Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

#. In their Dreams ~

Kurzbeschreibung
GeschichteHumor / P12 / Gen
L Light Yagami Matt Mello Misa Amane Near
21.02.2010
30.05.2010
5
2.414
 
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
6 Reviews
 
 
21.02.2010 424
 
#. First Dream ~
-L-


... und dann schlief ich ein ...

Ich schlage die Augen auf und das Erste, was ich sehe, ist Mäusekäse. Ja, Mäusekäse.
Verwirrt setze ich mich auf und bemerke erst jetzt, worauf ich da lag:
Ein Taschentuch. Überdimensional. Kosmisch. Und. Absolut. Galaktisch.
Ich habe wirklich keine Ahnung, warum ich solche Sachen mit einem riesigen Taschentuch in verbindung bringe, doch das soll nicht eure Sorge sein ...
Plötzlich macht der Mäusekäse, der übrigends fliegen kann, einen Rückwärstsalto und schießt in die Richtung eines Waldes.
Immer noch verwirrt stehe ich auf und will gerade hinter ihm her, als mich ein köstlicher Duft ablenkt. Er kommt von rechts und ich folge ihm, bis ich vor einem Haus stehe.
"Kuchen", sage ich und gehe hinein.
Von Innen wie von Außen sieht das Haus genau so aus, wie das von Light. Ich gehe durch den Flur, habe mir vorher noch nicht einmal die Schuhe ausgezogen, ich Mistkerl.
Oh, verzeiht. Ich habe ja gar keine Schuhe an, also kann ich sie auch nicht ausziehen.
Ich gehe weiter und sehe Light, der auf dem Sofa liegt und eine Zeitschrift liest.
Mich interessiert, was er liest, also steuer ich genau auf ihn zu. Gerade, als ich hinter ihm stehe und die Zeitschrift ansehen will, dreht er sich zu mir um und sagt:
"L? Wo ist der Mäusekäse?"
Bäm.
Das hat gesessen.
Enttäuscht gehe ich mit hängendem Kopf zum Sofa und setze mich neben Light.
Warum ich so enttäuscht darüber bin, weiß nur der liebe Gott.
"L!"
"Ja?"
"Du musst den Mäusekäse holen!"
"Ja ..."
Erniedrigt stehe ich wieder auf und mache mich auf den Weg zur Tür, als mir plötzlich wieder der köstliche Duft in die Nase steigt.
"Kuchen", sage ich und gehe in die Küche.
In dieser angekommen, breitet sich vor mir ein riesiges Festmahl mit Erdbeerkuchen, Schokokuchen, Himbeerkuchen, Johannisbeerkuchen, Stachelbeerkuchen, Kirschkuchen, Blaubeerkuchen und Tastaturkuchen - Moment. Tastatur?! - aus und wartet nur darauf, von mir gegessen zu werden.
Entschlossen gehe ich auch die Kuchen zu und ... male jedem mit meinen Finger ein Gesicht.
Als mich dann jeder Kuchen freudig angrinst, nicke ich zustimmend und sie die Kuchen fangen an zu singen:
"Nununene nununenu nununene nununenu nununene nununenu nununene nununenu!
Uuuuh nu uuuuh nu uuuhuuhuhuhuuu uuuh nu uuuuh nu uuuhuuhuhuhuuuu!
Teeke teeke teketeketeee teeke teeke tektekteee!
RAVI!!"
Ganz. Ganz. Toll.
Und nach diesem kreativen Song fange ich an zu essen.

Eigentlich wusste ich jede Sekunde, dass ich nur träume. Aber ich spiele einfach immer mit.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast