The Bet

GeschichteRomanze / P12
Gourry Lina Inverse
20.08.2010
20.08.2010
1
2.829
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
20.08.2010 2.829
 
Viel spaß ;D

Es ist eine regnerische Nacht, und unser Lieblings- Paar, Lina und Gourry , die sich in einem Gasthaus aufhalten , langweilen sich.
Lina seufzt, als sie aus dem Fenster schaut . "Es ist so finster draußen . Ich bin nur froh , dass wir in diesem Gasthaus gestoppt haben, bevor es angefangen hat zu regnen.  Gourry , der Recht an ihrer Seite ist, beugt sich mit den Händen hinter dem Kopf. "Ja , danke das du mich überzeugt hast, sonst würdest du mich todprügeln, stimmts?" Sagt Gourry und lacht ein wenig. Lina spitzt die Ohren : "Was soll das heißen  ? " Ihr Blick schaut jetzt auf Gourrys besorgtes Gesicht. . "Ähm, ... naja, ... , - " stottert der Schwertkämpfer ängstlich und schwenkt seine Hände.
Uh- oh! Lina ist jetzt wieder sauer auf mich ! Denkt er und versucht eine Ausrede zu finden. Lina beobachtest den blonden, der versucht, etwas zu sagen . " Willst du mir erzählen , dass ich dich ohne jeglichen Grund verprügel ? " Fragt sie und ist an seiner Antwort interessiert.  
Gourry versucht etwas zu murmeln, aber findet keine Antwort.
" Gourry ? "Lina ist nun besorgt, denn er sieht aus, als würde er gleich explodieren. "Wow! Für deine Reaktion auf diese einfache Frage, gehe ich davon aus, dass du Angst vor mit haben musst . " Sagt die Magierin , mit einem schlauen Blick auf ihren Gesicht.  " Nein, ich fürchte dich nicht ! Ich meine , du hast mich schon oft verprügelt und etliche Fireballs auf mich geschossen, und ich denke ich mache nicht mehr viel Sinn, aber manchmal...tut es echt weh ! " Winselt Gourry . Lina kichert, "In Ordnung,  Quallen Hirn . Ich werde dich nicht mehr so oft verletzen . " Sie streichelt sein Haar , wie sie es oft macht.
"Wirklich? Hey, Lina ? Machen wir eine Wette  ? " Fragt Gourry, mit ein bisschen Unfug auf seinem Gesicht.  
"Hmm ich denke, dass können wir machen, worum gehts? " Fragt sie interessiert . " Für einen Tag , musst du nur wie ein Mädchen handeln, kein schlagen, kein Geschrei,aussehen wie ein Mädchen, alles ! " Erklärt Gourry aufgeregt ."
WAAAAS ? Du bist wirklich ein Trottel !  Ich mache deine dumme Wette nicht ! " Kreischt Lina und tretet Gourry . Sie merkt, dass sie ihn wirklich öfter prügelt, als sie warscheinlich soll . " Heh ! Gourry , aber jetzt finde ich dein Angebot interessant , ich mache die Wette, schließlich bin ich Lina Inverse. Also, was sind deine Bedingungen? "Fordert sie, mit einem teuflischen Grinsen auf dem Gesicht.
"Ähm, ... naja, die Bedingungen ... äh, handel wie ein Mädchen ... äh ( überlegt und zählt seine Finger) vierundzwanzig Stunden ,ab Morgen . Wenn du die Wette gewinnst , hmm ... gebe ich ein Frühstück aus .  Aber wenn du verlierst, uhh ..werde ich Schnecken an deinen Körper setzen ! " Erklärt er stolz.
" Schnecken ? " Schreit sie und versteckt sich unter Gourrys Armen .(süß <3) "Oi , was war das denn? " Fragt er mit einem fetten Grinsen.
" Du hast das s Wort gesagt, du weißt, dass ich Angst vor Schnecken habe ! " Winselt Lina  . "Also , haben wir eine Wette , Lina ? Akzeptierst du meine Bedingungen ? " Fragte er und hält die Hand auf Linas Richtung.  
Lina schaut zu ihm rauf und lächelt verschmitzt . "Du hast schon so gut wie verloren, Freundchen   ! " Schüttelt sie fest .
Am nächsten Morgen, ist der Himmel klar, die Sonne scheint hell und die Vögel zwitschern fröhlich.  Lina öffnet die Augen und schaut aus ihrem Fenster. Sie lächelt und streckt sich zufrieden wie ein glückliches kleines Kätzchen . Sie setzt sich auf ihr Bett und kratzt sich die Augen. Sie bemerkt , dass etwas außerhalb ihrer Tür steht und ist neugierig, was es ist.
Sie steigt aus ihrem Bett  , geht zur Tür und öffnet sie ein wenig , da sie nur ein Hemd trägt, dass kaum etwas bedeckt.  Es ist eine große Kiste, dass ein wenig raschelt. Darauf ist eine Karte.

"Trag Heute das, ich denke, es wird dir gut stehen!"
- Gourry

Sie errötet , einerseits, weil sie sich an die Wette letzter Nacht erinnert , und weil Gourry ihr Kleider gibt ,in dennen er denkt, es wird ihr gut stehen.  Es dauert nicht lange , in der Tat vielleicht eine Sekunde, in der sie die Kiste neugierig aufreißt.  
Sie errötet heftig. Es ist ein rosa Kleid mit viel Glitzer und einem tiefen Ausschnitt.
http://www.nexteve.com/images/D/F6338a.jpg
Dazu noch ein rosa Sonnenschirm, eine Herz Halskette, goldenes Armband, weiße Handschuhe und rosa Schuhe, mit einer Schleife und langen Absätzen.
http://photos.erdbeerlounge.de/images/bookmarks/1/3/8/138973/AICS/fs/300/300/138973.jpg (schick hmm ?;D)

Lina schaut sehr verwirrt, was ihr Begleiter für sie zusammen gestellt hat.
Lina hät das Kleid über ihren Körper und betrachtet es im Spiegel.
"Hmm , ich denke, ich werde nicht so schlecht darin aussehen . "
Lina war nie ein Typ für Kleider, seit sie ihr Jugendalter erreicht hat. Mit 12 Jahren begann sie Hosen zu tragen, da sie angefangen hat, Abenteuer zu erleben, und mit Kleider und Röcken ist es schwer, Banditen zu bekämpfen.  

Mit diesen Worten zieht sie ihren Pyjama aus und versucht ihre neuen Sachen anzuziehen.
Gourry wartet statdessen im Speisesaal. Er fragt sich , wie lange er noch auf sie warten muss. Mit diesem Moment sieht er ein rothaariges Mädchen mit einem rosa Kleid, weißen Handschuhen und den restlichen Sachen.Sie setze sich auf einen Stuhl neben ihm. " Entschuldige , aber ich kenne sie nicht , und warum tragen Sie die Kleider, die ich Lina gegeben habe?" Fragt Gourry unschuldig.
" Trottel, erkennst du mich nicht ? Und ich dachte, du wärst mein Beschützer ... " , seufzt sie und gibt ihm ein Augenzwinkern, die ihn wissen lassen soll, dass dieses Mädchen in der Tat Lina ist.
"Wow! Lina ? Wow , du siehst ... toll aus ! " Erklärt er mit einem rötlichen Gesicht.
Lina kichert, " Heehee ! Ich seh nicht schlecht aus, nicht wahr ?
Nun, jetzt erstmal Frühstück  ! Hey Wirt, sechs Mal die ganze Karte, Pronto! Oooh , ich bin hungrig ! " Singt Lina zufrieden vor sich hin. Gourry seufzt: " Lina , du weißt, dass du dich für einen Tag , wie ein normales Mädchen verhalten sollst . Das heißt, du kannst heute nicht essen, wie du es immer machst."Gibt Gourry mit einem ernsten Ton . "WAS ? Warum nicht? Ich bin hungrig ! " Jammert Lina und schlägt mit ihrer Faust auf den Tisch , dabei hüpfen ihre Brüste in ihrem Kleid. (Gourry hat das natürlich bemerkt, aber versucht, nicht hinzuschauen und seufzt.
G: " Nun, ich denke du kannst essen , aber verwende Besteck - "
L: " Das mache ich doch ! "
G: " - und kau und schluck alles  . "
L : "Wer sagt, dass ich das nicht tue  ? "
G: "Man kann die Nahrung nicht schlucken, wie du das immer tust . "
L: " Na und ?"
G: " Bist du sicher, dass du die Schnecken nicht jetzt willst ? "
L: " EEP ! Nacktschnecken ! In Ordnung ! Aber iss nicht mein Essen auf ! "
G: "Das würde ich nie tun , Frau Gräfin ! "
L: ( rot werd  )
Nach dem Frühstück gehen die beiden aus dem Restaurant  in die Stadt.
Gourry ist sehr zufrieden mit seinem Frühstück .
Lina hingegen ist etwas sauer, da ihr Beschützer die ganze Zeit darauf geachtet hat, wie sie gegessen hat.
Lina hält ihren Sonnenschirm, wärend sie durch die Stadt gehen.
Aber jetzt bemerkt sie, dass die Bewohner sie die ganze zeit anstarren und auch darauf hinweisen, das die meisten Frauen nicht so "ladylike" bekleidet sind wie sie.
Sie seufzt mit geneigtem Kopf.  Gourry hört sie seufzen , und schlängelt beiläufig seinen Arm um ihre kleinen Schultern. " Siehst du ? Diese Wette ist nicht so schwer, oder ? " Lächelt er und versucht sie zu trösten . "Ja , ich glaube nicht. Aber muss ich den wirklich das hier tragen ? Alle anderen Frauen sind ganz anders gekleidet . " Fragt Lina und deutet auf das Kleid und ihren Schirm. http://www.gewaenderey.de/Mittelalterkleid%20Jaqueline.jpg ( Viel hässlicher, als das was sie trägt ;D)
" Was, du magst es nicht ? Du siehst nähmlich hinreißend darin aus. " Zwinkert Gourry . Lina errötet heftig , Gourry denkt, sie ist ...hinreißend  ? Damit stolpert sie fast in ihren hohen Schuhen. Sie schauen sich einander in die Augen und kriegen rote Wangen. Lina kichert . " Hehe , ich begehe noch selbstmord mit den Schuhen! " Sie reibt sich den Hinterkopf . Gourry bietet ihr seinen Arm . "Nun, ich will nicht wieder neue Schuhe besorgen, denn sie kosten ganz schön viel Geld ." Sie nickt und hackt sich an seinen Arm. Gourry errötet , sobald er etwas warmes gegen seinen Arm spürt, und zwar Linas Brust. Er fragt sich selbst, ob er in ihr Kleid schauen soll oder nicht, aber er versucht sich zusammenzureißen und schaut nicht hin.

Innerhalb weniger Minuten schauen viele Bewohner auf die beiden und lächeln sie an. Lina ist sehr neugierig, was die Aufregung ist. . Gourry bemerkt es natürlich nicht, weil er eben Gourry ist.
" Gourry , warum denkst du, wieso diese Leute uns anschauen ? " Fragt sie ihren Begleiter . Gourry schaut sich um , und es ist in der Tat so ! Die meisten der Einwohner , überwiegend Frauen, starren sie lächelnd und auch ein wenig enttäuscht an. "Hmm, ich weiß nicht , Lina . Vielleicht sollten wir sie fragen. " Bietet er an.
Lina überlegt ein wenig . " Ach, wie wär's, wenn wir uns eine Brezel holen ? "Fragt sie schadenfroh. Gourry lächelt glücklich. " Tolle Idee! " Damit suchen sie zugleich einen Brezelstand.
Der Tag vergeht , überraschend friedlich.  Die beiden waren einkaufen , haben sich die Magie Geschäfte angeschaut und vielleicht auch Kleidung, die sie zum Verkauf haben (mit Gourry an ihrer Seite ) und besuchen einen Schwertladen.
Die beiden sind nie getrennt und die Menschen schauen immer wieder auf die beiden, entweder mit Schadenfreude oder Neid. Dies ist nur allzu irritierend für sie, und sie ist gerade bereit, durchzudrehen  ! Das heißt, wenn Gourry nicht seine Hand auf ihrer Schulter hätte. Dann hört sie einige der Menschen seufzen.  Ihre Ohren spitzen sich . "Hast du das gehört , Gourry ? " Fragt sie verblüfft . Dann kommt ihr eine Idee in den Kopf, denn jetzt denkt sie ,sie weiß, wieso sie die beiden so anstarren, aber ... WARUM?
Lina wirft ihre Arme um Gourrys Hals und lehnt ihren Kopf an seiner Brust.
Sie hörte es , ein lauter Seufzer geht durch die Straßen.
Gourry genießt die wärme von dem Mädchen und umarmt sie. Seine Arme halten nun ihre schlanke Taille und er riecht ihre Haare, von denen er fast umgekippt ist, denn sie riechen so himlisch nach Rosen. Nun hören die beiden ein viel lauteres seufzen.
"Ah -ha ! " Schnappt Lina auf. Sie tretet zurück und schaut zu Gourry, der sie immer noch umarmt.  
L: Gourry , jetzt weiß ich , wieso die alle so gucken!
G : Warum?
L: ( rot werd ) Weil ... sie denken, wir sind ein ... (noch röter werd) Paar.
G: ( rot ) Oh ?
L: Yeah ...
G : Ja, hehe , ich denke, so wie wir heute aussahen, kann ich es ihnen nicht verdenken  !
L: " Du hast Recht . Nun, es ist bald Dämmerung . Wie wär's wenn wir zurück gehen und etwas essen ?  
G : Okay !
Damit zieht sie sich aus seiner langen Umarmung.  
Die Stadt schwärmt und seufzt  . Lina zuckt , drehte sich um und schreit: "Hey! Habt ihr nichts besseres zu tun ! " Gourry jault . " Linaaaaa ... " sagt er mit einem schmähen  Ton. Sie lächelt nur niedlich , und zieht ihn in die Richtung des Gasthauses. "Ich weiß, ich weiß , Gourry . Ich werde mich höflich verhalten ! Keine Schnecken , bitte? " Betet sie, während er ihr Haar kichernd zerzaust.  
In dieser Nacht , nachdem die beiden satt sind , gehen dir beiden auf ihre Zimmer zurück. Lina streichelt ihren vollen Bauch und seufzt zufrieden, wie es Gourry nachmacht.  "Heute war ein guter Tag ! "Sagt Sie und öffnet ihre Tür.   "Ja ? Also hast du die Wette gerne getan ? " Fragt er unverhohlen . "WAS ? Nein ! Natürlich nicht! Ich meine , ohne dem neugierigem Publikum, war es nicht so schlimm ! Na ja , ich gehe jetzt ins Bett . Nacht, Gourry ! " Sie schließt die Tür hinter sich. " 'Nacht ", ruft er zurück.
Lina sieht in diesem Kleid echt mädchenhaft aus. Auch wenn er sie so echt gern hat, vermisst er doch die alte Lina, die ihn beleidigt und täglich verprügelt.
Sicher ist es nicht nett, aber das ist ihre Art und so hat er sie lieb. Aber die heutige Lina sah wirklich wunderschön aus, auch wenn er nicht die Chance hatte, in ihr Kleid zu blicken. Aber morgen, nach dem Frühstück werden die Dinge wieder zur Normalität zurückkehren. Sie geht dann zurück auf ihre alten Gewohnheiten , und er seine Routine.
Dann hört er ein klopfen an seiner Tür . Wer kann es sein, denkt er . Er öffnet sie und findet die junge rothaarige , die  mit ihren Fingern spielt. " Gourry , ... wir beide wissen, dass diese Wette immer noch offen ist, und ich wollte schon lange etwas sagen ... " beginnt sie und hat ihr Kopf nach unten geneigt .
"Was ist es , Lina ? " Fragte er und hat keine Ahnung, was sie hat.
"Ich ... Ich kann nicht , das ist dumm! " Sie errötet mehr. Er packt ihre Schultern beruhigend. "Nein ich will nicht , Lina . Bitte , sag mir, was es ist. Hast du etwas schlechtes gegessen ? Hast du Frauenprobleme ? "Fragt er und versucht, ihr zu helfen. "Nein, dass ist es nicht ", sagt sie sweatdroppend ." Es hat eigentlich mit dir zu tun , ... viel mit dir zu tun. Gourry , ... ich ... wir haben eine Menge zusammen durchgemacht  , eine Menge Abenteuer gehabt . Und immer bist du für mich dagewesen, immer beschützt... Nun , wenn ich an die Zukunft denke ,bist du immer bei mir ... was ich versuche zu sagen ist ... ich "- sie wird von Gourrys Kuss unterbrochen .
Er zieht sie dicht an ihn heran, und sie schlängelt ihre Arme um seinen Hals, wie früher, nur ohne Kuss.

Am nächsten Morgen wacht sie auf mit einer angenehm warmen Sonne auf.
Sie rollt vorbei, und hat vergessen, wie es letzte Nacht endete. Sie erinnert sich, wie Gourry sie in ihr eigenes Bett gebracht hat und hat irgendetwas gesagt.
Sie murrt ein wenig , was für Dinge er gemeint hat . Sie zuckt und setzt sich auf ihr Bett, und schaut auf die abgelegten Kleider, die auf dem Sessel liegen.  
Solch ein hübsches Kleid , schade das man es nicht mehr tragen kann.
"Es sei denn ... " kichert sie frech zu sich selbst und zieht sich ihre altagskleidung an.  

Nachdem Gourry und Lina ihr Früßstück aßen gehen sie in die nächste Stadt.
Nach dem Heraustreten aus dem Stadtgebiet , beginnt Lina zu fragen . "Sag mal Gourry , wenn du an meiner Stelle wärst, was würdest du mit dem Outfit von gestern machen ? "
"Hm , ich weiß nicht , ich schätze es gibt nicht vielen, oder ? " , lacht er und kratzt sich am Kopf, während Lina den Kopf schüttelt schüttelte .
Nun denken beide daran, was sie damit machen sollen. Sicher, es ist ein schönes Kleid , aber Lina Inverse könnte es nicht wirklich verwenden.
"Also , was machen wir damit ? "Überlegt sie  . "Hm , na ja, ich denke, wir könnten es einer netten Dame in der nächsten Stadt verkaufen."
"Hm, keine schlechte Idee . Ich wollte Bauern sagen, aber die würden wahrscheinlich nichts bezahlen. " Begründet sie. " Ja, es war ein bischen teuer. "Fügt er hinzu . "Na dann suchen wir einen Markt in der Stadt.... "Bemerkt die rothaarige und klingt ein wenig, wie eine Geschäftsfrau. Sie blickt zu Gourry und überlegt, ob sie ihn beleidigt haben könnte . "Sag mal Gourry , ich glaube nicht, dass ich das gestern gesagt habe, aber danke für das Kleid, ich mochte es wirklich sehr ! Tatsächlich fühlte ich mich auch mal wie ein Mädchen . " Sie verneigt sich und lächelt zu ihm auf. "Ah, erwähne es nicht . Ich bin nur froh, dass es dir gefallen hat. " Lächelte er und zerzaust ihr Haar. Sie richtet ihr Haar zurück und schreit ihn deshalb nicht an, da sie sich daran gewöhnt hat, und es gefällt ihr soagr ein wenig.

In der nächsten Stadt verkaufen sie das Kleid für einen guten Preis, einschließlich die Schuhe und den Sonnenschirm. Es ist eine Frau mittleren Alters und sie ist nicht geizig mit dem Geld, wahrscheinlich, weil die Sachen in einem sehr guten Zustand sind.  Lina ist sehr glücklich über den Verkauf , und summt leise mit einem fröhlichen Kätzchen Gesicht . "Hey Lina, wir haben die Kette vergessen. " Erinnert Gourry.
"Oh ? Du erinnerst dich daran? Eigentlich habe ich beschlossen es zu behalten, als Andenken, weisst du  . " Sie errötet und zieht die Kette unter ihrem Shirt. "Okay! " lächelt er. Damit haben sie beschlossen, im nächsten Restaurant zu stoppen.
Und hier, verlassen wir erstmal unsere Freunde.
Bis zum nächsten Mal !
Review schreiben