Pfad der Erlösung

von Sense
GeschichteAbenteuer / P16
29.03.2010
17.04.2010
6
6.167
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
29.03.2010 504
 
Sense Redeemer
Der 21 Jahre alte Mann, dessen Name schlicht "Sinn" bedeutet, ist alles andere als durchschnittlich. Er hat einen Gewerkschafterbart und braunes Haar, das er hinten weiter zusammengebunden hat.
Er sieht etwas ungewöhnlich, aber recht sympathisch aus.
Eine Mutter hatte er nie, sie starb bei seiner Geburt, und sein Vater hat sich nie mit ihm verstanden. Das kommt daher das Er nie einen Sohn haben wollte. Er wollte immer nur seiner Wissenschaft nachgehen, weshalb er sich nie um Sense gekümmert hat.
Sense's Jugend zeichnete sich durch Bücher aus, die er sich aus der Sammlung seines Vaters nahm. Diese Bücher waren allerdings keine Kinderbücher, sondern meist Geschichtsbücher, die die Verbrechen der Menschen an der Menschlichkeit festhielten.
Obwohl sein Vater mit seiner Wissenschaft allesandere als Geldsorgen hatte, ließ er niemals Luxus für seinen Sohn zu.
Sense gelang mit 10 Jahren sein erster überzeugungs Versuch. Er ließ seinen Vater glauben, dass er weniger zeit mit seinen Sohn verbringen kann, wenn dieser einen Bruder hätte.
So kam es das Sense bald aus einen Waisenhaus einen Bruder bekam, John Redeemer.
Die beiden Kinder hielten immer zusammen, obwohl es Sense wahr der bei größeren Kindern, Lehrern und anderen Unruhestiftern immer wieder durchgreifen musste. In der Schule langweilte Sense sich immer, der nie wirklich etwas lernen musste und immer alles vollständig richtig hatte, nur Probleme mit dem Bild von der Menschlichkeit machte ihn bei Lehrern und Schülern unbeliebt.
Dort machte er auch mit Bekanntschaft mit Elea Lincoln, dem erste Mädchen zu dem Er sich hingezogen fühlte.
Mit 16 gingen die Beiden von Zuhause weg und schrieben sich bei der US Army ein. Wieder war Sense es, der einen weg fand alle wichtigen Unterlagen fälschen zu lassen.
Sense machte sich auch hier mühelos einen Namen, besonders da man sein Bild von der Menschheit hier ganz anders aufnahm.
Mit 20 ging er wieder aus der Army, und ließ sich in Washington D.C. nieder.

John Redeemer
Der Junge, der mit 2 Jahren seine Eltern bei einem Autounfall verlor, musste sich alles erkämpfen, er hatte keine Talente oder Begabungen und zog immer den kürzeren. Er ist dennoch ein guter Mensch und glaubt auch das jeder Mensch versucht jeden tag auf neue das richtige zu tun, womit er das Gegenteil von seinem Bruder darstellt. Er verachtet all jene, die sich auf Kosten anderer bereichern wollen, und das ist wohl seine größte Gemeinsamkeit mit Sense. Da er ihn aus seinen alten Leben geholt hat, steht er ihm aber immer bei und deckt ihn den Rücken, obwohl das meisten nicht nötig ist.
In der Schule und auch in der Army zeigte er sehr viel Fleiß, er arbeitet Hard und viel, schafft es aber nur ihn und wieder eine überdurchschnittliche Leistung zu erzielen. Sense greift ihn öfters unter die Arme aber er weiß, dass er dennoch selbst etwas erreichen muss. Diese Ausdauer und Arbeitsbereitschaft lässt sogar Sense im Schatten stehen, der nämlich recht faul ist und versucht Arbeit so schnell wie möglich hinter sich zu bringen ... was ihm auch immer wieder gelingt.
Review schreiben