Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Rock´n Roll Future

GeschichteLiebesgeschichte / P12 / Gen
Hashizo Kato Joe Kato Juliano Sammy Orukawa Shigemaru Mitamura Yaeko Mitamura
22.08.2010
19.05.2011
14
19.195
 
Alle Kapitel
25 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 
22.08.2010 799
 
Hashizo sah aus dem Fenster und dachte an den Tag zurück an dem er Yakko kennen lernte.
Bei dem Gedanken musste er grinsen und erinnerte sich daran, wie er mit Juliano in dem Betonrohr saß und beiden der Magen vor Hunger knurrte, weil kein Restaurant ihn und seinen kleinen Kater rein lassen wollte.
Yakko war so fürsorglich dachte er, wie sie ihn und Juliano gleich mit ins Mambo nahm und sogar ihren Vater überredete das Juliano im Restaurant bleiben dürfe.
Ach wie doch die Zeit verging dachte er bei sich…

Und plötzlich riss in jemand aus seinen Gedanken:
„Hashizo an was denkst du gerade?“ fragte Kaoru.

Kaoru und Hashizo kannten sich schon von Kindesbeinen an, er wusste noch genau wie sie sich damals im Kindergarten das erste Mal sahen und er seinen ersten Kuss auf die Wange von Kaoru bekam.

„Ach nichts“ antwortete Hashizo

„Weißt du ich habe gerade daran gedacht, wie schnell doch die Zeit vergangen ist“
sagte er.

„ Ja das stimmt, vor allem wie alt du geworden bist“ lachte Kaoru

„ Alt? Was heißt hier alt? Ich bin doch erst 19, da kann man wohl nicht von ALT reden“ Antwortete er beleidigt.

„ Das war doch auch nur Spass du Dummchen“ besänftigte ihn Kaoru“

„ Schon gut ich gehe jetzt nach Hause, Yakko hat mir bestimmt wieder was leckeres zu Essen gemacht, ich werde dich nachher anrufen“ sagte er.

Und so verabschiedeten sich die beiden und Hashizo machte sich auf den Weg nach Hause.

Hashizo schlenderte durch die Stadt und kam am Kaufhaus Asahino vorbei, wo er damals die Hochzeitspuppen für Yakko gekauft hat, die er mit Spielgeld bezahlte und mächtigen Ärger mit Joe bekam.
Das war ein Tag dachte er sich und ging weiter.

„Hashizo!!!“ rief es hinter ihm

Hashizo drehte sich um „Oh hallo Joe! Juliano du bist ja auch mit dabei!“

„Und wie war es heute In der Uni?“ fragte Joe

„Ach weißt du wie immer, ziemlich viel Stoff und vor allem nervt mich mein Professor, ich glaube der hat was gegen mich“ brummelte Hashizo

„ Hashizo das bildest du dir nur ein, wieso denkst du das er was gegen dich haben könnte?“ fragte Joe erstaunt

„ Naja ich denke es passt ihm nicht, dass ich mit seiner Tochter Naomi zusammen bin, seitdem bin ich ihm ein Dorn im Auge“ sagte Hashizo bedrückt.

„ Das wird schon wieder kleiner Bruder, denk immer daran wie es damals mit Yakko und mir war, ihr Vater hatte damals auch seine Bedenkenund jetzt sind wir glücklich verheiratet und haben zwei wunderbare Kinder. Das wird schon wieder, sei froh das er dich nicht Klobürste, oder Haarmonster nennt“ lachte Joe

Hashizo lachte: „ Vielleicht hast du Recht“




Szenenwechsel



Naomi dachte darüber nach was ihr Vater ihr gesagt hatte: „ Hashizo ist kein Umgang für dich mein Kind, er wird dir nie das bieten können, was ich mir für meine Tochter wünsche. Bitte sei doch vernünftig und trenn dich von ihm, du kommst aus gutem Hause und er hat so zu sagen nicht mal ein richtiges Elternhaus“

„Er hat doch überhaupt keine Ahnung“ sagte sie leise vor sich hin und packte ihre Schulsachen für die nächste Vorlesung zusammen.

Naomi studierte Medizin an der selben Universität wie Hashizo, sie lernten sich an dem Brunnen der Universität kennen, wo Yakko und Joe damals über die Familienverhältnisse von Hashizo redeten.



Szenenwechsel


„Ich habe Hunger“ rief Juliano

„Ach Juliano du bist immer noch der Alte, du denkst immer nur ans Essen“ lachte Yakko.

Doch ihr Blick trübte sich wieder, als sie daran dachte das Joe und die anderen bald wieder auf Tournee gehen würden.
Die Bee Hive waren mittlerweile zu Weltstars geworden und werden in nächster Zeit durch ganz Deutschland touren.
Wie gerne würde sie mit ihrem Mann mitgehen, doch das ist unmöglich, Misaki musste in den Kindergarten und Shiro in die Schule.
Sie könnte diese Last ihrem Vater nicht zumuten während ihrer Abwesenheit auf die beiden Kinder aufzupassen.

„An was denkst du Yakko“ fragte Joe

„Ich habe nur gerade daran gedacht das du uns bald schon wieder verlassen wirst, wir werden dich sehr vermissen“ sagte sie

„Ich werde euch auch sehr vermissen, aber Hashizo wird dir sicherlich etwas zur Seite stehen, während meiner Abwesenheit“ lächelte Joe

„ Hashizo macht in letzter Zeit so einen traurigen Eindruck, weißt du was mit ihm los ist?“

„Liebeskummer! Du weißt doch wie das bei den jungen Leuten so ist, bei uns war es doch nichts anderes und schau uns jetzt mal an wir sind seit 14 Jahren glücklich verheiratet und haben zwei wunderbare Kinder und in unserer Ehe wird es nie langweilig, wenn du verstehst was ich meine“ grinste Joe

„An was du gleich wieder denkst“ lachte Yakko und dachte an ihr erstes Mal mit Joe zurück, er war so einfühlsam gewesen und das ist er auch heute noch, sie hatte wirklich den perfekten Ehemann gefunden.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast