Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Geheimnisse Mittelerdes

GeschichteAllgemein / P12 / Gen
08.03.2010
29.07.2016
7
10.603
4
Alle Kapitel
22 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
29.07.2016 1.285
 
Lange ist's her, dass das hier geupdatet habe. Und da ich mich nur noch eher selten mit Mittelerde befasse und niemanden mit jahrelangen Wartezeiten quälen möchte, habe ich beschlossen, diese Sammlung offiziell zu beenden. Aber nicht ohne würdigen Abschluss: Ich habe die Kapitel über die Reiche der Menschen und über die Rekorde von Mittelerde überarbeitet. Bei den Rekorden habe ich auch endlich die Vorschläge aus der Leserschaft eingefügt.

Ein letzter Text sollte aber auch nicht fehlen, zumal einige Leser Wünsche geäußert hatten, auf die ich durchaus noch eingehen wollte. "Valar" wurde gewünscht, "Zwerge" wurden vorgeschlagen ... und ich selbst wollte schon immer mal etwas über die Dagor Dagorath schreiben. Da ich aber nicht mehr als einen letzten Text schreiben wollte, konnte ich nicht auf alle Themen ausführlich eingehen, zumal die Ardapedia und andere (Online-)Lexika viel ausführlichere Informationen liefern können als ich. Doch dann kam mir eine Fragestellung in den Sinn, die alle diese Themen wenigstens knapp anschneidet.

Ich hoffe also nun, dass euch meine Kompromisslösung gefällt, und wünsche euch viel Spaß damit. Für die Rätselfreunde unter euch habe ich als kleines Extra noch ein letztes Quiz. Wer auf diese nerdige Hirngymnastik verzichten möchte, kann einfach bis zum eigentlichen Kapitel scrollen.


Schweres Quiz


Dieses Quiz ist etwas für Profis. Wer hier alle Fragen richtig beantwortet, kann auf sich stolz sein. ... Oder sollte sich dringend überlegen, ob er/sie sich nicht wegen einem schweren Suchtproblem in die Geschlossene einweisen lassen müsste.

Viel Glück!


Frage 1: Welcher Name Galadriels entstand wegen einem Irrtum?
a) Artanis
b) Nerwen
c) Alatáriel
d) Galadhriel

Frage 2: Wie hieß Eorls Pferd?
a) Felaróf
b) Freond
c) Ealdor
d) Gylden

Frage 3: Was war vor Eorls Eid das Geheimnis auf dem Amon Anwar?
a) Amroths Schwert
b) Elendils Reliquie
c) Edelstein aus Valinor
d) alte Schriften

Frage 4: Was ist der Sindarin-Name des Isen?
a) Angsîr
b) Angrant
c) Angduin
d) Angren

Frage 5: Welchem Hobbit-Stamm gehörte Sméagol an?
a) Fahlhäute
b) Harfüße
c) Starren
d) Gollums

Frage 6: Wen heiratete Denethor II.?
a) Morwen
b) Idril
c) Finduilas
d) Nienor

Frage 7: Wann wurde Éomer geboren?
a) 2990 D.Z.
b) 2991 D.Z.
c) 2992 D.Z.
d) 2993 D.Z.

Frage 8: Wie hieß der Vater von Eorl?
a) Fréawine
b) Théodhelm
c) Scyld
d) Léod

Frage 9: Wo lebte Radagast vor dem Ringkrieg?
a) Rhosgobel
b) Forlindon
c) Bruchtal
d) Nenuial

Frage 10: Wie hieß das vierte Kind von Sam und Rose?
a) Merry
b) Pippin
c) Rose
d) Frodo


----------------------------------------


Zwerge - Adoptivkinder Ilúvatars?


Elben und Menschen - das sind die älteren und die jüngeren Kinder Ilúvatars, auf Quenya "Eruhíni" genannt. Wesen, die von keinem Valar, sondern von Ilúvatar a.k.a. Eru selbst erschaffen wurden. Arda existiert primär zu dem Zweck, um ihnen als Lebensraum zu dienen. Zu den jüngeren Eruhíni zählen übrigens auch die Hobbits.

So viel zu den gott- ... äh ... erugewollten Völkern. Zu den nicht-"erugewollten" Lebensformen zählen die "Schöpfungen" von Melkor a.k.a. Morgoth, da er selbst keine Lebewesen erschaffen, sondern nur bereits existierende verderben konnte.

Nun tanzt aber ein Volk aus der Reihe: die Zwerge. Sie wurden von Aule, einem Vala erschaffen, also von jemandem, der mit Morgoth auf einer Stufe steht, und dennoch sind sie nicht verdorben. Mehr noch, sie stehen den Eruhíni in nichts nach, sie sind vollwertige Humanoide.

Wenn die Zwerge also keine Eruhíni, aber auch keine Tiere oder verdorbene Lebensform sind - Was sind sie dann?


Legenden der Elben

Es ist schwierig, über die Zwerge überhaupt irgendwelche Behauptungen anzustellen, weil sie selbst nur wenig über sich preisgeben. Das meiste Wissen über sie stammt aus elbischen Quellen, die in Bezug auf die Zwerge wohl nicht als sonderlich zuverlässig gelten können. Nicht nur ist das Wissen der Elben über die Zwerge eher eingeschränkt, sondern Elben und Zwerge stehen einander auch nicht immer freundlich gegenüber. Man bedenke außerdem, dass die Elben eine andere Weltwahrnehmung haben und einige Eigenheiten der Zwerge falsch interpretieren können.

Wenn die elbischen Quellen allerdings sagen, dass die Zwerge von Aule erschaffen wurden, dann dürfte das stimmen, weil die Zwerge ihn selbst als ihren Schöpfer verehren und ihn in ihrer Sprache "Mahal" ("Schöpfer"/"Macher") nennen.

Kompliziert wird es jedoch, wenn die Elben behaupten, dass die Zwerge nach dem Tod zu Stein werden. Denn die Zwerge erzählen da eine ganz andere Geschichte ...


Dagor Dagorath

Eine Prophezeiung von Mandos besagt, dass Morgoth sich eines Tages befreien und Valinor wieder angreifen wird. Er wird Sonne und Mond zerstören und die Freien Völker werden zusammen mit den Valar gegen ihn kämpfen, bis Túrin Turambar Morgoth schließlich erschlägt.

Die Dagor Dagorath, die "Schlacht der Schlachten", die Letzte Schlacht bzw. die "mittelirdische" Version der Ragnarök oder Apokalypse. Nachdem das Böse endgültig besiegt ist, erstehen die Freien Völker wieder auf und helfen den Valar beim Wiederaufbau der Welt.

Unter den Freien Völkern, die mitkämpfen und helfen, die Welt wieder aufzubauen, werden neben den Elben und den Menschen auch die Zwerge gelistet. Zumindest gehen wie Zwerge selbst davon aus, dass sie nach dem Tod von ihrem Schöpfer Aule in eigene Hallen in Mandos geführt werden und dort verweilen, bis die Dagor Dagorath ausbricht und sie in der Schlacht und beim Wiederaufbau mithelfen.


Fea und Hroa

Die Zwerge gehen somit wie selbstverständlich davon aus, dass sie ein ähnliches Schicksal haben wie die Eruhíni. Und tatsächlich sind sie mit diesen sogar vom groben Aufbau her identisch:

Die Kinder Ilúvatars unterscheiden sich von Tieren vor allem dadurch, dass sie sowohl Fea als auch Hroa haben. Der Fea ist dabei der unsterbliche Geist und der Hroa der sterbliche Körper. Beide zusammen ergeben ein vollständiges Wesen.

Den Elben und den Menschen gab Ilúvatar natürlich beides. Doch obwohl die Zwerge nicht von ihm, sondern von Aule erschaffen wurden, gab er auch ihnen Fear, die sie zu vollständigen Wesen machen. Für die Existenz der Fear bei den Zwergen spricht die Prophezeiung von ihrer Wiederauferstehung in der Dagor Dagorath, die ja nur möglich ist, wenn noch ein Geist vorhanden ist, der wieder inkarnieren kann, sowie der Glaube der Zwerge, dass die sieben Zwergenväter (darunter Dúrin der Unsterbliche) in ihren jeweiligen Stämmen mehrmals wiedergeboren werden.


Fazit

Wenn die Zwerge also Fear haben, ist es unwahrscheinlich, dass sie nach dem Tod wieder zu Stein werden. Ihr Geist lebt weiter. Ilúvatar hat ihre Existenz offiziell bewilligt und ihnen wie seinen eigenen Kindern Fear gegeben. Daher wäre es meines Erachtens nicht falsch, sie salopp als Adoptivkinder Ilúvatars zu bezeichnen.

Eine spannende Frage tut sich jedoch auf, wenn man sich vor dem Hintergrund dieser Überlegungen Gedanken über die Ents macht: Während es bei den Zwergen einen klaren Grund gibt, warum sie höchstens "Adoptivkinder" sind, verwundert es, dass die Baumhirten, die ebenfalls Fear besitzen und im Gegensatz zu den Zwergen sogar tatsächlich von Ilúvatar erschaffen wurden, nicht zu den Eruhíni zählen. Doch da über die Ents noch weniger bekannt ist als über die Zwerge, würde ich diese Frage auf die zahlreichen Ungenauigkeiten des Legendariums schieben. Oder was meint ihr?


-----------------------------


Lösungen:

1:d
2:a
3:b
4:d
5:c
6:c
7:b
8:d
9:a
10:a


Ich hoffe, diese kleine Sammlung hat euch Spaß gemacht, und wenn ihr noch Ergänzungen oder Korrekturvorschläge habt, so können diese auch bei einer abgeschlossenen Sammlung ergänzt werden. Ich hoffe auch, vielleicht den einen oder anderen Plotbunny in Bewegung gesetzt zu haben. Wenn nicht, dann verweise ich auf die bereits erwähnte Ardapedia, wo man zum Teil sehr inspirierendes Insiderwissen über Tolkiens Legendarium findet.

Auch wenn diese Sammlung jetzt offiziell abgeschlossen ist, lesen wir uns hier auf FF.de bestimmt irgendwann wieder. Bis dahin wünsche ich euch alles Gute. :)
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast