Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

I will always love you

GeschichteLiebesgeschichte / P12 / Gen
25.10.2009
05.05.2010
4
1.797
 
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
25.10.2009 651
 
Dieses Kapitel ist aus der Sicht von Carly geschrieben.


Es war ein ganz normaler Tag. So wie jeder andere auch. Es war 3 Uhr, als ich Alina zum schlafen hin gelegt hatte. Alina ist mein ein und alles. Auch, wenn es anfangs schwer war, jetzt kann ich mir ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen.
Gerade als ich sie zudeckte und ihr einen Kuss auf die Stirn gab, klingelte es an der Tür. Ich hatte niemanden erwartet, also fragte ich mich wer es wol sein könnte.

Ich öffnete die Tür, und traute meinen Augen nicht! Vor mir stand doch tatsächlich Drake!
Ich war ziemlich verwirrt als ich fragte" Drake?, Was machst du den hier?"
"Ich will mich bei dir entschuldigen" gab er mir zur Antwort.
Ich war total wütend auf ihn!
"Ach ja? Denkst du nicht das es dafür etwas zu spät ist?" sagte ich kalt.
"Carly bitte hör mir zu, es tut mir leid! Ich hätte dich damals nie verlassen dürfen.Ich war ein kompleter Vollidiot. Bitte verzeih mir"!

Er flehte mich ja direkt an. Ich kann gar nicht sagen wie sauer ich auf ihn war. Erst verlässt er mich, und dann kommt er mit einer larmen Entschuldigung und denkt ich würde ihn wieder um den Hals fallen und mich bei ihm bedanken. Aber er war schon immer so. Für jeden Fehler den er je machte entschuldigte er sich und ging davon aus es wäre wieder gut. Damals hätte das wascheinlich auch noch geklappt. Doch jetzt wusste ich es besser.
Als er mir dann auch noch seinen billigen Blumenstrauß vor die Nase hielt konnte ich mich nicht mehr zusammenreißen!


"Ist das deinErnst Drake? Du denkst ein paar nette Worte und ein Blumenstrauß reichen und alles ist wieder gut?"
"Nein, natürlich nicht, aber es ist ein Anfang"

Ich schaute ihn unglaubwürdig an.
"Bitte gib mir noch eine Chance Carly! Ich liebe dich und will für dich und unsere Tochter da sein! Ich bin ohne Vater aufgewachsen und ich will nicht, dass Alina das gleiche passiert!"

So etwas hatte ich nicht erwartet. Ich gebe es ja ungern zu, aber als er sagte das er mich liebt, wurde mir warm ums Herz.
"Drake, du hast es nicht mal für nötig gehalten uns im Krankenhaus zu besuchen, oder zu ihrer Taufe zu kommen. Ich denke nicht, dass sie einen Vater wie dich braucht!" Ich spürte wie mir die Tränen in die Augen stiegen.

Ich wusste, das ich ihn mit meiner Aussage sehr verletzt hatte, aber genau das wollte ich doch oder? Ihn so verletzen wie er mich damals verletzt hat. Trotzdem fühlte ich mich schlecht dabei.

Ich wollte ihn nicht mehr sehen, also drehte ich mich um und wollte die Tür wieder schließen.
Er hielt mich am Arm fest. Ich drehte mich wieder zu ihm.

"Carly, Warte!" sagte er sanft
"Drake, ich habe über ein Jahr auf dich gewartet! Du hattest alle Zeit der Welt, warum kommst du gerade jetzt wo ich gelernt habe ohne dich klar zu kommen?"

Ich spürte, das er sich nun genau überlegte, was er als nächstet sagen sollte.
Seine Hand lag auf meiner Schulter. Wir schauten uns in die Augen. Oh mein Gott, ich hatte beinahe vergessen was für schöne Augen er doch hatte. Dazu noch sein Lächeln. Ich weiß, das es verrückt klingt aber irgendwie hat Alina das gleiche Lachen. Obwohl man in ihrem Alter noch kein wirkliches Lächeln haben kann.

Ich hatte mit allem, wirklich mit allem gerechnet, aber nicht damit.

"Darf ich sie sehen?" fragte er mich
Was sollte ich darauf schon antworetn? Ich hatte wirklich keine große Lust darauf, aber ich konnte ihm doch nicht verbieten seine Tochter zu sehen.

Alles was ich darauf sagte war "Komm rein!"








Ich hoffe es hat euch gefallen. Würde mich über Reviews freuen!!! Lg
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast