Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Alte Geschichte, neues Ende

Kurzbeschreibung
GeschichteAbenteuer / P12 / Gen
Alice Gehabich Daniel "Dan" Kuso Masquerade Shun Kazami
09.03.2010
26.03.2010
10
11.214
1
Alle Kapitel
14 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
09.03.2010 1.996
 
Masquerades "Zentrale"
Masquerade steht vor seinem Computer, Hydranoid sitzt auf der Tastatur. "Na also, ich wusste doch, dass dieses Mädchen noch einige Überraschungen füt uns bereithält." Sein Bakugan sieht ihn skeptisch an. "Sie kämpft zwar gegen die Schicksalsspieler, aber sie benutzt die Doom-Karte nicht. Ist sie nun für oder gegen uns?" "Ich weiß es nicht, Hydranoid. Im Moment ist sie für uns sehr nützlich. Ich frage mich, was sie vorhat..."

Dans Zimmer
Dan liegt auf seinem Bett und träumt wieder mal davon, der beste Spieler der Welt zu sein. Drago sieht aus dem Fenster. Auf einmal erscheint Julies Bild auf seinem PC. "Hey, Julie! Was ist denn los?" "Dan, du wirst es mir nicht glauben! Gerade hat mich ein seltsames Mädchen zum Kampf herausgefordert!" Dan schaut etwas erstaunt. "Und? Was ist da jetzt so besonders? Ich muss ständig gegen total durchgeknallte Typen antreten!" "Ja, aber dieses Mädchen war..." Da schaltet sich auch Marucho ein: "Ein Mädchen? Hatte sie eine schwarze Maske auf?" "Ja, genau, woher kennst du sie?! Sie hat Gorem und mich einfach so besiegt!" Marucho putzt sich verlegen seine Brille."Ähm, tja.. ich hab auch gegen sie verloren." Nun ist auch Runo im Chatroom. Sogar sie schaut etwas überrascht. "Also, wenn dieses Mädchen eine Haos-Spielerin war, dann habe ich auch gegen sie verloren..." Darauf ertönt ein vielstimmiges "Waaaas?!". Dan und Drago sitzen nun am Schreibtisch, beide ziemlich aufgeregt. "Und, was wisst ihr über dies Spielerin? Außer, dass sie Haos spielt, natürlich." Julie meldet sich als erste zu Wort: "Naja, sie hat eine Doom-Karte, also arbeitet sie wohl für Masquerade..." Da wird sie auch schon von Dan unterbrochen. Dieser ist schon bei dem Namen `Doom-Karte` aufgesprungen."Also habt ihr alle eure Bakugans verloren?!" Auch Drago ist am Boden zerstört: "Ihr alle? Preyas, Gorem und Tigrera?" Marucho ruft hastig:" Nein, Dan! Das ist es ja gerade! Sie hat die Doom-Karte nur am Anfang benutzt, aber kurz bevor sie das erste Spiel gewonnen hat, hat sie die Karte zurückgezogen. Sie meinte, sie möcht ehrlich und fair kämpfen." "Ja, so war es bei mir auch!" "Und bei mir!" Dans Augen werden immer größer. Auch Drago ist sichtlich verblüfft. "Sie hat eine von Masquerades Doom-Karten und benutzt sie nicht?!" Runo sieht ihn nachdenklich an:"Aber da ist noch etwas seltsam: Nach dem Kampf gegen mich schien es ihr total schlecht zu gehen, sie ist getaumelt und beinahe zusammengebrochen. Außerdem ging es ihr vorher auch schon ziemlich schlecht..." "Jetzt wo du es sagst... als sie bei mir aufgetaucht ist, sah sie auch schon ziemlich bleich aus", meint Marucho. Julie schaut verdattert in die Runde: "Also, mir kam sie ganz normal vor..."Es herrscht kurz Stille, doch plötzlich murmelt Drago: "Warte mal, Dan. Erst kämpft dieses Mädchen gegen Julie, gleich danach gegen Marucho und kurze Zeit später gegen Runo." "Hä? Was soll mir das jetzt sagen?" "Na, überleg doch mal! Diese Spielerin ist bisher nur gegen Schicksalsspieler angetreten. Drei davon hat sie schon besiegt: Runo, Marucho und Julie. Bleiben ja nur noch Alice, Shun und du. Und Alice kämpft ja nicht..." Dan geht nun endlich ein Licht auf. "Du meinst, als nächstes sind Shun oder ich an der Reihe?" "Ja, genau!"  Auch Marucho und die anderen haben verstanden: "Ja, das wäre logisch." Dan springt auf."Gut dann gebe ich schnell Shun bescheid. Ach ja, ab jetzt sollten wir uns nur noch über Handy oder das Baku-Pod unterhalten. Wir wissen nicht, ob wir Webmaster Joe trauen können.Danke fürs melden,Leute!" "Halt, Dan! Diese Spielerin, ihre Technik ist..." Runo wollte Dan noch etwas zurufen, doch der hat seinen PC schon ausgeschalten.

Auf dem Dach von Shuns Anwesen
Shun sitzt entspannt da und spielt eine Melodie auf einem Grashalm. Skyress schwebt neben ihm und hört ihm beim spielen zu, doch auf einmal zerreißt das Klingeln von Shuns Bakupod die friedliche Stimmung.Zuerst verdreht der Ventus-Spieler genervt die Augen, doch dann schaltet er das Gerät ein. Dans Gesicht leuchtet auf dem Bildschirm auf. Er scheint ziemlich aufgeregt zu sein. "Shun, wir haben ein Problem! Da ist eine neue Spielerin aufgetaucht, die es anscheinend auf Schicksalsspieler abgesehen hat. Ich weiß ja, dass du `allein arbeitest`, aber ich dachte ich sollte dich warnen..." "Dan", versucht Shun den Redefluss zu unterbrechen, aber er wird einfach ignoriert. "Also, Runo hat gesagt sie sei eine Haos-Spielerin.Das seltsame ist, sie hat eine Doom-Karte, benutzt sie aber nicht.  Sie trägt eine schwarze Maske und..." "Dan!" "Äh, ja?" "Sie ist bereits hier." " Wie hier? Soll das etwa heißen, dass ..." Doch weiter kommt Dan nicht, denn Shun hat die Verbindung schon kopfschüttelnd unterbrochen. Dann sagt er:" Na, wenn sie mich schon vor dir warnen musst du eine wirklich ernst zu nehmende Gegnerin sein. Das verspricht interessant zu werden." Aus dem Hintergrund tritt eine Gestalt in einem langen schwarzen Mantel hervor. "Also gut, woran lag es diesmal? War ich zu laut?" Lächelnd dreht sich Shun um. "Ganz im Gegenteil, du warst zu leise. So ruhig ist es hier nur, wenn sich jemand anschleicht. Aber eins musst du mir verraten: Wie bist du den Fallen im Garten ausgewichen?" Nun lächelt auch sein Gegenüber."Man darf einfach nur nicht den Boden berühren." "Also, warum bist du hier? Nach dem was Dan erzählt hat arbeitest du bestimmt für Masquerade, und seine Leute wollen meistens kämpfen, oder?" Das Mädchen steht nun nur noch einige Meter von ihm entfernt. Auf einmal flüstert Skyress, die schon längere Zeit auf Shuns Schulter sitzt, ihm zu: "Shun, irgendetwas stimmt mit diesem Mädchen nicht. Ich weiß nicht was es ist,aber..." "Dann lass es uns herausfinden." Shun richtet seine Aufmerksamkeit wieder auf die Spielerin. Erst jetzt fällt ihm auf, das sie leicht schwankt. "Also, was ist nun?" "Wow, also entweder kannst du Gedanken lesen oder mein Ruf ist mir vorausgeeilt. Torkarte öffnen!"

Kampf: Shun gegen die maskierte Spielerin
"Also, der Herausforderer beginnt. Torkarte einsatz!" Mit einem gekonnten Wurf landet die Karte in der Mitte des Feldes. Es vergeht einige Zeit, dann meint Shun schmunzelnd: "Das wäre jetzt der Moment in dem du dein Bakugan hättest einsetzen müssen." Das Mädchen grinst.  "Ach verdammt, das habe ich jetzt doch glatt vergessen. Zeigst du mir noch mal wie das geht? Bitte." "Shun, das könnte ein Trick sein!" "Ich weiß, Skyress, aber irgendwer muss anfangen. Also los! Bakugan kampf! Skyress stand!" Mit einem gewaltigen Flügelrauschen erscheint Skyress. "Na, beeindruckt?" Die andere Spielerin schüttelt den Kopf. "Eher mäßig. Ich zeig dir mal, was wirklich beeindruckend ist!" Das Mädchen holt ihr Bakugan hervor, es ist Haos. Dann dreht sie sich elegant, wirft es in die Luft, fängt es wieder auf und wirft es auf das Feld. "Bakugan kampf! Pegasus stand!" Die folgenden Ereignisse geschehen in Sekundenschnelle: Ein weißes geflügeltes Pferd erscheint. Die Flügel und die Fesseln sind teilweise golden. Plötzlich springt die maskierte Spielerin auf den Rücken ihres Bakugans und beide fliegen hoch in die Luft. Schon aktiviert sie eine Karte: "Fähigkeitskarte aktivieren! Himmelsflügel! Torkarte öffnen! Über den Wolken!" Shun ist noch ganz perplex und bevor er reagieren kann, haben er und Skyress den ersten Kampf verloren. Als die Bakugans wieder in ihre Ballform zurückkehren springt das Mädchen ab und landet anmutig auf dem Boden. Dann sieht sie Shun hochmütig an. "DAS nenne ich beeindruckend." Dieser hat sich inzwischen wieder gefasst: "Interessante Technik, aber gefährlich." "Nur wenn man sich treffen lässt." Und wieder muss Shun lächeln. Dieses Mädchen beeindruckt ihn irgendwie. "Nächstes Mal verliere ich nicht so leicht. Du hast mich nur überrascht." "Jaja, sicher. Also, nächste Runde!"
...
Inzwischen steht es zwei zu zwei, unentschieden. Das Mädchen sieht schon ziemlich erschöpft aus und sie zittert. "Dir geht es doch schlecht! Wir sollten den Kampf abbrechen!" Die Herausforderin schüttelt den Kopf. "Nein... noch diese Runde. Ich hab noch eine Überraschung für dich." "Hat das was mit deinen Bakugans zu tun? Bisher hattest du nur Pegasus... Egal, eine Haos-Spielerin hat gegen Ventus keine Chance." Da fängt das Mädchen auf einmal laut an zu lachen. Etwas verwirrt sieht Shun sie an. "Was ist?"  "Pff, alle denken immer ich bin eine Haos-Spielerin! Torkarte einsatz! Bakugan kampf! Lung stand!" Schon räkelt sich ein chinesischer Drache auf dem Spielfelt. Er bückt sich und brummt:"Zeit es diesem fliegenden Brathähnchen zu zeigen!" Das Mädchen nickt und nimmt auf dem Kopf des Drachen platz. Skyress kreischt auf."Ein Ventus-Bakugan?!"  Shun murmelt mit gesenktem Kopf: "Also bist du eine `Freie Spielerin`. So etwas habe ich mir schon gedacht. Aber was solls. Skyress, kampf!"

Der Kampf ist beendet. Shun steht mit dem Rücken zur maskierten Spielerin. "Du bist wirklich beeindruckend. Ich habe noch nie gegen ein Ventus-Bakugan verlorn ... Aber es gibt für alles ein erstes mal." Mit diesen Worten dreht er sich um. Doch dann schreckt er zurück. Seine Gegnerin taumelt, geht in die Knie und bleibt heftig keuchend am Boden liegen. Sofort rennt er zu ihr. "Ich wusste es, wir hätten den Kampf abbrechen sollen! Warte ich helfe dir..." Aber daraus wird nichts, dann das Haos-Bakugan Pegasus drängt sich zwischen ihn und seine Herrin. Wütend funkelt es ihn an. "Lass sie in Ruhe! Wir brauchen deine Hilfe nicht!" "Und wie ihr sie braucht. Deine Partnerin kann doch kaum stehen." "Nein... ist schon okay." Das Mädchen richtet sich langsam auf. "Friede auf Erden, Jungs. Mir geht es ja schon wieder gut." Shun schüttelt ärgerlich den Kopf. "Dir geht es nicht gut. Du zitterst ja noch. Du solltest nicht kämpfen, und schon gar nicht für so jemanden wie Masquerade." Die Spielerin sieht ihn erstaunt an. "Erstens: Ich finde es auch schrecklich was Masquerade den Bakugans antut. Zweitens: Du bist ihm sehr ähnlich." Shun zuckt zurück."Wieso?!"  "Du bist wie er ein Einzelgänger, ihr wollt beide nicht zugeben, dass ihr auch andere braucht. Ihr seid beide gute Bakuganspieler. Nur er trägt wie ich eine Maske. Wir verstecken uns, unsere Maske verbirgt unser wahres Ich." Nachdenklich geht ihr Blick ins leere, dann schüttelt sie den Kopf. "Aber egal. Nun muss ich mich verabschieden. Bis bald, Shun." Mit diesen Worten stößt sie sich vom Dach ab, hängt sich an einen Ast im Baum, schaukelt daran hin und her und schwingt sich schließlich über die Gartenmauer. "Deswegen ist sie also nicht in einer Fallgrube gelandet", murmelt Shun und dreht sich um. Da fragt ihn Skyress: "Und, was denkst du über sie?" "Hast du ihre Augen gesehen?" "Was ist mit ihnen?" "Sie waren immer traurig, auch wenn sie gelächelt hat. So als ob sie etwas wüsste was wir nicht wissen, etwas das sie sehr belastet."

Ende Kapitel Drei.

Anmerkungen:
1) Mit Bakupods meine ich die Teile, die alle Spieler am Handgelenk tragen und die auch
   die `G` anzeigen.
2) `Freie Spieler` nenne ich die Leute, die drei verschiedene Bakugans spielen.



So, ich hoffe ich hab das einigermaßen hinbekommen. Danke für den ersten Kommentar, fand ich super. Wer diese Spielerin ist bleibt weiterhin ein Geheimnis. Ich sage es gleich, es ist überrschend. Ach übrigens, vielleicht könnt ihr schon erraten wie das Mädchen heißt... Viel Spaß beim weiterlesen!
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast