Der Bann des Vampirs

GeschichteDrama / P12
25.10.2009
15.06.2010
20
19885
1
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 
 
Mein Name ist Bella, leider benutzt Aro meinen gesamt Namen nämlich Isabell immer dann wenn er sauer ist... doch das kommt sehr selten vor. ich bin in VAMPIRJAHREN 150 Jahre alt und 15 menschenjahre alt. ich hatte alles auf diser welt schon gesehen. ich hatte keine lust mehr so beschloss ich zu den volturi zu gehen und mich töten zu lassen. Doch aro tat es nicht... er behielt mich.

so sieht bella ungefähr aus:
http://www.glogster.com/media/1/3/52/18/3521876.jpg

rotes auge bella: http://republika.pl/blog_qe_4583355/6875964/sz/red_evil_eye_by_bfktoniq.jpg


Ein kleiner Auszug aus der Sicht von Aro als bella zu ihnen kam:
Es war alles so wie immer dass dachten wir jedenfalls. Plötzlich ging die große saaltür auf und Caius ich und marcus schauten auf...im Türrahmen stand ein kleines Mädchen...ich schätze ihr alter um 15 Menschenjahre. Ihre langen braunen haare fielen in leichten wellen ihren zierlichen körper hinab. Als die Tür zu ging wehte ihr leichtes kleid im wind. Sie war wunderschön. Noch nie  in meinen ganzen Dekaden hatte ich so eine Schönheit gesehen. Sie lief auf uns zu und ich starrte in ihre wunderschönen leuchtend roten Augen. "Ah, meine Liebe mit wem habe ich das vergnügen?" fragte ich sie freundlich. Warum war diese Schönheit hier, dass aussah wie ein engel. Aus den augenwinkeln sah ich dass meine wachen vollkommen verdattert sie anstarrten und auch Caius augen waaren weit aufgerissen. Bei marcus... konne ich das erstemal seit Jahrhunderten wenn nich Dekaden wieder leben in seinen augen sehen. Und das lag nur an dem mädchen? Sie sah mich prüfend an und sprach: "Mein Name ist Isabella, werde von den meisten jedoch nur Bella genannt." als sie weiter sprach sah sie mir nur in die augen: "Ich habe mein Leben ausgelebt...ich habe keine lust mehr Meister Aro..." Als ich dass hörte begriff ich schnell dass sie nicht hier war um sich uns anzuschließen. Falsch sie war hier um zu sterben. Aus den augenwinkeln sah ich dass es nun auch die anderen begriffen und ihr atem stockte. "Meine Liebe, bist du dir sicher?Du gibst sehr viel auf..." entgegnete ich und sah sie flehend an. Sie nickte nur. Ich sah zu meinen Brüdern und begriff dass sie niemals zulassen würde genauso wenig wie ich das dieses wunderschöne geschöpf starb. "Bella wir werden dich nicht töten..." sagte Caius plötzlich und ich sah ihn verdattert an, es war das erstemal dass er  das wort nahm ohne das wut oder belustigung mitschwang. Sie schaute nach unten und seufzte und flüsterte so leise dass wir es kaum verstanden:" ich hätte ja wissen müssen dass es nicht so einfach werden würde." Sie drehte sich um und lief richtung tür. Nein, sie durfte nicht gehen. Ich wusste nicht was es war...aber sie MUSSTE hier bleiben...

Kleid bella:http://www.presseanzeiger.de/pa_bilder/248361-1_org.jpg
________Auszug beendet

Seitdem ich hier war hatte sich laut den wachen das klima im schloss verändert. Alle waren fröhlicher...dass lag höchstwahrscheinlich an mir. Aro hatte mir einmal gesagt dass ich alle verzaubere und niemand kann sie dieser Magie entwehren. das hatte ich noch nie verstanden und verstand es bis heute nicht. Meine Farbe des umhangs war kohlraben schwarz...dass schwärzeste was die ältesten kannten und wenn es noch etwas schwärzeres gäbe würden sie es besorgen.
Die Schwärze lag an zwei punkten oder besser gesagt drei. der erste punkt war dass ich laut Aro anziehend bin auf jeden dem ich begegne, das zweite war dass ich mit meiner ersten gabe ein schild gegen seelische angriffe ausbreiten kann und das dritte ist meine zweite Gabe... Schmerzen zuzufügen, diese gabe ist ähnlcih wie Janes allerding basiert sie auf körperliche schermzen statt geistige und kann auf mehrere oder einer person angewendet werden. Noch dazu hat Caius mich nach meiner Aufnahme in der Garde trainiert...

So vergingen die Jahre mit Training und Ausflügen. Dabei stach mir ein Land ins augen von dem ich immer noch angetan war. Das land der amerikaner. Ich wusste nicht was mich so anzog ich wusste nur dass ich dort noch einmal hinwollte.

Früher als ich sozusagen noch /frei/ war hatte ich dieses land wegelasseen, nur wegen einen grund es war dort sehr wenig los.genau das richtige für mich, wenn ich 2 tage mich erholen will bevor dieser grässliche ball beginnt. Mein ziel ist ine kleinstadt Forks, ruhig und vampirfrei, das hoffte ich jedenfalls.
Ich überlegte schon mehrere jahre wann ich dort hinreisen würde und dann traff mich der perfekte termin...

Auszug Bellas sicht:
Ich hatte schon lange überlegt wann ich nach Amerika reisen würde und nun wüsste ich es. Ich lief die Treppen hinunter und öffnete die große saaltür. "Ahh, bella meine liebe" lächelte aro stand auf und kam auf halben weg auf mich zu. Er nahm mein kopf in seine seltsamen hände und gab mir eine kuss auf die stirn. "Meister ich möchte dich um einen gefallebn bitten" sagte ich und sah ihn hoffnungsvoll an. Nun war er irritiert und nickte."Ich würde gerne in 2 wochen nach Amerika reisen und dort eine woche verweilen." Plötzlich ließ aro mich los und sah mich erschrocken an. Ich wusste was ihm so einen schrreck eingejagt hatte. Denn in 2 wochen hatte er seinen 3000 Gebrutstag und es herrschte anwesenheitspflicht für alle gäste und wachen. Außerdem konnte er den termin nun nicht merh verschieben da die einladungen schon verschickt waren. "Bitte meister." bat ich und sa ihn flehend an wo ich wusste das er diesen blick nicht entsagen konnte. Er seufzte, denn aro wusste genau dass ich bälle hasste vorallem wenn er mcih seinen ganzen freunden zeigen wollte. Da hatte er sich geschnitten, ich machte da nicht mit und das wusste er. "Du bist aber rechtzeitig zurück" warf er ein. Das konnte doch nicht sein ernst sein oder? Ich seufzte. Ich wollte nicht  bei diesem ball sein doch ich wusste das ich keine wahl hatte. Naja lieber besser später als zu früh. Ich nickt und sagte:"Sobald ich fertig bin bin ich weider da." sagte ich und fügte noch hinzu:"Spätestents am 2 oder 3 tag" aro seufzte und nickte. Dann drehte ich mich um und ging nach oben auf mein zimmer.

Die zwei wochen vergingen schnell und so reiste ich schon bald los.

Abschied bellas sicht:
Meine koffer standen schon in der eingangsahalle zum abtransport. Ich lief zum trohn saal und öffnete die tür. Alle wachen waren versammelt. natürlich sie wollen sich ja verabscheiden. Ich ging auf die ältesten zu und verbeugte mich leicht. Aro stand auf genauso wie caius und marcus und drückten mich nacheinander. Aro gab mir noch ein kuss auf die stirn. "Bis blad" sagte er und ichd rehte mich um. Doch da kam alec, mein bester freund, mit felix jane demetri afton chelsea usw auf mich zugerannt und warfen sich mir in die arme. "Komm bald wieder kleine verstanden" lachte felix und verwuschelte mir die haare. "Wir werden dich vermissen" sagte chelsea und jane nahm mcih in den arm und ließen mich dann zu alec gehen. "Bis bald bells passa auf dich auf." Ich lachte und sagte:"ich bin nicht aus der welt alec." "Aber ziemlich weit weg" sagte er traurig. Ich gab ihm einen kuss auf die wange und verschwand aus der tür....

Die reis enach Amerika kann beginnen....