Geschichte: Fanfiction / TV-Serien / Heroes / Numb

Numb

SongficDrama, Familie / P12
Sylar
06.10.2010
06.10.2010
1
594
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
06.10.2010 594
 
Wütend wischte ich mir die Tränen aus den Augen.
Ich hatte es alles einfach so satt.

Ich bin es müde, so zu sein, wie du es willst.
Fühle mich so hoffnungslos, unter der Oberfläche bin ich verloren.


Gerade jetzt, da ich dich brauche, Mum, gerade jetzt, bist du nicht für mich da.
War es nicht immer so?
Wann konnte ich je mit meinen Sorgen zu dir kommen?
Du hast mich immer dazu gedrängt, selber eine Lösung zu finden.
Ich sollte unabhängig sein.
Du wolltest immer das Beste in mir wecken.
Egal, ob ich dadurch glücklich sein würde, oder nicht.

Ich weiß nicht, was du von mir erwartest, zu sein.
Unterliege dem Drängen, in deine Fußstapfen zu treten.


Ich wollte immer so sein, wie du es willst, um endlich einmal deinen Anforderungen gerecht zu werden.
Mein ganzes, bisheriges Leben lang war von diesem Wunsch bestimmt.
Aber du hast das nicht bemerkt.
Du hast die Mühe nicht gesehen, die ich mir gemacht habe.

Jeder Schritt, den ich tue, ist ein weiterer Fehler in deinen Augen.

Du willst, dass ich hoch hinaus schieße.
Es reicht dir nicht, dass ich das Uhrengeschäft übernommen habe.
Ich soll noch mehr sein, immer noch ein bisschen besonderer.
Präsident.
Geht es denn nicht noch besser?
Es wundert mich, dass du von mir nicht gleich verlangst, die Weltherrschaft an mich zu reißen.

Ich bin es so leid, ich kann dich immerzu um mich herum fühlen.
Ich bin es so müde und mir des Ganzen immer mehr bewusst.
Ich bin so geworden und alles, was ich will,
ist mehr Ich zu werden und weniger Du.


Ich möchte mein eigenes Leben führen.
Unabhängig von dir.
Aber du hast mich voll und ganz im Griff.

Kannst du nicht sehen, dass du mich erdrückst?
Hältst mich zu fest aus Angst davor, die Kontrolle zu verlieren.
Weil alles, was du dachtest, das ich sein könnte,
ist direkt vor dir ineinander gefallen.


Jetzt hast du gesehen, was du aus mir gemacht hast.
Ich habe dir gezeigt, zu was ich geworden bin.
Es hat dir Angst gemacht.
Bin ich dir auf einmal zu besonders?

Jeder Schritt, den ich tue, ist ein weiterer Fehler in deinen Augen.
Und jede Sekunde, die ich warte, ist mehr, als ich ertragen kann.


Jetzt bin ich endlich so besonders, wie du mich immer haben wolltest.
Und auf einmal willst du mich nicht mehr sehen.
Kannst du dich nicht einfach mal damit zufrieden geben, wer ich bin und was ich bin?

Und ich weiß, dann werde ich auch aufhören zu versagen.
Aber ich weiß, du warst genau wie ich,
als jemand dich enttäuschte.


Wie bist du zu dem geworden, was du bist?
Wie ist es möglich, dass du so hohe Anforderungen an mich hast?
Ging es dir mit deinen Eltern genau so?
Und warum kann ich in deinen Augen niemals gut genug sein?

Ich bin es so leid, ich kann dich immerzu um mich herum fühlen.
Ich bin es so müde und mir des Ganzen immer mehr bewusst.
Ich bin so geworden und alles, was ich will,
ist mehr Ich zu werden und weniger Du.


Aber ich werde meinen eigenen Weg finden.
Dein Sohn Gabriel existiert nicht mehr.
Du hast ihn zu dem gemacht, was ich jetzt bin.

Ich bin Sylar




diese ff wurde inspiriert von einem YouTube-Video mit dem Titel ""Numb" - Gabriel Sylar"....
Diese ff ab 12 Jahren ist freigegeben, die Serie ist es nicht!
Das Video enthält also Szenen die für Kinder/Jugendliche unter 16 Jahren nicht geeignet sein könnten!
http://www.youtube.com/watch?v=U64m9FtJ1qw&feature=related
Review schreiben