Cold Case - Schmutzige Wäsche

GeschichteDrama, Romanze / P16 Slash
John Stillman Lilly Rush Nick Vera Scotty Valens
03.06.2010
31.05.2013
7
14123
1
Alle Kapitel
20 Reviews
Dieses Kapitel
8 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Hey ihr lieben dies ist meine erste Cold Case FF, ich hoffe es gefällt euch und trifft euren geschmack, würde mich sehr über eure Meinungen und Vorschläge freuen. Also bitte schreibt Reviews , die motivieren zum weiter schreiben :)
------------------------------------------------------------------------------------------------------
Philadelphia September 1997
Middelschool Klasse 8

Debbie Rush ,ein Mädchen mit schulterlangem blondem lockigen Haar ,braunen Augen und Sommersprossen, gehört zusammen mit ihren beiden Freunden Cathy Smith, Benjamin/ Ben Haron als Lehrerschreck der Klasse. Cathy ist einen Kopf keiner als Debbie hat braune kurze haare,und kaut gerne an ihren abgefressen Fingernägeln herum. Ben ist der größte Junge in der Klasse seine roten Haare versteckt er unter einer Schlidmütze die er cool nach hinten trägt.

Wie jedes Jahr zum Schuljahresbeginn, heckten die drei mit zusammengesteckten Köpfen Pläne aus sie die neuen Lehrer am besten vergraulen konnten...
Eine Klassenkameradin mit dicker Hornbrille und kraußem Haar flüsterte ihnen zu " Müsst ihr immer so gemein sein?"
"Ach halt die Klappe Libby" zischte Debbie und winke ab.

Pünktlich um 9uhr öffnete sich die Tür des Klassenzimmers, eine junge Frau, Namens Miss Danny Reed, Anfang 30 , mit Schulterlangen dunkelbraunen lockigen Haaren,betrat das Klassenzimmer. Ihr Hellblaues Kleid mit bunten Blumen darauf zog so manchen Blick auf sich.
" Wo will die denn hin nach Hawaii?" sagte Ben in einer Lautstärke die Miss Reed hören könnte, sie ließ sich dennoch nichts anmerken.
Geschwind legte sie ihre Unterlagen auf den Tisch ,warf einen Blick in die Klassen " Dann gehen wir mal die Anwesenheitsliste doch..." noch während  sie sprach setzte sie sich auf den Stuhl. Von dem Moment an als sie sich hinsetzte war ein Pfurzendes geschäusch zu hören.
Die gesamte Klasse, insbesondere Cathy , Debbie und Ben begannen vor lachen zu gröhlen.

Miss Red errötete, stand auf und hob entsetzt das Pfurzkissen in die Höhe " Wer auch immer der Eigentümer dieses Mülls hier ist ,kann sich davon verabschieden, denn das wird jetzt konvisziert" schnell öffnete sie die oberste Schublade und schloss diese ab.

Ben zog die Augenbrauen hoch während er zu seinen beiden Freundinnen rüberschaute.
Währenddessen drehte sich Miss Reed um und schrieb etwas an die Tafel.
Die Streber aus der ersten Reihe fingen gleich an abzuschreiben.
Cathy schüttelte den kopf... "Ich hab eine Idee" flüsterte Debbie und holte ihren bereits weichgekauten Kaugummi aus ihrem Mund, holte aus und traf direkt in Miss Reed´s lange Lockige haarpracht hinein.
Während sich die wütende Miss Reed um drehte taten die Drei so als würden sie schon seit ewigkeiten abschreiben.

Mit gerötetem Gesicht und zitternden Händen tastete Miss Red nach dem Kaugummi der an ihrem HInterkopf klebte, einge Schüler lachten und flüsterten ihrem Tischnachbar etwas zu.
Wütend und gleich maßen fertig verließ Miss Reed das Klassenzimmer.
------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nächster Morgen  Lehrerzimmer
Miss Reed betrachtete ihren neuen Kurzhaarschnitt im Spiegel während sie sich mit der Biologie Leherin Miss  Handerson unterhierlt.

Miss Handerson:  Nimms nicht persöhnlich das machen die jedes Jahr mit den neuen Lehrern

Miss Reed:  Wer?

Miss Handerson: Debbie Rush und ihre Freunde Cathy Smith und Benjamin Haron, im allgeinen sind die lieb, sie wollen nur austesten wie weit sie bei einem gehen können...

Miss Reed: Was tu ich da nur (verzweifelt)

Miss Handerson: Krieg das unter Kontrolle  ( kühle stimme)
----------------------------------------------------------------------------------------------------------

5 Monate später  Februar 1998

Vor Kälte zitternd lief Debbie den ihr bekannten Weg nachhause, es war schon dunkel geworden. Die Straßenlaternen glühten auf die verlassenen Straßen herab.
Im Schein einer flackerden Laterne drehe sie sich um , das Gefühl verfolgt zu werden ließ sie nicht los.
Den blauen selbstgestrickten Schal ihrer verstorbenen Mutter zog sie  hinauf bis zu ihrer kalten roten Nasenspitze. Drehte sich um und lief weiter. Erst langsam dann schneller.
Plötzlich vernahm sie in das laute Gerräusch eines Anfahrenden Wagens, als das Licht der scheinwerfer immer näher auf sie zu kam, begann Debbie zu rennen .
Doch sie war zu langsam ...
Das Auto überführ sie , mit gewaltiger Wucht wurde sie über´s Auto geschleudert und landete auf der feuchten Straße. Mit geöffneten Augen , in ihrem eigenen Blut liegend, begriff Debbie das sie hier  streben würde..... Das letzte was sie sie sah waren die ganzen Sterne die am Himmel leuchteten. Für jeden Stern eine Hoffung. Schloss es ihr als letztes durch den Kopf.
Wenig später fuhr das Auto in einem Affenzahn um die nächste Ecke und verschwand.
Es war still geworden, sehr still.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Philadelphia  März 2010

Jack und Sarah ein Pärchen  aus New York, hatten sich einige Tage frei  genommen ,um ihrem belebenden New Yorker Alltag zu entkommen . Sie hatten sich östlich von Philly ein Ferienhäuschen gemietet, täglich unternahmen die beiden Spatziergänge in die Natur, genossen die Freiheit sowie die beruhigende Stille.

An diesem Morgen war auch  Sarah´s Schäferhund Mischling Buckley dabei,  Sarah hatte große Freude daran ihrem Hund ein Stöcken hinterher zu werfen, und Buckley holte diese mit Begeisterung und wedeldem Schwanz zurrück.

Nach wenigen Metern des gehens fragte Jack seine Freundin ob er auch einmal werfen dürfte.
Sarah willige belustigt ein .
Jack holte weit aus, und warf den Stock weit hinein in den Wald.
Doch dieses mal  kam Buckley nicht zurück, besorgt rief Sarah nach ihrem Hund.
Jack merkte das etwas nicht stimmte und lief Buckley alleine nach....
Buckley wühlte bellend mit seinen Pfoten die Erde auf. Jack näherte sich dem Hund, als er erkannte was Buckley ausbuddelte , verschlug es ihm sie Sprache, und seine gesichtsfarbe wurde bleich.

Es war ein Skelletierter Arm.............
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einge Stunden später Polizeistaion  
Philadelphia

Lilly saß an ihrem Schreibtisch , und schrieb die letzten Zeilen ,eines Schlussberichtes von einem Mordfall den Scotty und sie letzte woche gelöst hatten.
Ein Mord innerhalb der eigenen Famile. Grund: Erbe. Täter der älteste Sohn......

Sie legte den Kugelschreiber bei Seite, lehnte sich zurück und warf einen Blick aus dem Fenster, nach nun einer Woche Dauer Regen , war heute der schönste Tag der Woche.
Mit geschlossenen Augen genoss Lill die warmen Sonnenstahlen auf ihrer Haut.

"Hey Lill wir haben einen neuen Fall" Scotty warf sie aus ihren Tagträumen, mit einer Mappe in der Hand kam er auf sie zugelaufen und setzte sich auf ihren Schreibtisch.

Scotty:" Ein junges Paar aus New York hatt heute Morgen östilch von Philly in einem  Waldstück eine Leiche gefunden.....Bist du dabei?" er schaut sie erwartungsvoll an

Lilly: " Na klar, Wissen wir schon etwas näheres zur der der Leiche?"

Scotty: " Ja es handelt sich um ein weibliches Skellet ,Alter zwischen 14-16. Anhand der Zahnabdrücke konnten wir sie sogar identivizieren."

Lilly: "Ach ja ,wen haben wir denn da?"

Scotty hob ihr die vermissten Anzeige des Mädchens vor die Nase.Zusammen mit einem Bild des Mädchens.

Scotty: " Name , Debbie Rush , 14, verblutet aufgrund erheblicher Verletzungen am Körper und am Kopf. Keine Geschwister, Mutter gestorben 1994 an Krebs, aber ihr Vater wohnt noch hier er wohnt in ....................."

Lilly: " Greenvillage"

Erstaunt schaut er sie an
Scotty : " Woher weißt du das?"
Mit strarrem Blick auf das Bild der kleinen und einer Träne im Auge erklärt sie
" Das ist meine Cousine."
--------------------------------------------------------------------------------------------

So das war mein erstes Kapitel ich hoff ich hab eure Spannung geweckt :)
Fortsetzung folgt ab 3 reviews :)