Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Knight of Heaven

Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P16 / Gen
Hinata Hyuga Naruto Uzumaki Neji Hyuga Sakura Haruno Sasuke Uchiha TenTen
17.08.2010
17.08.2011
32
67.202
1
Alle Kapitel
55 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
17.08.2010 675
 
haiii leute^^
hier is mal ne neue ff von mir :3
hoffe sie gefällt euch
diesmal is auch ein OC von mir dabei.
also, viel spaß beim lesen <3
________________________________________________________________________

Stille. Nichts als stille und nur der Wind war zu hören.
Ein Mädchen im Alter von ungefähr 16 Jahren und langen schwarzen Haaren genoss lag im Gras und genoss diese stille ein letztes mal.
Denn bald würde sie dies stille für eine lange zeit nicht zu hören bekommen.
Zwar war sie nicht immer eine stille Person aber sie mochte es ab und zu mal ruhig zu sein.
Sie seufzte.


„du wirst das hier alles ganz schön vermissen nicht wahr?“, sagte eine männliche Stimme hinter ihr.
„ja, sehr sogar. du und deine Schwester, ihr habt’s gut. Ihr beiden könnt diese stille noch eine Weile genießen während ich sie suchen muss“
Das Mädchen setze sich auf, und ihr deutete ihrem Gesprächspartner sich hinzusetzen.
„warum musst Tsunade ausgerechnet mich schicken?“
„weil Oma es so gesagt hat…“, entgegnete ihr der junge Mann mit einem leichten lächeln.
„jetzt mal im ernst Masaru, ich möchte lieber hier bleiben. Wenn ich gehe dann muss ich wieder zurück zu Mutter. Und du weiß wie sehr ich sie hasse.“

Masaru ist ein junger Mann im Alter von 20 Jahren und hatte kurze Haare, welche vorne etwas länger waren so das ein paar Strenen in sein Gesicht fielen, und goldbraune Augen. Er ist ein lässiger und ruhiger typ. Manchmal etwas sadistisch verlangt aber eigentlich ist er sehr nett.

„glaub mir, du hast sogar noch die leichteste Aufgabe von uns. Du musst nur die 10 legendären Himmelskrieger finden. Wir müssen herausfinden wann und diese Dämonen angreifen und die Armee zusammen stellen. Das leben als Gott is verdammt schwer.“, sagte Masaru.
„und außerdem wer hat gesagt dass du zu deiner Mutter musst? Wahrscheinlich is die liebe frau Mama gar nicht da und du kannst wieder zu Tante Mikoto und onkel Fugaku. Mika, du weiß doch wie sehr sie dich lieben. Fast schon sogar wie ihre richtige Tochter“
„ja du hast recht. Tante Mikoto und onkel Fugaku hab ich auch schon eine Weile lang nicht mehr gesehen und Sasuke und Itachi auch nicht. Weist du, ich vermiss sie mehr als meine eigene Mutter.“, sagte Mika.

„stimmt, und außerdem musst du ja nur noch 8 finden, nicht wahr?“
„das Sasuke und Itachi einer der Krieger sind, hätte ich mit gleich denken können“, seufzte Mika.
„sie sind für dich wie deine richtigen Brüder“, stellte Masaru fest.
Mika nickte einfach nur.
Auf einmal tauchte eine junge frau im selben alter wie Masaru auf.
Sie hatte schulter lange braune Haare und goldbraune Augen man merkte das sie Masaru Schwester war sie sahen sich sehr ähnlich aber vom Charakter her sind sie fast verschieden.
Diese junge frau war zwar sein Zwilling aber im Gegensatz zu ihm war sie eher etwas wild drauf. Aber wie Masaru war sie auch etwas sadistisch verlangt.

Hinter der jungen frau war auch noch jemand.
Sie hatte lange blonde Haare, die sie zu 2 Zöpfen gebunden hatte, ebenfalls braune Augen und eine mächtige Oberweite.
Man hätte denken können das sie erst Mitte zwanzig Anfang dreißig war aber das war sie schon lange nicht mehr.

„bist du bereit für die Abreise Mika?“, fragte die blonde frau.
„ja, bin ich“, antwortete diese.
„Mikaaa…ich werde dich so vermissen“, sprach nun auch das braunhaarige Mädchen und umarmte Mika stürmisch.
„A-Ai-Aiko…keine…Luft“
„egal, du kannst ja nicht sterben.“, aber Aiko hatte Mika trotzdem losgelassen.

„Oma…“, meldete sich auch nun Masaru zu Wort.
„Masaru ich hab doch schon so oft gesagt das du nicht Oma zu mir sagen brauchst…ich so doch nicht so aus.“, entgegnete ihm Tsunade.
„ich weiß, aber du bist nun mal unsere Oma“, grinst der junge Mann.
„naja auch egal. Wann muss unsere kleine Prinzessin denn los?“
„morgen früh“, antwortete die älteste knapp.
„oh schoooon?!?“, rief nun Aiko.
Alle nickten.

Die vier blieben noch eine Weile auf der Wiese liegen und unterhielten sich.
Und das wichtigste war, wie sie die 10 legendären Himmelskrieger finden könnten.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast