Ein Anruf der ein Leben verändert

von Meitschi
GeschichteRomanze / P16
Abigail "Abby" Sciuto Anthony "Tony" DiNozzo Dr.Donald "Ducky" Mallard Leroy "Jethro" Gibbs Timothy "Tim" McGee Ziva David
22.10.2010
13.02.2013
7
2903
 
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
Oh nein! Das konnte doch nicht sein. Gibbs war nun schon seit fast 48h wach und war endlich eingenickt. Und was geschah jetzt? Sein Handy klingelte. Er wollte es ignorieren, aber dieser nervtötende Ton hielt an. Gibbs wollte aufstehen, aber er schlug sich seinen Kopf am Boot an. Das half seiner Laune nicht wirklich. Er war wieder mal im Keller eingeschlafen. Das tat er in letzter Zeit ziemlich viel. Aber es ging auch wieder auf Weihnachten zu. Da vermisste er seine Familie am meisten und fühlte sich alleine. Aber das würde er nie zugeben. Er war ein Agent und der zeigt keine Schwäche.
Da fing es wieder an zu klingeln. Ach ja das Handy.

Er stand auf und nahm es von der Werkbank. Die Nummer kannte er nicht. Also hob er ab. “Ja Gibbs” brummelte er in den Hörer. Auf der andern Seite war es still. Gibbs brummelte noch mal ein Hallo in die Muschel. Er wollte schon auflegen da kam es zögerlich vom andern Ende. “ Hallo? Ist da nicht Johanna Miller?” “Nein ist es nicht. Oder höre ich mich wie eine Johanna an?” Gibbs fühlte sich wie im falschen Film. Obwohl die Stimme erinnerte ihn stark an Shannon. Aber das konnte nicht sein. Den Shannon war tot. “Nein eigentlich klingen sie eher wie ein Brummbär.” Die Stimme am andern ende veränderte sich ein wenig. Gibbs merkte, dass sie wohl lächelte. “Was wollen sie den von mir?” Ihm fing das Spiel an zugefallen. Viel zu lange hatte er nicht mehr mit einer Frau gesprochen die nichts von ihm wollte. Natürlich waren da Ziva und Abby aber die arbeiteten mit ihm zusammen. Er merkte das sie was gesagt haben musste. Den am andern ende erwartet ihn eine fragende Stille. “Was haben sie gesagt?” “Ich wollte wissen wie ihr Name ist.” “Jethro und ihrer?” “Ich bin Evi.” “Wie kommen sie eigentlich dazu, mitten in der Nacht Leute anzurufen?” Gibbs wollte plötzlich nicht das sie auflegte. Irgendwie spendete die Stimme ihm ein wenig Frieden. “Mitten in der Nacht? Jethro es ist 8 Uhr morgens. Und ich wollte, wie abgemacht meine Freundin Johanna in Washington anrufen. Sie ist erst dahin gezogen und hat mir die Nummer gegeben. Aber ich muss wohl was falsch abgeschrieben haben.”

Gibbs hatte sich auf einen Stuhl vor der Werkbank gesetzt. “Schon 8Uhr? Wow die Zeit vergeht ja im Fluge.” “Ich habe sie geweckt. Das tut mir leid….” Gibbs merkte das er noch einen andern Anruf hatte. “Moment” Er schaute auf sein Handy, und sah das es Tony war. Das verhieß nichts gutes. “Evi ich habe einen Anruf auf der andern Leitung und der ist wichtig. Ich wünsche ihnen einen schönen Tag und auf Wiederhören.” “By Jethro.” Er hörte das klacken und war irgendwie enttäuscht. Sein Handy klingelte schon wieder. Er hob ab. “Gibbs” “Boss hier ist Tony. Wir haben einen Toten Marine im Park. Ich bin in 10 Minuten bei dir.” “OK” Er legte auf und ging nach oben um sich umzuziehen.
Review schreiben