Der Wunsch

von Skydevil
GeschichteAbenteuer / P12
John Roxton Marguerite Krux
26.05.2010
11.07.2010
2
16762
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Der Wunsch
In Avebury:
„He warte auf mich“ hörte man ein kleines Mädchen rufen.
„Och Katie, komm schon dann reite  schneller„ kam als Antwort von einem etwas älteren Jungen.
„Du weist genau, ich kann nicht so gut reiten wie du!“
Darauf hin riet der Junge zu dem Mädchen zurück „Tut mir leid Schwesterchen, kannst du mir noch einmal verzeihen?“ fragte der Junge mit einem Lächeln, seine kleine Schwester.
„Hmm ich weis nicht,  Lord Roxton“ gab das Mädchen trotzig als Antwort.
Der Junge konnte nicht anders als laut loszulachen, das wiederrum verwirrte die Kleine.
„Was ist so witzig?“
„Nix Nix, du klingst nur jeden Tag mehr wie Mom“  erwiderte der Junge Lord.
„Das tue ich nicht“
„ Ohh doch tust du Katie“
„Und du, du bist wie Dad“ kam es etwas stotternd  von Katie da sie nicht so richtig wusste was sie ihren Bruder als Antwort geben sollte.
Jo schaute seine Schwester nur unglaubwürdig an und meinte in einem etwas lauteren Ton  „ Das kannst du gar nicht wissen, ich bin ganz und gar nicht wie Dad, du weist genau was ich von ihm halte. Bitte vergleich mich nicht mit ihm“
Kati schaute ihren Bruder nur verletzt an, sie wusste das er Recht hat, sie hatte keine Ahnung wie ihr Vater war, wie er sich gab, sie kann sich nicht mal mehr dran erinnern wie er aussah.
„ Tut mir leid Jo, lass uns weiter reiten, bevor Mom sauer wird weil wir nicht pünktlich zuhause sind“.
So ritten beide weiter ohne ein Wort mit den anderen zu wechseln.

„Wird langsam Zeit das ihr beiden nach Hause kommt“  begrüßte eine ältere Dame die 2 Kinder.
„Tut mir leid Mom ich hab die Zeit aus den Augen verloren, wird nicht wieder vorkommen“ hörte man Jo sagen.
„und was hast du dazu zu sagen junge Dame?“  Fragte Jo`s Mutter die kleine Kate. Diese aber schwieg nur und ging die Treppen hoch und direkt in ihr Zimmer.
„Was war das den, Jo was ist mit Katie los? Ist euch etwas passiert unterwegs?“
„Nein  Mom mach dir bitte keine Sorgen, die bekommt sich schon wieder ein“ antwortet Jo und ging nun auch langsam und traurig die Treppen hoch in sein Zimmer.
Die beiden werden immer merkwürdiger dachte sich Lady Roxton. Sie konnte schon vom ersten Moment, als sie ihre Kinder sah, spüren das etwas nicht stimmt. Aber sie dachte nicht länger drüber nach  schließlich ist es nicht selten dass sich Geschwister stritten.

Mit der weile wurde es immer später und weder Jo noch Katie ließen  sich im Haus blicken. Alles war still  zu still, dass dachte sich auch die Dame des Hauses keiner ihrer Kinder kam zum Essen aus ihren Zimmern. Das wurde ihr zu viel und sie beschloss mit den beiden zu reden nur mit wem sollte sie anfangen.