Erdbeergeschmack bitte!

GeschichteHumor / P6
24.01.2011
24.01.2011
1
556
 
Alle
3 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
 
 
Gooseaufgabe von Ginny! =)

OoOoOoOoOo

Goose

So, Alex, ich würde gerne wissen, wieso Peeves vor dem blutigen Baron Angst hat. Hoffe, du kommst damit klar ;-)

Zeit hast du bis zum 28.Februar.

Viel Spaß!

OoOoOoOoOo


Erdbeergeschmack bitte!


Peeves war ein Poltergeist.
Er hatte niemals gelebt, denn Poltergeister sind unsterbliche Katastrophenwesen die zwar Geistereigenschaften besitzen, doch auch essen, Dinge aufheben und herum werfen können und, Peeves' Lieblingsbeschäftigung, Kaugummi kauen.
Peeves konnte auch Kälte spüren,wärme und er konnte verhext werden.

Irgendwann vor hunderten Jahren war Peeves entstanden.
Aus geballter Energie der Streiche und der Sehnuscht nach Vandalismus der Schüler.
Eines Tages erwachte er und hatte nichts anderes im Kopf als Blödsinn.
Er setzte Flure unter Wasser, warf Schulbücher durch die Gegend, leerte die Mülltonnen in die Gänge und piesakte Lehrer, Schüler und Geister.
Eine neue Nervensäge war geboren.

Eines Tages lernte Peeves den Blutigen Baron kennen.
Murrend war er mit seinen rasselnden Ketten und silbrigen Blutflecken auf seinem Körper an ihm vorbei geschwebt.
In Peeves' Kopf entstand ein Plan.

Er sauste durch sämtliche Schlafsäle der Schüler, der Lehrer und stibitzte alle Kaugummis die er finden konnte.
In einer stillen Ecke hinter einem Vorhang wickelte er eines nach dem anderen aus und kaute.
Und kaute, und kaute und kaute.


Der blutige Baron schwebte durch den Astronomieturm.
Wütend knurrte und  jammerte er.
Rasselte mit seinen Ketten und jagte ein knutschendes Schülerpärchen aus ihrer lauschigen Ecke.
Er hasste sein Dasein als Geist.
Er hasste alles um sich herum.
Jammernd schwebte er hinunter in den Korridor zurück und erstarrte.
Vor ihm stand eine lebensgroße Skulptur von ihm selbst, in allen möglichen Farben.

Kichernd plöppte Peeves Kopf aus der Brust des Kaugummiabbildes des Barons.
„Knurriger, Knurriger Blutiger Mann! Süß wie Zucker und riecht so gut!“, sang der Poltergeist kichernd und ließ die Figur durch den Korridor tanzen.
„Blut, Blut, Erdbeer- und Pfefferminze!“
Das Baron double tänzelte umher und schlug die Hacken aneinander.
Er Verneigte sich vor einer vorbei schwebenden Geisterlady die schreiend davon flog.

Der Baron zischte.
Dieser nervige Geist hatte es gewagt die graue Lady zu erschrecken.
Hatte er doch stets versucht ihr aus dem Weg zu gehen damit sie nicht noch mehr Kummer hatte.
Er schrie auf und schnellte auf Peeves zu.
Der kichernde Poltergeist konnte gar nicht so schnell reagieren und schon war der blutige Baron in ihm.

„Nein, bitte! So kalt! Verschwinde!“, jammerte Peeves und verließ den Kaugummikörper, doch der Baron steckte noch in ihm.
„Guter Baron! Nicht den arme Peeves quälen! So kalt!“, Peeves drehte Loopings und fiel auf den Boden, kroch umher und wand sich.
„So kalt. So kalt! Peevesie tut es leid! So leid!“
Der Baron murrte.
Er quälte Peeves noch einige Stunden lang.
Eine willkommene Abwechslung.
Das letzte Jahrhundert war langweilig gewesen.

Und seid diesem Tag respektierte Peeves den blutigen Baron.
Und wenn sie noch nicht ausgetrieben wurden, spuken sie noch heute.