Traumschiff meets Marienhof

von 20Angel08
GeschichteRomanze / P12
Dr. Lisa Busch Marie Töppers Steve Busch
11.07.2010
25.06.2011
9
5133
 
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Hallo ihr lieben,
ich habe diese FF schon länger angefangen zu schreiben und sie ist auch bisher noch nicht ganz fertig (auch wenn ich ein paar Chaps habe) zuerst wollte ich sie nicht veröffentlich, aber da es hier nun sogar eine Kategorie dafür gibt, wollte ich sie doch nochmal online stellen. Wünsche euch viel Spaß beim Lesen und hoffe auch auf Rückmeldungen.
eure 20Angel08

**********************************************************************************

Wieder einmal war es soweit, die MS Deutschland sollte in einigen Stunden zu einer neuen Reise aufbrechen. Die Crew war mitten in ihren Vorbereitungen. Dr. Schröder desinfizierte seine Behandlungsräume und schaute noch einmal nach ob auch alle wichtigen Instrumente und Medikamente an Bord waren. Chef Stewardess Beatrice lief hektisch auf dem Schiff hin und her. Sie war auf der Suche nach Kapitän Jakob Paulsen. Sie hatte schon in seiner Kabine, im Salon, im Speisesaal und auf der Brücke nachgesehen, aber er war nicht zu finden. Langsam wurde sie wütend. Sie brauchte die Zustimmung des Kapitäns um die Passagiere in andere Kabinen zu verlegen. Eine Frau Busch hatte erst kurzfristig angerufen und den Wunsch geäußert einen Herrn Süskind, der seltsamer Weise mit der Familie anreisen sollte, in eine möglichst weit entfernte Kabine zu legen. Über die Zusammenhänge dieser Situation konnte Beatrice aber nun nicht nachdenken. Dafür hatte sie keine Zeit. Sie musste nun endlich den Kapitän finden, damit er seine Zustimmung und sie den Zimmermädchen entsprechende Anweisungen geben konnte. Als Beatrice nun gerade auf dem Weg war, um ein zweites Mal in der Kabine des Kapitäns nach dem Kapitän zu sehen und an der Tür zu den Behandlungsräumen des Schiffarztes vorbeikam, ging diese auf und Doktor Schröder kam heraus und stieß mit Beatrice zusammen.
„Mensch können sie nicht aufpassen?“ Doktor Schröder hatte nicht damit gerechnet hier unten zu dieser Zeit jemandem zu begegnen.
Erschrocken sieht er Beatrice an. „Oh… Beatrice…es…es…es…. Es tut mir leid ich war auf der Such nach unserem Kapitän. Er muss noch die Bestellung eines Medikamentes bestätigen.“, entschuldigte er sich.
„Na dann viel Erfolg. Ich suche ihn bereits seit einer Stunde und nirgends ein Lebenszeichen.“, erwiderte Beatrice nicht ganz ungenervt.
„Ok Beatrice dann lassen sie uns doch gemeinsam suchen, Beatrice. Vier Augen sehen mehr als zwei.“
Damit war Beatrice einverstanden und auch nicht mehr ganz so wütend. Nach einem weiteren Rundgang, der erfolglos war, waren die beiden auf der Brücke angekommen. Beatrice sagte zu Dr. Schröder:“ Also mir reicht es jetzt, ich gebe jetzt Anweisungen diesen Herr Süskind in eine andere Kabine zu verlegen und wenn Kapitän Paulsen etwas dagegen hat, soll er das selbst regeln.“
Doktor Schröder lächelt:“ Können sie tun, aber eigentlich können sie ihn auch selbst fragen, ich habe ihn soeben gefunden.“
Review schreiben