Weil ich es liebe....

von Aki x3
GeschichteDrama / P12
Fuma Muno Kamui Shiro
01.01.2011
01.01.2011
1
567
 
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
5 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Weil ich es liebe....



Kamui saß spät Abends alleine an einem kleinen Bach, der durch einen Wald floss.
Hier konnte er ungestört über seine Probleme nachdenken.
Schließlich ist in letzter Zeit eine Menge passiert.
Für Kamui war es immernoch am Schlimmste, dass er Kotori verloren hat.
Nicht nur.
Auch Fuma hat er wohl auf irgendeine Art und Weise verloren.
>>Ah, Kamui. Ich wusste, ich würde Dich hier irgendwann antreffen.<<, kam es von Fuma, der sich wohl irgendwie hinter Kamui geschlichen haben muss.
Dieser drehte sich sofort um.
>>F..Fuma! Was machst Du hier?!<<
>>Was tust DU hier?<<
Schweigend musterten sich die beiden.
>>Nachdenken....<<, meinte Kamui dann schüchtern.
>>So?-Hier waren wir oft, als wir noch Kinder waren.<<
>>Ja....<<
Merkwürdig....warum war Fuma heute nicht so “aggresiv“ wie die Tage zuvor?
Fuma lachte:
>>Ja, die alte Kinderzeit<<
>>Sag mir Fuma<<, fing Kamui ein ganz anderes Thema an, >>Was sollte diese....diese Aktion mit Kotori?<<
Tränen stiegen ihm in die Augen.
>>Kleiner....dass alles würdest Du eh nicht verstehen....!!!!<<
Kamui schaute auf. Er hatte längere Zeit auf den Boden gestarrt.
>>Versuche es mir weningstens zu erklären, Fuma!<<
Doch dieser schüttelte bloß stumm den Kopf.
>>Dann sag mir....sag mir weningstens warum Du mit alledem nicht aufhören willst..!<<
Plötzlich schubste Fuma Kamui an den einen Baum, der neben ihnen stand, und küsste ihn.
Zuerst war Kamui über dieses plötzliche Geschehen überrascht, schloss aber dann doch noch die Augen.
Nach einigen Sekunden, schaute Fuma ihn an, und legte beide Hände auf Kamui´s Wangen.
>>Du willst willst wissen warum?!<<
>>Ja, will ich....unbedingt, Fuma!<<, Kamui wusste offensichtlich nicht, mit dieser Situation umzugehen.
Doch schon spürte er wieder die Lippen seines ehemaligen Freundes auf seinen.
Länger. Intensiver.
Vorsichtig schubste Kamui ihn ein kleines Stück von sich weg.
>>Fuma, WARUM?!<<
Doch Fuma nahm sich vorher die Zeit Kamui´s Hals mit einigen Küssen zu verwöhnen.
Dieser schloss erneut die Augen.
Zu schön war dieses Gefühl von Nähe, und Wärme.
>>Weil..<<, flüsterte Fuma Kamui endlich ins Ohr, >>ich es liebe, Deine vor Schock und Angst geweiteten Augen zu sehen.
Weil Deine Stimme zittert, wenn Du mich von irgendwas abhalten willst.
Wie Dein Körper vor Nervosität bebt, und Deine Tränen fließen.
Das Gefühl unbesiegbar zu sein, und zu sehen, wie Du hilflos dabei zusehen musst, wie ich die Welt auf meine Art schütze. Das ist es!<<
>>W..was?<<, Kamui sank zu Boden.
Fuma kniete sich vor Kamui, und nahm sein Gesicht in seine Hände.
Noch ein Kuss.
Doch diesmal fanden Tränen den Weg über Kamui´s Wangen.
Plötzlich stand Fuma auf, blickte von oben auf den Jüngeren hinab.
>>Weil ich es liebe.<<
Mit diesen Worten verschwand er in der Dunkelheit, und ließ einen völlig verzweifelten Kamui zurück.




_______________________________________________________________________________

So, hoffe sie hat euch gefallen :D
Review schreiben