Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

... Mit dir bis an mein Lebensende <3

GeschichteLiebesgeschichte / P12
10.08.2010
15.08.2010
4
6.985
 
Alle Kapitel
8 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
10.08.2010 639
 
Soo das ist jetzt meine Zweite geschichte zu Inuyasha :D

Hoffe sie gefällt euch ...

Sooo & jetzt lasst bitte viele Kommiz da ja?
Dankee <3




„Akikooooo …“
„Ja Chikako?“
„Das war Super“
Sie lief auf mich zu & umarmte mich. Ich lachte verlegen. Ich war so froh dass ich Chikako hatte, eine Weile standen wir einfach so da Arm in Arm. Dann ließ sie mich los.
„Du hast es endlich gelernt, jetzt kannst du schon richtig gut mit Pfeil & Bogen umgehen“
Chikako lächelte mich an, ich war überglücklich über ihre Worte. Ein Kompliment von so einer mächtigen Miko, bekommt man nicht sehr oft.
„Akiko? In drei Jahren ist es so weit“ Sie grinste mich an.
„Ja in drei Jahren, bin ich eine richtige Miko, so wie Mama es sich immer gewünscht hat.“


3 Jahre Später

„Akiko, steh endlich auf, heute ist dein großer Tag“
Langsam machte ich die Augen auf, eine überglückliche Chikako stand vor mir.
Sie zerrte mich sanft aus dem Bett. Gequält schaute ich sie an. Gab mich aber geschlagen
„Ich bin doch sooo müde“ jammerte ich. „Hast du vergessen was heute für ein Tag ist?“
Ich überlegte eine weile. Heute war mein 16.ter Geburtstag, ich war jetzt eine richtige Miko.
Ich schrie auf „aaaaah Chikako, heute bin ich endlich 16 & eine richtige Miko“.
Chikako lächelte mich an „Ja und nicht nur das, jetzt bist du auch eine richtige Frau“.
Darüber machte ich mir keine Gedanken, ich war so glücklich seitdem ich 10 war übte ich jeden Tag um mal eine mächtige Miko zu werden, so wie meine Mutter. Als ich 12 war starb sie an einer Krankheit. Mein Vater starb schon als ich klein war, in einer Schlacht. Chikako war die beste Miko im Dorf & eine gute Freundin von meiner Mutter. Deswegen nahm sie mich auf als sie starb. „Jetzt mach dich endlich fertig, das muss gefeiert werden“.
Ich nickte, dann ging ich & nahm ein Bad. Beim Frühstücken alberte ich mit Chikako rum.
Sie war 10 Jahre älter als ich, aber das sah man ihr gar nicht an, denn sie sah immer noch sehr jung aus. Wir gingen auf denn Dorfplatz zu. So wie immer wenn im Dorf eine Frau eine richtige Miko wurde, versammelten sich die Dorfbewohner um dies zu feiern. Ich freute mich schon so sehr. All die Jahre hatte ich auf diesen Tag gewartet & jetzt war er gekommen.
Chikako stellte sich vor die Menge. Feierlich eröffnete sie die Feier. „Akiko ist heute 16 geworden. 6 Jahre sind nun vergangen, seitdem sie mit der Ausbildung zu einer Miko angefangen hat. Sie hat großartiges Talent & ich weiß das aus ihr bestimmt einmal einer der mächtigsten Miko werden kann“. Ich errötete, jetzt übertreibte Chikako aber ein wenig.
Meine Mutter hatte mir auch immer gesagt dass ich eine sehr gute Miko werden würde & Chikako trichterte mir das auch sehr oft ein. Es war meine Bestimmung. Alle feierten ausgelassen, tranken, tanzten. Jetzt war ich eine richtige Frau & deswegen trank sogar ich ein wenig Wein. Es kamen sogar ein Paar Junge Männer zu mir, die mich zu ihrer Frau nehmen wollten. Aber für so was hatte ich keine Zeit. Ich wollte nicht heiraten. Ich wollte Menschen helfen. Wie eine richtige Miko halt. Ich amüsierte mich prächtig. Ich & Chikako lachten ausgeglichen viel. Bei ihr fühlte ich mich immer geborgen. Sie war wie eine Mutter für mich geworden. Oder doch wohl eher wie eine ältere Schwester. Denn sie war nicht streng oder so was. Sie alberte sogar gern mit mir rum. Als die Feier zu ende war, gingen alle Nahhause.
Auch ich & Chikako. Wir plauderten noch einbischen über die Männer im Dorf. Chikako meinte ich könnte mich schon langsam festlegen. Darauf antwortete ich nur stutzig dass sie doch selber keinen Mann hat. Ich schlief sehr gut in dieser Nacht.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast