Die Nanny: Fehler sollten verziehen werden

GeschichteAllgemein / P12
C.C. Babcock Fran Fine Maxwell Sheffield Niles
02.08.2010
02.08.2010
12
26.814
2
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
02.08.2010 405
 
Gleich mal voraus. Die Serie und deren Charakter gehören CBS, ausgedachte gehören mir.

Die Nanny

Fehler sollten verziehen werden.

Prolog.

Vor Fünf Jahren kam Fran Fine ins Haus der Sheffield's und brachte das Leben aller Personen durcheinander. Mit Niles freundete sie sich sehr schnell an und auch die Kinder fanden bald Vertrauen zu ihr. Sie war eben nicht wie die anderen Kindermädchen. Sie ging Shoppen, wann immer sie Lust dazu verspürte und Maxwell lies es sie durchgehen.

Meistens nahm sie aber auch den Vorwand, das Brighton neue Schulsachen brauchte oder das Gracie zu einem Kindergeburtstag müsste.

Oder wenn sie sich mit einem Kerl verabredete und dann behauptete, sie hätte ein Date, sich aber in Wirklichkeit bei ihrer Mutter aufhielt.

Maxwell lächelte darüber nur. Aber er musste auch an den Tag denken, als sie plötzlich vor seiner Tür auftauchte.

Zuerst war Max gar nicht davon begeistert, sie für seine Kinder einzustellen. Aber als Niles ihm sagte, das gerade sie diejenige war, die er brauchte, fuhr er zu ihr, um sie um Verzeihung zu bitten und das sie bei ihm arbeiten würde.

Sylvia Fine war gleich von ihm beeindruckt und das lag nicht nur daran, das er Broadway Produzent ist.

Fran hatte auch immer ein Gespür dafür, das Familien sich mehr oder weniger aussöhnten oder wenigstens wieder mit einander sprachen. Aber Maxwell's Verwandtschaft war da eher der Meinung, das nur jemand mit Geld, sehr viel Geld, in die Familie einheiraten dürfte.

Es vergingen einige Jahre und auf dem Rückflug von Paris, als Maxwell Angst hatte, das sie abstürzen könnten, sagte er Fran, das er sie liebt...

Und nahm es wieder zurück, als sie doch überlebten. So etwas kann einem doch mal passieren, wenn man in Ausweglosen Situation ist. Fran, natürlich am Boden zerstört, hatte danach keine Probleme, vor seinen Augen mit anderen Männern zu knutschen... im wahrsten Sinne des Wortes.

Sie hoffte, das Maxwell dadurch endlich mal zu seinen Gefühlen stehen würde, aber er war ein Feigling und würde es wohl immer bleiben. Selbst Niles hatte es aufgegeben.

Eines Tages gewann Sylvia eine Reise für 3 in den Skiort St. Moritz und dort lernte Fran, wie sie mal wieder dachte, den Mann für's Leben. Nur weil dieser ihr innerhalb von 2 Wochen einen Antrag machte.

Hier beginnt die Geschichte, die Menschen durch ein einziges Gewinnspiel auseinander riss. Aber wenn es das Schicksal so will, wird sich alles zum Guten wenden.
Review schreiben