Nach Jahr und Tag

GeschichteAllgemein / P12 Slash
21.11.2009
21.11.2009
1
220
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
2.31 a.m.


Der Verleumder alles Wollens
schweigend liegt in seinem Arm
Der Ketzer aller frommen Worte
bereuend, weinend schaut ihn an
sieht nicht dessen stummes Flehen.

Regentropfen hämmern laut
Blut das unverfroren quillt
mischt sich mit der rauen Erde.

Ketzer nun, sein Wunsch bleibt unerkannt
spricht die Magie der letzten Stunden
Noch nie gehört, so fremd die Formel
Grüne Lichter, Hoffnungsschimmer hell
flackern wild vor seinem Auge.

Verleumder nun, schläfrig fallen seine Lider
müde, falsche Gründe zu bewahren
Stille schmiegt sich nebelsgleich
um dessen Mund und Stirn versiegelt
Botschaft seines letzten Kusses.

Keuchend speiht er letzte Tropfen
seiner Krankheit selten Tod
letztes Zucken seiner Glieder
Hilfe braucht er, nicht bekam.

Verleumder doch, sein Leiden schwer
kann das Schicksal nicht ertragen
Millionen Seelen schreien klagend
eine ist nur einsam wartend.

Jahre trotz der hohen Zahl
unverjährt die alten Taten
immer noch das Herzeleid
wiederholt das Klagelied.




--- hey, ehrliche Frage, versteht man worum es geht, und ist das Genre dafür richtig gewählt??
Review schreiben