Luzifers Statthalter

GeschichteDrama / P12
16.11.2010
16.11.2010
1
130
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Luzifers Statthalter



Ein kalter Wind fegt über's Land
zerrt Heftig an meinen Kleidern,
singt laut seine Trauerlieder
und jagt Wolken zum Himmelrand.

Raben rudern langsam dahin
und es erklingt ihr Totensang
Ein rauer, doch lieblicher Klang.
Trostlos das Land, da wo ich bin.

Viele Feuer seh' ich brennen
und Menschen darauf zu rennen.
Anders sind sie als die Meinen.
Durch mich fing man an zu weinen.

Die Welt, ich will sie brennen sehn
und alle soll'n zu Grabe gehen.
Feuer mein Lebenselixier,
nur du warst immer bei mir.

So gestalte ich die Welt neu.
Aus der Asche wird sie ersteh'n.
nur ich werd' dann noch steh'n.
Als Herrscher dem Luzifer treu.