Newsfake

GeschichteHumor / P12
08.12.2010
08.12.2010
3
2357
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Murphy's Law Inc


Interview der besonderen Art


Gestern hatte ich ein Interview der besonderen Art. Ich habe mich mit einem Kleinen Wesen, einer Art Gnom unterhalten. Er sagte mir, er sei der neu ernannte Pressesprecher einer Geheimgesellschaft namens „Murphy's Law Inc“. Er sah auch wie ein Pressesprecher aus. Hatte einen winzigen gut sitzenden Anzug mit Krawatte, auf seinem miss gestalteten Kopf waren ein paar dünne Haarbüschel und ein gewinnendes Lächeln umspielte seinen klaffenden Mund. Ich will nun nicht mehr verraten, also lest das Interview das nun folgt.


Newsfake: Hallo, schön dass sie sich mit mir Treffen wollten.
Murphy (er wollte mir seinen Namen nicht sagen, also nenne ich ihn Murphy, damit war er einverstanden): Ja, ich hatte sie ja extra deswegen angerufen, denn wir sind sehr ungehalten darüber, dass niemand unsere Leistungen würdigt, nicht einmal ein Mensch weiß von ihnen.
Newsfake: Ja, danke für den Anruf, aber möchten sie mir und meinen Lesern nicht erklären, was sie und ihre Organisation genau tun. Der Name legt ja schon einen Verdacht nahe, aber erklären sie es uns.
Murphy: Also kurz gesagt, wie steuern das Leben auf der Erde, wir sorgen dafür, das alles langsam voran geht, einem dauernd Missgeschicke passieren und sich das „Schicksal“ sich gegen jeden gewendet zu haben scheint. Wie wir das Wort Schicksal hassen!“
Newsfake: Wieso hassen sie das Wort Schicksal?
Murphy: Weil es bedeutet, dass man sein Leben nicht steuern kann, das alles vorherbestimmt ist, aber das ist nicht so. Die ganzen „Schicksalsschläge“ sind von uns verursacht. Ich könnte sofort anordnen das Ein Auto oder ein LKW durch dieses Haus fährt, das danach jemand ein paar Molotow-Cocktails herein wirft und dann, das die Feuerwehr auf allen Reifen Platt ist, nur um es zu beweisen, doch das wäre sehr Kontraproduktiv für dieses Interview,oder?
Newsfake: Ja, dann wäre die Wahrscheinlichkeit, das ich umkommen würde sehr groß. Aber wie genau machen sie das? Wie können sie einen Lastwagenfahrer dazu bringen, durch Häuser zu fahren?
Murphy: Wir haben da unsere Möglichkeiten, zum Beispiel, können wir alle Fahr- und Flugzeuge fern steuern, Außerdem können wir Ideen in die Gehirne der Menschen einpflanzen, wir sind auch für den 11. September verantwortlich.
Newsfake: Haben sie keine Nagst, dass sie irgendwann einmal verhaftet werden?
Murphy: Natürlich nicht, wir unterstehen nur dem Gesetz von Crowley: „Tu was du willst, soll sein das ganze Gesetz!“ aber auch ihm haben wir einige Lustige streiche gespielt. Auch können wir uns gegen jeden wehren, und unsere Zentrale ist tief unter der Erde. So tief, das wir unsere Energie vom Erdkern erhalten. Und der Eingang ist nur uns bekannt, außerdem haben wir ein ausgeklügeltes System von Rohrleitungen, die sich selbst neu verlegen, wenn die Erde darum herum, gescannt, oder abgetragen wird, sie sehen, wir können nicht entdeckt werden.
Newsfake: Aber wieso wollen sie dann, das alle Welt weiß, dass sie für diese ganzen, zum Teil lustigen und zum Teil schrecklichen Dinge tun?
Murphy: Weil wir auch ein Ego haben, wer will denn nicht, dass seine Leistungen wenigstens anerkannt, wenn nicht sogar bewundert werden.
Newsfake: Aber wieso tun sie das Alles? Für Macht? Geld? Sex?
Murphy: (lacht) Nein, ich dachte eigentlich, dass sie klüger sind. Also gut, was war das erste, Macht? Wieso sollten wir Macht wollen, oder besser gesagt, mehr macht, wir haben schon Absolute Allmacht über die Erde, wir arbeiten sogar an einer Wettermaschine, die Vulkane, Tsunamis, Erdbeben und der gleichen generieren kann. Das Nächste war Geld, oder? Was wollen wir mit Geld,wir können uns alles nehmen was wir wollen, alles was Menschen verlieren, gehört nun uns. Die Dinge die wir nicht brauchen, werden von uns in Fundbüros abgegeben, Also, alles was wir wollen, können wir uns beschaffen. Wollen wir Sex? Nicht mit euch Menschen, ihr seht zu hässlich aus. Außerdem, wir leben in einer sehr Liberalen Gesellschaft, wenn jemand von uns, mit einem anderen schlafen will, dann fragen wir, wann er oder sie Zeit hat, und dann treffen wir uns. Jeder kann mit jedem bei uns schlafen, Also wir haben mehr als genug Möglichkeiten für Sex.
Nein wir leben von der Schadenfreude, über eure Niederlagen, wir weiden uns an eurem Schmerz, dass ist das was wir wollen und brauchen.
Newsfake: Das ist sehr interessant, das wird unsere Leser sicher interessieren, und bestimmt einige verunsichern. Ist es das was sie hiermit bezwecken wollen?
Murphy: Natürlich, aber wir wollen auch das man auf uns Aufmerksam wird.
Newsfake: Ok mehr Fragen habe ich bisher nicht, vielleicht können wir uns irgendwann noch einmal treffen, wenn mehr Fragen aufgetaucht sind.
Murphy: Ja, rufen sie ruhig die Leser dazu auf uns ihre Fragen zu stellen, am besten mit der Ganzen Geschichte drum herum, wir sehn in unseren Akten nach. Auf ein neues Treffen

Damit verabschiedete er sich und ging aus der Tür, kaum war er aus der Tür, da war er auch schon verschwunden. Was bleibt noch zu sagen? Schickt mir eure Missgeschicke die ihr aufgeklärt haben wollt, ich leite die Fragen weiter.
Review schreiben