Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Eine schwere Entscheidung

von Yakko83
GeschichteDrama / P12 / Gen
Joe Kato Yaeko Mitamura
26.12.2010
05.03.2012
12
15.788
 
Alle Kapitel
17 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
26.12.2010 438
 
Die Hochzeit und der Weggang von Bee Hive

Prolog: Die Hochzeit und der Weggang von Bee Hive


Nach ihrem Abschiedskonzert saßen alle fröhlich zusammen. Yakko hatte ein weißes, schlichtes Kleid an und der Pastor wartete schon auf das Brautpaar. Shigemaru, der nicht ganz so begeistert war, war von seiner Tochter aber überredet worden Joe vor der Tournee zu heiraten. Shigemaru begleitete Yakko zum Altar wo Joe schon auf seine Yakko wartete. Ja er wird seine Traumfrau heiraten, aber er ist auch traurig sechs Monate von ihr getrennt zu sein. Ja, sie werden auf Tournee gehen, nach Amerika. Ja, es war sein Traum, aber jetzt möchte er erst mal heiraten. Joe stand nervös vor dem Altar und schaute sich unsicher um. Da kam Yakko auf ihn zu an Shigemarus Arm. Er übergibt seine Tochter Joe. Der Pastor sprach. Wir sind hier versammelt um zwei Liebende im Bund der Ehe zu vereinen.“ Joe lächelte sein Freundin an.. Yakko nimmt Joes Hand und der Pastor fragt „Wollt, Sie Yakko heiraten, lieben und ehren bis der Tod euch scheidet? Ja ich will, sagte Joe. Möchten sie, Yakko Joe zum Mann nehmen ihn lieben und ehren bis der Tod euch scheidet ?. Ja, ich will. antworte Yakko glücklich. Als der Pastor sprach: Hiermit erkläre ich euch zu Mann und Frau. Sie dürfen die Braut küssen, gab Joe Yakko einen langen

Kuss. Sie wussten beide, dass es eine lange Zeit nicht so sein würde. Es wurden Fotos gemacht und noch ein bisschen gefeiert. Nach der Feier mussten sie zum Flughafen, denn sie flogen schon heute Nacht nach Amerika. Mann merkte dass alle traurig wirkten, aber Yakko war wirklichn sehr betrübt.


.


Am Flughafen angekommen mussten sie bald Abschied nehmen. Der Flug 377 nach Amerika war bereit. Die ersten Tränen liefen Yakko die Wangen herunter.“ Yakko, bitte nicht weinen, Ich liebe dich, meinte Joe und drückte Yakko an sich. „Ich dich auch, hauchte sie ihm ins Ohr und ein langer Kuss folgte. Aber dann mussten die Jungs zum Einchecken und gingen durch die Kontrolle. Yakko drehte sich zu Hashito um, der bitterlich weinte. Komm Hashito wir gehen nach Hause, flüsterte sie und ging langsam Richtung Ausgang. Maiko und Isuzu drehten sich um und gingen auch.


Ja, es wird schwer werden, aber sie glaube daran Joe bald wieder in ihre Arme nehmen zu können. Juliano lief langsam hinter ihr her. Yakko fuhr zu Joes Wohnung, baute Hashito ein Bett und beide schliefen bald ein. Aber Yakkos Gedanken waren trotzdem bei Joe. Auch Joe dachte an das traurige Gesicht von Yakko , aber er hoffte, dass er sie bald wieder sehen würde. Bis dahin würde aber einige Monate vergehen.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast