Meine Fanfiction - 5 Jahre nach Alex / Mias Hochzeit

GeschichteRomanze / P12
Anna Polauke Maik Majewski Paloma Greco Susanne Polauke Ulrich Hartman alias Ingo Polauke
29.09.2010
19.03.2011
30
79.090
 
Alle Kapitel
8 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
29.09.2010 1.528
 
Es war Sonntag. Mia stand vor dem Fenster und blickte in den strömenden Regen hinaus. Sie fühlte sich gar nicht gut, denn sie fühlte sich einsam. Sie ist nun seit einem Monat eine freie Frau und geschieden. Sie war 5 Jahre mit Alex verheiratet gewesen, und zwei Fehlgeburten musste sie erleben - und jetzt stand sie ganz alleine da. Alex hatte sie mit Sabrina betrogen. Lange hatte sie es nicht bemerkt, aber die Sabrina - Alex Geschichte hatte sehr viel Ähnlichkeiten mit der Annet Darcy Geschichte. Und wieder behauptete Alex sie nie geliebt zu haben und jetzt sei er Feuer und Flamme mit Sabrina und sie sei nun seine Traumfrau. Dann verschwand er.
Oh weh, lange war es her, seit Richard Darcy gestorben war. Wie hart war es für Natascha Broda. Auch als Jonas tödlich verunglückte, das war schlimmm.
Einziger Trost, in dieser harten Zeit war Anna zurückgekommen und hatte sie unterstützt. Und jetzt - 5 Jahre später wieder einen Scheiterhaufen.
Gleich nach dem Scheidungstag hatte Alex mit Sabrina das Weite gesucht und verschwand.

Mia zog sich ins dunkle Zimmer zurück und liess sich aufs Bett fallen. Sie wohnt jetzt wieder bei Tante Susanne und Onkel Ingo. Sie waren immer für sie da, auch als sie Alex geheiratet hatte. Die meisten begriffen nicht, warum sie sich für Alex entschied und nicht für Enrique.
Oh je, was macht wohl Enrique jetzt? Seit sie Alex geheiratet hatte, hatte sie Enrique nicht mehr gesehen. Er verschwand nach ihrer Hochzeit mit Alex mit seinem Mia Flugzeug nach New York. Drei Wochen später erhielt sie eine Postkarte von ihm.
Darin schrieb er, dass er nicht mehr für Spike arbeite und dass er nun bei den Indianer im Urwald lebe und sich von Gelegenheitjobs über Wasser hält. Das war sein letztes Lebenszeichen.
Sie hatte es ihm angesehen, er war bitter enttäuscht gegangen.
Aber eben, sie hat sich für Alex entschieden. War es richtig gewesen? Jetzt 5 Jahre später bereute sie es - jetzt ist es zu spät.
Mia zog ihre Bettdecke über den Körper und begann zu weinen. Sie ist richtig deprimiert. Obwohl ihre Familie seit der Scheidung ihr beistand konnte sie es nicht übersehen, dass die Familie froh waren, dass sie nicht mehr mit Alex zusammen ist. Niemand hatte vor 5 Jahren das Verständnis, dass sie Enrique aufgegeben hatte.
Dem Frieden willens, waren sie bei de r Hochzeit mit Alex dabei gewesen und standen Spalier. Das Hochzeitsfest war festlich gewesen und am nächsten Tag gingen alle wieder ihrem Tagesgeschäft nach. So als wäre nichts passiert.

Die ersten Jahre mit Alex war Mia glücklich gewesen. Sie hatten die Firma Broda und Broda allmählich wieder aus den roten Zahlen herausgebracht und dank den neuen Aufträgen wieder Zuversicht bekommen. Alex und Mia waren damals sowohl beruflich und privat ein Dream Team.
Nur ab und zu dachte Mia an Enrique. Ihre ersehnte Weltreise mit dem Flieger fiel natürlich ins Wasser.

Mia ist inzwischen nun in den Tränen eingeschlafen. Sie kam nicht mehr mit, was die anderen machten. Unten in der Goldelse berieten sich Susanne, Ingo mit Anna und Jojo über den Zustand von Mia.
"Ich habe Mia immer schon gesagt, dass sie einen Fehler gemacht, als sie Alex heiratete." wandte Jojo ein, "jetzt muss sie nicht jammern!"
" Das Mädchen war verwirrt" mischte sich Ingo ein, " sie stand zwischen zwei Männer. Wie soll man sich da entscheiden können. Da passieren immer Fehler."
Anna: "Ich kannte Enrique nicht, aber nach Euren Erzählungen, musste er ein toller Mann gewesen sein. Paloma hatte mir erzählt, wie einfühlsam Enrique zu Mia gewesen war. Er hatte sich sogar für Alex geopfert. Wie traurig war er gewesen und jetzt ist er weg. Vielleicht müssten wir ihn ausfindig machen und ihn aufsuchen. Jetzt ist ja Mia wieder frei."
Susanne: "Ich weiss nicht, ober Enrique wieder zurück kommen will. Aber was meint ihr? "
Ingo: " Die Idee ist gut, ich finde auch, dass Enrique es wissen soll, dass Mia wieder frei ist. Aber ich bezweifle es, ob er zurückkommen will. Ich denke, wenn ich in seiner Haut wäre, wäre ich sehr verletzt, und könnte nicht einfach zurückkommen. Ich wäre da stark verletzt...... es kann sein, dass Enrique wieder eine Partnerin hat und nicht mehr frei ist oder vielleicht hat er eine Familie.... in 5 Jahren kann viel passieren. Mia könnte jetzt zwei Kinder haben?"
Susanne: " Ja das stimmt, die zwei Fehlgeburten - das waren schlimm für Mia?.... vielleicht musste es so sein, wie schlimm wäre es jetzt für diese beiden, wenn sie nun ohne Vater aufwachsen müssten."
Anna:"Ja das stimmt auch wieder..."

Eine Weile lang diskutierte die Palauke bis Anna das Diskussionsende einleitete.
Anna: "Machen wir es doch so, wir lassen ihn suchen, dann teilen wir ihm mit, was mit Alex passiert ist und warten ab, was passiert. Das ist das einzige, was wir tun können."
Jojo:" Okay, ich frage mal Paloma und Mike, ob sie uns mithelfen wollen. Als erstes, versuchen wir übers Internet mehr über Enriques Aufenthaltsort zu erfahren. Und dann teilen wir es ihm mit."

Darauf stossen die Palaukes die Gläser an und schritten in den nächsten Stunden und Tagen zur Tat.
Jojo suchte Maike und Paloma auf und sie  begannen im Internet zu recherchieren. Aber nichts und gar fanden sie. Von Enrique Vegaz gab es keine einzige Spur! Einfach nichts!
Sie schrieben Spikes an, ob sie noch Kontakt zu E. Vegaz haben. Auch diese hatten keinen Kontakt mehr zu Enrique. Dann hatte Paloma die Idee, ob sie alle Flughäfen anschreiben sollen, ob Enrique Vegaz seinen Flieger "Mia" registriert hatte. Auch das half nicht, denn die Flugplätze wiesen auf den Datenschutz hin.
Es war wie verhext, jeden kleinen Strohalm und nachgegangenen Hinweisen erwiesen sich als Niederlagen. Und die drei Mia Freunde wussten  einfach nicht weiter.
Jojo: "Mir fällt gerade ein, jeder von uns hat doch einen Facebook Account, warum schreiben wir nicht bei unseren Account, dass wir Enrique Vegaz suchen, um ihn mitzuteilen, dass Mia geschieden ist." Wenn er ins Internet geht, und noch Mia vermisst, wird er sich sicher übers Internet auf dem Laufenden halten. Und sich bei uns informieren, was bei uns so läuft."
Paloma: "Ja und ich spreche mit Natascha. Sie soll die Website von Broda und Broda  und den Personalstand aktualisieren. Sie soll darin erwähnen, dass Alex die Firma verlassen hat und nur noch Mia  dabei ist."
Maik: "Das ist eine gute Idee, Enrique Vegaz wird das sehen und sicher dann handeln."
Und darauf beglückten sich die drei Freunde und begannten ihre Pläne auszuführen.


Natascha war von der Idee Palomas überzeugt. Sie ging noch weiter. Sie hatte eine Pressekonferenz einberufen. Mit Mia - die von den Plänen ihrer Familie und Freunde natürlich nichts wusste - ging sie sogar ins Fernsehen. Diese Aktion sollte nicht nur Enriques Aufmerksamkeit wecken, sondern auch der Firma zu mehr Aufträgen verhelfen. Obwohl sie keine Schulden mehr hatten, mussten sie immer noch ums Überleben kämpfen. .... Der Medienauftritt von Broda und Broda war ein Volltreffer. Neue Aufträge sprudelten herein und alle hatten voll zu tun.

Tage und Wochen sind inzwischen vergangen....


Die Arbeit bei Broda und Broda tat Mia gut. Es war ihr einziger Halt, und es war ihr gerade recht, dass Alex nicht mehr dabei ist. Es war für sie eine Erleichterung sich in die Arbeit zu stürzen und nicht mehr über ihre Trennung nachzudenken. Obwohl Mia sich wie ein Zombie fühlte, ging es ihr langsam wieder besser.

Mia hat  angefangen bei der Goldelse am Wochenende mitzuarbeiten. Tante Susanne hat  einen Hauslieferdienst für alte Leute, die nicht mehr kochen können, eingerichtet. Das tat sie nicht nur für die Goldelse, sondern sie tat es auch mit dem Hintergedanken, dass Mia so aus ihrem Alltag herauskommen konnte, und damit nun unter neue Leute kommen konnte. Dann wurde Mia immer wieder in Richtung Denkmal geschickt, wo damals Enrique Mia verkündete, dass er ihr Jugendfreund Toni war und mit ihr in Kontakt kommen wollte. Das war nun lange vorbei und Mia  ging zwar am Denkmal vorbei, aber sie hatte dabei keine Empfindungen mehr.
Toni war vergangenheit - aber ab und zu, kam ihr Enrique in den Sinn und dann das Gefühl, dass sie es bereute, Enrique links liegen gelassen zu haben. Das ist passiert und rückgängig machen kann sie es nicht mehr.
Die Zeit verging und wieder kam ein Wochenende, wo sie am Denkmal vorbei ging. Aber heute war es anders.
Sie war plötzlich so müde, dass sie nicht mehr weitergehen konnte und sie musste sich hinsetzen, obwohl das Wetter nicht zum Hinsetzen einlud. Denn es war kalt, neblig und dunkel. Sie weiss auch nicht, welches Datum gerade ist und sie wusste auch nicht, dass es der Jahrestag von Toni war.
Sie setzte sich also auf die Bank und ruhte sich aus. Dann stiess ihr wieder das Gefühl der Traurigkeit auf, von dem sie seit der Scheidung geplagt wurde.
Dem versuchte sie jetzt mit Meditation entgegenzukommen, um sich aufzustellen - aber es gelang ihr nicht. Dann setzte sich jemand neben ihr, aber sie bemerkte es nicht. Sie war so tief mit sich beschäftigt, dass sie für die Aussenwelt unerreichbar war und die Zeit vergass.....

Fortsetzung folgt....
Review schreiben