The Guardian: white roses

GeschichteAllgemein / P12
06.12.2009
06.12.2009
3
1.918
1
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
06.12.2009 479
 
Titel: White Roses
Autor: Lady Charena
Fandom: The Guardian
Episode: 1x08 Heart
Prompt: #049. Cold
Wörter: 1906
Charaktere: Nick Fallin, Laurie Solt
Pairing: - -
Rating: pg, gen, AU, oneshot
Beta: T’Len
Archiv: ja

Summe: Nick besucht Lesleys Grab. Dort trifft er auf Laurie Solt.

Disclaimer: Die Rechte der in dieser Fan-Story verwendeten geschützten Namen und Figuren liegen bei den jeweiligen Inhabern. Eine Kennzeichnung unterbleibt nicht in der Absicht, damit Geld zu verdienen oder diese Inhaberrechte zu verletzen.



"You decide when to bend, when to break and when to fight." (Burton Fallin 1x22)


The language of flowers, sometimes called floriography, was a Victorian-era means of communication in which various flowers and floral arrangements were used to send coded messages, allowing individuals to express feelings which otherwise could not be spoken. The nuances of the language are now mostly forgotten, but red roses still imply passionate, romantic love and pink roses a lesser affection; white roses suggest virtue and chastity, sympathy, remembrance, and honor and yellow roses still stand for friendship or devotion. (Wikipedia.org)


White roses for hopes that flee; and the dreams of the day and the night, (Andrew Lang: RED AND WHITE ROSES)



Er war nie zuvor an diesem Ort gewesen. Nicht einmal an ihrer Beisetzung hatte er teilgenommen. Seit dem Tod seiner Mutter hatte er kein Begräbnis besucht.

Natürlich hatte es sich in der Clinic herumgesprochen. Sein Verhalten war auf – wenn auch stillschweigendes – Unverständnis bei seinen Kollegen gestoßen; und hatte sicherlich viele in ihrer Meinung bestärkt, dass er nur ein kaltherziger Bastard war, der die Vormundschaft für Lesley einzig übernommen hatte, um sich zu profilieren.

Alvin und Laurie hatten die Beerdigung organisiert und mehr als einmal, wenn er am Kopierer stand oder eine Akte suchte und den Kopf hob, fand er Alvins fragenden Blick auf sich gerichtet. Aber sein Vorgesetzter sprach das Thema nie an.

Laurie ließ ihn wissen, dass sie seine Entscheidung billigte, als er zwei Tage nach der Beerdigung morgens in die Besenkammer trat und auf seinem Schreibtisch die Rechnung für ein Blumenbuket in seinem Namen fand.

Er hatte den Tag nicht in seinem Kalender notiert. Hatte ihn nicht in den Akten nachgeschlagen oder im Computer aufgerufen. Und trotzdem erwachte er an diesem Morgen und wusste, dass heute Lesleys dreizehnter Geburtstag gewesen wäre. Der Gedanke blieb bei ihm, folgte ihm durch den Tag, in sein Büro bei „Fallin Associates” und ins Gericht, wo er einen Fall für den Legal Service zu vertreten hatte. Nach der Anhörung, die wie so viele auf einen anderen Termin vertagt wurde, verweilte er noch etwas länger im Gerichtsgebäude, hoffte darauf, Laurie anzutreffen. Doch die Sozialarbeiterin war nirgends zu finden.

Er verließ das NA-Meeting vorzeitig, ohne sich darum zu kümmern, ob es Alvin bemerkte oder nicht. Draußen dämmerte es bereits und die Abendluft war kühl. Nick setzte sich in seinen Wagen und fuhr einfach los.
Review schreiben