Der Herbst der Gefühle

GeschichteAllgemein / P6
27.10.2009
27.10.2009
1
183
 
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Der Herbst der Gefühle

Bunte Blätter fallen vom Baum
noch tanzen sie lustig im Wind.
Doch viel zu bald endet ihr Traum,
landen und bleiben wo sie sind.
Bald werd'n sie zu neuer Erde.
Auch ich schon bald dazu werde,
doch sie dürfen lustig tanzen
bevor sie vergeh'n im Ganzen.
Nur trübe Gedanken quäl'n mich.
Tod komm zu mir, ich rufe dich,
bitte, so nimm mich mit dir fort
an einen viel schöneren Ort.
Wo auch ich das Glück finden kann,
bald wird's sein, ich weiß nur nicht wann.
Dacht' oft, ich hätt Glück gefunden,
doch steht's war's mit Schmerz verbunden.
Meine Hoffnung bleibt bestehen
mit ihr muss auch ich vergehen.
Jeden Tag hoff' ich etwas mehr,
doch nichts passiert, dass schmerzt mich sehr.
Ich sage es mit entsetzen,
wie jedes Segel im Sturme,
mein armes Herz geht in Fetzen,
doch nie stürz' ich mich vom Turme.
Zu Kostbar ist mir das Leben,
immer wird's Trost für mich geben.
Und ist der Trost noch so klein,
lindern wird er meine Pein.