Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

You're Mine.

Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P16 / MaleSlash
Cedric Phobos
30.03.2010
15.07.2013
6
7.131
2
Alle Kapitel
22 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 
30.03.2010 688
 
You're Mine.


Prolog


Phobos streifte wieder einmal ruhelos durch die Gänge seines Palastes, auf der Suche nach dem Unbekannten, als er einem der unteren Diener begegnete. Nichts ungewöhnliches, sie waren überall, aber dieser junge Mann weckte eine Erinnerung im Prinzen.
„Warte“, befahl er und sein Untertan tat, wie ihm geheißen, sodass Phobos ihn näher betrachten konnte.
Sein Blick fiel auf die dunkelblonden Haare, welche, wie auch die seinen, sehr lang waren. Der Blick aus blauen Augen war verunsichert und untergeben. Keiner wagte es, Phobos in die Augen zu schauen, doch dieser Diener tat es. Nur ganz kurz, aus einem Reflex, aber es weckte Phobos’ Interesse nur umso mehr.
Seine erste Einschätzung des Mannes war positiv, er erschien ihm hinterlistig, aber treu zu ihm. Seine Augen hatten es verraten.
„Wie heißt du?“, fragte er, seine Stimme kühl und nichtssagend.
Sein Gegenüber umklammerte die Bücher, die er trug, fester.
„Cedric.“
Der Prinz musterte ihn ein letztes Mal, dann setzte er seinen Weg fort, ohne ein weiteres Wort zu verlieren. Er spürte den verwirrten Blick Cedrics und grinste in sich hinein.
Seine Schritte waren nun zielstrebig und führten ihn durch sein Gemach direkt auf den Balkon, von welchem er Meridian überblicken konnte.
Cedric hingegen schaute seinem Herrscher hinterher, bis dieser um eine Ecke gebogen war, dann ging er weiter zur Bibliothek um die Bücher einzusortieren, wurde jedoch das Gefühl nicht los, dass ihm noch einiges bevorstand.
Mittlerweile stand Phobos noch immer auf seinem Balkon, den Blick auf die Straßen unter ihm gerichtet. Mehrere Kinder spielten ausgelassen fangen. Der Prinz beobachtete, wie einer hinfiel, ein zweiter ihm die Hand hinhielt und aufhalf und beide weiterliefen.
In dem Moment wusste er woher er Cedric kannte.

Er war noch ein kleiner Junge gewesen, von seiner kleinen Schwester noch keine Spur, und er stahl sich aus dem Palast, um die Stadt zu erkunden. Er hatte einen Kapuzenmantel an, damit man ihn nicht erkannte, doch selbst wenn er ihn nicht getragen hätte, einen bissigen Hund kümmerte es nicht, ob er einen Prinzen vor sich hatte oder einen armen Jungen.
So kam es, dass Klein-Phobos sich auf der Flucht vor einem knurrenden und kläffenden Hund befand. Er schaffte es auch, ihn abzuhängen, in dem er in enge Gassen auswich. Doch schließlich, als er seinen Verfolger bereits seit einiger Zeit hinter sich gelassen hatte, stolperte er und fiel hin.
Verärgert schlug er mit der Faust auf den Boden. Was herrschten hier für Sitten? Solche Hunde gehörten eingesperrt!
Plötzlich sah er, dass ihn jemand die Hand hinhielt. Ein Junge mit längeren blonden Haaren half ihm auf.
„Geht’s?“
Phobos nickte und sah sich um. Durch die Ausweichmanöver hatte er nicht darauf geachtet, wo er hingelaufen war und er musste sich eingestehen, dass er sich verlaufen hatte.
Der andere Junge hatte seine Orientierungslosigkeit bemerkt und bot ihm an, ihn nach Hause zu bringen, Phobos nahm das Angebot an, da ihm keine andere Wahl blieb.
„Wo musst du denn hin?“, fragte der hilfsbereite Junge und er antwortete: „Zum Palast.“
Der Junge musterte ihn, sagte aber nichts. Beide schwiegen auf dem Weg und schließlich kam der Palast in Sichtweite.
Bis zum Tor gingen sie noch gemeinsam, dann blieb der Junge stehen.
Wortlos ging Phobos weiter, warf seinem Helfer noch einen Blick zu, zeigte sich dann aber den Wachen und wurde eingelassen.

Phobos musste erneut ein Grinsen unterdrücken. Ob Cedric es ihm damals übel genommen hatte, dass er kein Wort des Dankes ausgesprochen hatte?
Mit einem Plan im Kopf verließ der Prinz den Balkon. Er glaubte endlich gefunden zu haben, was er gesucht hatte. Eine etwas andere Art von Zeitvertreib.
Aber dazu brauchte er jemanden...

Hey ho und heeerzlich Willkommen zu einer neuen FF von mir! :D
Zu der Idee: Ich dachte mir, wenn man sich im Comic mal ansieht, wie Phobos mit Cedric umspringt...also da MUSS doch mehr sein! ;D Leider bin ich mir nicht 100%-ig sicher, ob alles stimmt, was ich hier produziere, aber wenn ihr mehr wisst, als ich, verbessert mich ruhig.
Vorgesehen sind drei Kapitel und ein Epilog, ich verdiene (leider) kein Geld hiermit und die Charas gehören (leider) auch nicht mir.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast