Eureka seven

GeschichteAbenteuer / P12
25.10.2010
31.01.2011
3
2.432
 
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
25.10.2010 675
 
So das ist mein erstes Kapitel spielt nach und ein bisschen während runaway, das Wetter ist anderst und zwar herrscht gerade Winter.
So hoffe auch gefällt der Teil

Runaway

Ein kalter Wind zieht rein, als Renton eine Luge der Gekko öffnet. Mit dem Fallschirm auf den Rücken schaut er nach unten. Er wirft noch einen Blick zu Gonzy, welcher seelenruhig seinen Tee trinkt. „ ähm Grüß alle von mir“ „ Werde ich machen“. Dies hört Renton schon nicht mehr, denn er ist schon gesprungen.
Obwohl die Sonne scheint, herrscht eisige Kälte, die Landschaft, welche sichj Renton öffnet ist von Schnee bedeckt.. Renton spürt kaum noch seine Hände, welche sich schon anfühlen wie ein Eiszapfen.
Der Boden kommt immer näher und näher, bis der junge Thurston auf dem Boden einschlägt.

Talho läuft durch die Geggo auf der Suche nach Renton, da sie eine Befürchtung hat seit Moondoggie seinen Rucksack nicht mehr findet. Vor Eureka´s Zimmer bleibt sie stehen und betrachtet die drei Kinder welche Wache halten. „ Hey ihr drei habt ihr Renton gesehen“ „ nein und wenn jagen wir ihn weg, er tut Mama nur weh“ meint das kleine Blonde Mädchen. Tahlo schnauft „Ihr seid gute Wächter, aber wenn ihr Renton seht, sagt mir bitte Bescheid. OK?“ Maurice hebt die Augenbrauen „Warum hat er was angestellt“.  Leicht zwiegespalten schaut Talho den Jungen an „sagt einfach Bescheid“ ohne auf eine Antwort zu warten geht sie weiter zu Renton´s Zimmer, sie macht sich ungewollt sorgen um ihn. Die letzten Tage haben Renton sehr mitgenommen und Holland schafft es immer noch alles schlimmer zumachen.
Als Talho in Renton´s Zimmer schaut verstärkt sich ihre Ahnung, denn es ist fast komplett leer. Mit einem Ruck schließt sie die Tür und dreht sich um, wobei sie sich fast etwas erschrocken hat, da Gonzy nun dort sitzt und Tee trinkt: „ Ähm hast du Renton gesehen?“ „ Ja hab ich, er hat das Schiff verlassen. Ich soll euch alle Grüßen, ein Schluck Tee?“ Entzürnt schlägt Talho gegen die Wand „Dieser verdammte Bengel, einfach unerlaubt das Schiff verlassen, wenn ich ihn die Finger bekomme versohle ich ihm den Hintern“.

Das Wetter hat sich rapide verschlechtert, ein Schneesturm hat sich aufgemacht. Dies macht es Renton gerade nicht leichter. Er versucht zur nächsten Stadt zu gelangen, doch er kann kaum mehr als einen Meter sehen. Zu allem ´Übel hat er beim landen geschafft sich mit einem spitzen Stein tief in die rechte Hand zu schneide, welche nun immer noch blutet. Immer einen Schritt nach dem anderen macht er und muss trotz allem immer wieder an Eureka denken.

„Verdammt Talho wo warst du denn? Denkst du das Schiff steuert sich von selbst bei solchen Schneesturm?“ motzt Holland die hereinkommende Talho an, welche nun wütend wird „ Du bist so ein Idiot, bei dem Schneesturm ist Renton von Bord gegangen, das wird noch sein sicherer Tot sein“  Ein Anflug von leichten entsetzten macht sich auf Hollands Gesicht breit, welches sich gleich wieder in Gelassenheit verwandelt „ Also hat er die Gekko verlassen, dass wird auch besser so sein...Aua“ Mit voller Wucht hat Talho ihn auf den Hinterkopf geschlagen. „ Du wirst ihn suchen, verstanden?? Denn du willst wohl nicht schuld sein wenn er Tod ist oder? „ „Ich bin hier immer noch der Anführer der Gekko, sag du mir also nicht was ich zu tun hab“ Talho packt ihn am Kragen und zieht ihn ganz nah an sich und zischt bitterböse „du suchst ihn verstanden?“ „ ja ok“ erwidert Holland nun nur noch Kleinlaut. Mit scharfen Blick betrachtet Talho ihn noch kurz, bevor sie ihn los lässt und sich ans Steuer setzt um den Kurs zu entern.
Holland lässt sich auf seinen Sessel fallen und legt seinen Kopf in seine Hand. Die restlichen Schiffscrew betrachtet ihren Chef, was Holland nicht entgeht. „ Habt ihr nichts zu tun? Wenn ja könnt ihr die Waschräume putzten gehen“ Schnell machen sich alle wieder an die Arbeit.

________________________________________________
So war zwar nicht so lang, hoffe es hat euch trotzdem gefallen

Ich hoffe das es kaum Grammatik- und Rechtschreibfehler gibt, aber wenn, bitte stört euch nicht daran.
Würde mich über Reviews freuen

Gruß
Flussstern