Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Bakumecha

Kurzbeschreibung
GeschichteAbenteuer / P12 / Gen
11.12.2010
11.12.2010
1
2.194
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
11.12.2010 2.194
 
In Vestal war es gerade August und Hochsommer.Es war ganze 2 Jahre her nach den Vexos und König Zenoheld, alles war wieder normal.
Jack lebte in Senon, einer Metropole unweit der Hauptstadt mit seiner Mutter,diese war jedoch schwer krank und lag seit einem Monat im Koma. Gerade war er dort.
,,Bitte wach auf."sagte Jack betrübt.,,Du bist die einzige die ich noch habe." Der 17 Jährige hatte schütteres schwarzes Haar und grasgrüne Augen. Seine Mutter jedoch lag still da, die Augen geschlossen. Er knirschte mit den Zähnen, er wollte das sie endlich aufwachte.
,,Herr Semon." kam eine Stimme und der Arzt trat mit ernstem Gesichtsausdruck.
,,Was ist denn?"fragte Jack nervös.  
,,Ihre Mutter hat eine seltene Krankheit die man heilen kann, aber es kostet 100 000. " Jacks Mut sank, seine Mutter hatte nie soviel und wie solle er es zusammen bekommen?
,,Du hast noch ein halbes Jahr bis sie stirbt." sagt der Arzt,drehte sich um und ging.
Jack sah ihm hinterher,die Lippen zusammengepreßt. Das konnte doch nicht wahr sein! Seine Mutter sollte sterben weil er nicht genug Geld hatte?
Knurrend hieb er gegen die Wand, der Putz splitterte ab.
,,Na na.Ich kann dir helfen Heißsporn!" Ein Mann kam rein, er war in einem schwarzen Umhang gehüllt und von großer Statur,in der Hand hielt er einen Laptop. ,,Wenn du deine Mutter retten willst komm mit." Er schlug die Kapuze zurück und offenbarte einen jungen Mann mit langen roten Haaren und braunen leuchtenden Augen. Er lächelte und winkte mit einem Finger zu sich,dann drehte er sich um und ging. Jack folgte ihm langsam,bis er neben ihn war.
,,Ich bin Leron und arbeite für die Bakumecha." Die Bakumecha war irgend eine Firma die es außerhalb der Stadt gab.Niemand hatte eine Ahnung was da getrieben wurde. Bevor er was sagen konnte fuhr Leron fort:,,Wir haben die Ergebnisse von Spectra oder keith wie immer er jetzt auch heißt geschafft zu stehlen, genauso wie die Mechanischen Baupläne der Vexos. Mithilfe unserer Wissenschaftler haben wir es geschafft eine Technik zu entwickeln die alles andere in den Schatten stellt. Doch wir brauchen Menschen um das weiterzutreiben und dazu haben wir eine Messvorrichtung die kompatible Personen ermittelt und bei dir schlägt sie besonders an." Er lächelte und Jack bemerkte wie er die Finger über den Laptop zucken ließ.
,,Und wie kann ich helfen? Und was bekomme ich als Gegenleistung?"fragte Jack und sah sich um,sie waren mittlerweile aus dem Krankenhaus zu einer schwarzen Limousine gekommen wo sie einstiegen. Drinne sagte Leron:
,,Du kannst helfen indem du die Technik selber ausprobierst an deinem körper. Dafür das du uns zur Verfügung stehst bezahlen wir die Kosten für die Operation deiner Mutter. Wie ist das?"
Jack überlegte und sah nach vorn,im Spiegel merkte er wie Leorn ihn zufrieden einen Seitenblick zuwarf.
Bald verließen sie die Stadt und kammen zu der großen Firma die abseits lag,sie war wirklich riesig.
Vorne standen drei Gebäude,davon eins langgezogen,das andere war kleiner und mit dem dritten verbunden, das schien das Labor zu sein und die Räume der Angestellten. Dahinter erhob sich ein gigantisches Gebäude. Es war bestimmt 500 meter lang und 100 hoch.
,,Oh Gott. Warum ist das nie jemanden richtig aufgefallen?" fragte Jack entgeistert und Leron sagte amüsiert:,,Nun hierhin verirrt sich kaum einer was auch der Sinn der Sache ist. Nur die Regierung weiß von uns und unterstützt uns. Na komm ich führ dich rein."
Leron ging zügig vor, Jack folgte ihm wiedermal mit ins Labor.Es war auch groß, hatte jedoch neben dem riesigen gebäude winzig gewirkt, hatte aber bestimmt  mindestens 200 m².
Viele Wissenschaftler waren dort und saßen an Computern oder sahen sich Statistiken an. Einer der Wissenschaftler, er sah leron sehr ähnlich nur als wäre er viel älter, kam angerannt und fragte:,,Leron wen hast du denn da mitgenommen?" ,,Paps das ist Jack,sein Level beträgt 846." ,,Oh Wow!" Der Wissenschaftler zog den verwirrten Jack mit. ,,Ich bin Proffesor Spencer." sagte er schnell und brachte ihn in ein Seitenraum. Schnell kramte er Papiere raus. ,,Hier." Er knallte ein Blatt vor ihm.
Aufmerksam las Jack es. Dort stand das ihm alles erfüllt wurde was er wollte wenn er sich und seinen Körper zur Verfügung stellte. Genau wie Leron es gesagt hatte.,,Also heilt ihr meine Mutter." ,,Jaja."sagte Spencer aufgeregt,dann murmelte er.,,846? Ganz schön hoch. Die meisten kommen nicht über 500."
Jack unterschrieb schwungvoll mit seinen Namen.,,Hier." ,,Danke,damit hilfst du uns ganz schön." Spencer sammelte das papier ein und steckte es in einen Atenschrank,danach kam er mit einer Spritze. ,,Hey!" protestierte Jack. ,,Ich brauche nur etwas Blut zur Analyse deiner Eigenschaft."kam eine knappe Antwort ,,Wie bitte was?" fragte er verduzt,aber Spencer war schon weg. Komisch.
Stattdessen kam Leron rein und holte mich, zusammen liefen wir in ein anderes Labor. ,,Ventus." sagte Spencer und hielt eine Ampulle mit einer grünen Flüssigkeit hoch. ,,Nun Jack jetzt such dir einen Körper aus und dann probieren wir erstmal deine Stärke aus." ,,Kannst du mal erklären was hier läuft?" fragte Jack nun schlecht gelaunt. Spencer sah seinen Sohn an der mit den Schultern zuckte. ,,Du hast es ihm nicht erzählt? Typisch für dich. Nun Jack wir haben hier mechanische Bakugan entworfen die wir mit Menschen verschmelzen können. Dafür brauchen sie aber eine bestimmte stärke, das Level wie wir es nennen.Normale mechanische Bakugans sind zu schwach aber so in Kombination mit Menschlicher DNS werden sie viel Stärker. Je höher das Level des Menschens, desto stärker ist er als Bakugan. Jedes Mechanische Rohbakugan von uns hat ein Mindest Gpower das bei 500 liegt. Leron hat gerade das höchste mit 800, sein Level beträgt 823." Jack hatte genau zugehört, das hörte sich sogesehen eigentlich gut an. Er setzte sich an dem dargebotenden Pc und sah sich die verschiedenen Rohbakugans an, sie waren alle grau. Da er Ventus war brauchte er etwas Fliegendes.
Bald fand er ein gutes am Ende, die besseren Roh mechanischen Bakugans  hatten ein Mindestlevel des Menschens und dieser hier hatte eins von 800, perfekt.
,,Nun der hier? Er ist ganz gut denn hier haben wir die Daten von Dragonoid mit einfließen lassen,das hat ihn so stark gemacht das wir dachten niemand würde ihn nehmen können.Dann bist du der einzigste der dieses hat,Leron hat eine Extranfertigung.Kommst du wieder mit?"
Jack nickte und sie setzten den Weg fort. Dann kammen sie in einen mittelgroßen Raum in dem eine Maschine stand in die man sich reinsetzen konnte. ,,Diese Maschine kombiniert deine Daten mit der des Mechanischen Bakugans, du wirst dich so in Vestroia und bestimmten Räumen in ein Bakugan verwandeln. Achja eins noch: Du selber kannst die Fähigkeitskarten für ich einsetzen."
Jack nickte und setzte sich in die Maschine die zufuhr. Es leuchtete alles gespentisch grün.Er schloss die Augen und hörte am Rane:>>Beginn der Synchronisation<<
Als es nach einer Stunde vorbei war fühlte er sich kein bisschen verändert, aber Spencer wirkte überglücklich wie ein Kind das man einen Lolly gab.

,,Das ist die Kampfarena und gleichzeitig Übungsstation bevor wir euch in Außeneinsätze nach Vestroyja schicken." Sie waren nun in dem riesigen Gebäude, dort drinnen befand sich wirklich eine große Kampfarena.Vorne war noch ein abgetrennter Raum für Beobachtungen. ,,Nun jetzt kannst du üben, gerade ist keiner da die anderen essen schon. Tatsächlich war es schon Abends geworden. ,,Okay."sagte Jack und ging durch die Tür.
Sofort spürte er wie er sich veränderte und größer wurde. Seine Haut wurde zu grünen Schuppen, er war nun auf vier Pfoten mit je drei langen Krallen und aus seinen Schultern brachen zwei große Flügel.Er bekamm einen langen Schwanz und sein Gesicht wurde Lang,sein Mund zu einem Maul mit sehr spitzen Zähnen und ein großes Horn. Er war nun ein Ventus Draflynoid wie es auf den Bildschirm unter der Decke hieß mit einem Gpowerlevel von 850 und sah einem Drachen ähnlich. Er war nicht mechanisch sondern lebend.
,,Eine sehr gute Synchronisation und ein guter Körper. Ich teste dich mal." Aus einem Loch kam eine kleine Kugel die sich zu einem Pyrus Griffon wandelte mit nur einer Gpower von 350. ,,Probiers mal Jack!"
Jack nickte, es fühlte sich komisch an.Er öffnete sein Maul und ein grüner Strahl traf den Griffon, seine Gpower stieg auf 900.Der griffon wurde getroffen und knallte zu Boden. Jack breitete seine Flügel aus und schlug kräftig mit ihnen sodass er abhob und dann hielt er auf den Grifon zu,dann leuchteten seine Flügel und mit einem Schlag lösten sich grüne Lichtklingen die den Gpower des Gegners verringerten und ihn zerstörten.
,,Gut gemacht! Du kommst gut mit deinem neuen Körper klar.Je höher der Level des menschen desto besser kommt er wohl mit dem Körper klar.Kannst rauskommen Jack."
,,Noch nicht!" rief Jack,seine Stimme hatte sich verändert.
,,Dann kommen bestimmt nachher auch ein paar noch die auch noch Abends üben.Jetzt wo du dabei bist kannst du immer wann du willst hier rein.Wenn du fertig bist komm mal wieder rüber."
,,Mach ich!" Spencer ging wieder, nur Lenon blieb um ihn zuzusehen wie er ein paar runden drehte und sich mit seinem Körper bekannt machte.
,,Wieviele sind hier eigentlich?" fragte Jack. ,,Nicht viele.Insgesamt gibt es hier 34 von denen nur 12 für Außeneinsätze geeignet sind. Du bist nicht der einzigste neue hier, ein anderer kam auch heute grad an. Mich wirst du erstmal nicht antreffen ich muss zu einem Außeneinsatz nach Vestroja."
,,Was macht ihr da eigentlich?"
,,Wir wollen die Herschaft über Vestoja.Wir spionieren nur, aber es ist gefährlich vorallem beobachten wir die besonderen Bakugans, Drago, Skyress, Tigrerra und all die anderen."
,,Die sind ja besonders stark."
,,Genau.Aber ich glaube du könntest sie besiegen, nur Drago wäre ne starke Nuss."
Jack nickte und probierte neue Attacken aus. Bald kammen auch noch andere die ihn beobachteten bevor sie reinkammen,daraufhon ging auch Lenon weg.
Der eine wurde zu einem Haos Okanos, ein weißes Wolfsähnliches Wesen das nur auf dem Rücken eine Kanone hatte. Dann gab es noch verschieden Elementbehaftende Dolons, sie sahen aus wie Eidechsen die auf zwei Beinen liefen. Sie hatten an den Händen normale Klauen, nur darüber waren drei lange weiße Klauen. Am Kopf hatten sie einen Zackenkranz. Von denen gab es mehrere denn ihr Mindestlevel war das niedrigste mit 300. Die nächsten begannen mit 500,wie der Okanos und der Neolon, ein Bakugan das an eine Schlange erinnerte.Dieses gab es nur in drei Typen: als Aquos hatte es Kiemen und Flossen, als Ventus lange Flügel und als Subterra am Kopf ein Horn das sich drehen konnte.
Insgesamt gab es 10 solche verschiedenen normalen Bakugans, von den Einzigartigen nur sechs, darunter war auch Jack. Die sechs besonderen ließen sich nur von besonders hohen Level kontrollieren,  vier von sechs ab einem level von 730, die letzten beiden von 800 und die hatten Jack und Lenon.
Aufeinmal kam ein Ventus Drokor ungelenk angeflogen. Er sah aus wie ein langer Vogel der etwas an Skyress erinnerte, hatte jedoch vier Flügel und einen langen Federschwanz. ,,Hey du bist doch auch neu oder? Ich heiße Sam und du?" ,,Jack. Hi Sam." ,,Du bist ganz schön gut.Ich komm noch gar niicht klar,aber mein Level beträgt nur 560." ,,Achso." Jack sah zu Sam, dann ließ er seinen Blick schweifen. In der Halle waren gerade nur 9 die trainierten.
,,Wollen wir mal kämpfen?" fragte Sam plötzlich.Jack sah auf den Bildschirm an dem der Gpowerwert von allen angezeigt wurde. ,,Ich hab etwas mehr." ,,Ja trotzdem ich wil mal üben." ,,Aber was passiert wenn wir besiegt werden?" ,,Dann verwandelst du dich in deine Ballform, das aber nur für eine Minute bis du dich wieder zurückverwandelst dich wieder zurück." ,,Dann ist ja gut."
Jack machte sich bereit. Sam begann zu leuchten und seine Gpower stieg um 200 G auf 800 G und so fast auf sein Wert, dann griff er an. Jack setzte wieder seine Fähigkeit ein  und schoss Luftklingen ab, Sams Gpower verringerte sich wieder um 150. ,,Shit!" zischte dieser und seine vier Flügel schlugen sehr schnell als er wieder auf ihn zukam. Dann schoss er grüne Federn wie Diamantsplitter ab und seine Gpower stieg wieder so dass er nun 900 hatte. ,,Hah mehr!" Jack grinste und wich den Diamantenfedern aus. Dann begann seine Flügel grün zu strahlen und Energieblitze fuhren gegen Jack, sein Gwert sank auf 500, Jacks stieg auf 1200. Sam wure voll erwischt und er verwandelte sich tatsächlich in Ballform. ,,Oh wow." Jack landete und verwandelte sich genau wie Sam in einem Mensch, dieser hatte  schütteres braunes Haar und hellblaue Augen die fast wieß waren. Dann gingen sie rein wobei sie quatschten. ,,Ist echt toll, oder? Mann ich würde gern für immer ein Bakugan bleiben sowas ist besser." er lachte.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast