Ein Unsterblicher in Ankh-Morpork

GeschichteHumor / P12
Methos
20.08.2010
20.08.2010
1
222
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
20.08.2010 222
 
Disclaimer: Mit gehört weder die Scheibenwelt, noch Methos... obwohl ich da nichts dagegen einzuwenden hätte... *G*

Ein Unsterblicher in Ankh-Morpork

Lord Vetinari blickte von seinem Schreibtisch auf als Commander Vimes den Gefangenen herein führte. Der Mann war erst seit einem Tag in der Stadt, aber er hatte es bereits geschafft in vier Schlägereien verwickelt zu werden, eine davon in der Geflickten Trommel, und sich bereits mehr Feinde in der Stadt zugelegt als es die meisten Leute in drei Leben schaffen würden. Alles in allem eine recht beeindruckende Leistung, wenn auch ein wenig lebensmüde. Vor allem, da der Leiter der Assassinengilde zu diesen Feinden zählte. Der Patrizier beobachtete den Fremden – dessen Name ja nach Informant Adam, Ben, oder irgendetwas unaussprechliches war – als er von Vimes in den Raum hineingestoßen wurde. Dieser lies sich davon nicht aus der Ruhe bringen und sah sich amüsiert um.
„Nettes Büro. Ein wenig zu spartanisch für meinen Geschmack, aber jedem das seine.“
Mit diesen Worten lies sich der Fremde, ohne ein Einladung abzuwarten, auf dem Stuhl gegenüber dem Patrizier nieder und machte es sich bequem. Lord Vetinari verschränkte die Hände vor seinem Gesicht und blickte ihn sehr aufmerksam an. Commander Vimes war bereits das Zusehen unangenehm, doch der andere lies sich davon nicht stören.
Unschuldig blickte Methos den Patrizier an. „Wie wäre es mit einem Bier?“