BDP - Burst delayed Projectile

von Sonny-B
GeschichteAbenteuer, Angst / P16
Abigail "Abby" Sciuto Anthony "Tony" DiNozzo Dr.Donald "Ducky" Mallard Leroy "Jethro" Gibbs Timothy "Tim" McGee Ziva David
25.07.2010
11.07.2019
57
77060
5
Alle Kapitel
50 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Bei Gibbs und Krigger

Die beiden Männer bogen in ihrem Wagen auf das alte Bahngelände ein.

Jethro musterte die Umgebung und hielt Ausschau nach seinen Kollegen. Leise grinste er in sich hinein, denn er konnte beim besten Willen niemanden ausmachen. Gut gemacht. Dachte er sich, seine Kollegen innerlich lobend. Sie mussten vorsichtig sein und wenn er sie nicht entdeckte, dann wohl auch Cordales Männer nicht.

Er erkannte die Spuren im losen Sand, welche das bereits auf sie wartende Fahrzeug verrieten.
Der Chefermittler lies seinen Blick zwischen den Containern hindurchwandern, wenn deren Abstand es zu lies.

Krigger hatte das Tempo verlangsamt und bog in Richtung des kleinen Rondels ein.

Sanft lies er den Wagen ausrollen und stoppte schließlich.

„Die Verhandlungen führe ich! Und wenn Sie es vermasseln, dann war es das Letzte was Sie getan haben.“ Grollte er dem Jüngeren auf dem Fahrersitz zu, ohne ihn eines Blickes zu würdigen,  bevor er die Tür öffnete und heraustrat.

John blieb keine Zeit zum Antworten, denn Gibbs war bereits ausgestiegen und schob seine Sonnenbrille auf die Nase. Die Sonne brannte noch immer herab und brachte seine Augen zum rebellieren.
So tat Krigger es dem Ermittler gleich und stieg aus dem Wagen.

Die vor ihnen, in sommerliche aber teure Designerkleidung gehüllten Männer traten einen Schritt auf sie zu und so versammelten sich alle in einem Halbkreis.

Einer der Männer war zurückgeblieben, musterte erneut aufmerksam die Gegend, während er sich umschauend dem großen Geländewagen näherte.
Seine vollautomatische Waffe im Anschlag schlug er fast demütig die hintere Wagentür auf.

Gibbs musterte die Männer und erkannte Hernandez der aus der Tür gestiegen war und sich nun von dem Wagen zu ihnen entfernte, immer begleitet von seinen bewaffneten Aufpassern.

„Hola Senor Krigger.“ Kam er mit einem schmierigen Lachen auf den Lippen zu ihnen hinüber.

„Hallo Mickey.“ Entgegnete der Angesprochene. Mit einem Kopfnicken hatte der Südländer seinen Gehilfen gedeutet, die beiden Männer vor ihnen zu durchsuchen.

„Hey, was soll das, Mickey. Willst du mich beleidigen?“ Zischte Krigger.
„Ich weiß es nicht, sag du es mir!“ Harschte er ihn mit seinem spanischen Akzent entgegen. „Deine Partner wechseln, wie bei anderen die T-Shirts.“

Einer der Schergen war an Gibbs herangetreten, doch bevor diese Anstalten machen konnte, Jethro auch nur anzufassen, wehrte dieser die Geste ab und verdrehte dem Mann den Arm auf den Rücken.

Die Lage spitzte sich binnen Sekunden zu, denn Gibbs hatte den Mann, der gut einen Kopf größer war als er und optisch deutlich durchtrainierter, mit verdrehtem Arm vor sich platziert und hielt ihn im Schwitzkasten, was dem Dellequenten die Atmung deutlich erschwerte.

„Was soll das hier Krigger? Ich bin nicht hier um Spielchen zu spielen!“ Schrie er fast über den Platz.

„Beruhigen Sie sich, Pullmann. Es ist alles in Ordnung.“ Sprach er fast versöhnlich und ruhig auf Gibbs ein, während der Rest von Hernandez Gefolge ihre Waffen auf Gibbs gerichtet hatten.

„Ich bringe Sie beide um, wenn Sie mich verarschen wollen! Was sind Sie? Ein Bulle? DEA, ATF oder von einem anderen Verein mit 3 Buchstaben?“ Fauchte Gibbs in Herandes Richtung.

Doch dieser fing nur an zu Lachen und trat dicht an Gibbs heran.
„Was soll das?“ Sie kommen nicht weit. Und er...“ der deutet mit dem Kopf auf seinen Kollegen in Gibbs Griff. „Nur zu... er ist ersetzbar.“

„Mag sein, aber sind Sie auch ersetzbar?“ funkelte Gibbs ihn an und winkte leicht mit seiner Waffe, die er im Schutz des Mannes vor ihm auf Hernandez gerichtet hatte.

Einen momentlang herrschte eine angespannte Ruhe, die nur durch den Wind unterbrochen wurde.
Review schreiben