Ein Morgen wie jeder andere

GeschichteRomanze / P12
Argus Filch Dolores Umbridge
15.10.2009
15.10.2009
1
311
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Ein leises, quietschendes Wimmern riss Filch aus seinem Schlaf.
"Was zum..?", fragte er sich und schob mürrisch die Bettdecke fort. Neben seinem Bett, und seinen Schuhen saß Miss Norris sein Katze. Mit ihren großen gelben Augen blickte sie den Hausmeister an.
"Na was hast du..hm?", fragte Filch sanft und streichelte ihr über ihren Kopf. Sofort schnurrte sie los und und knetete mit den Pfoten den Teppich unter ihr. Er nahm seine Hand zurück und sah sich im Raum um. Miss Norris hörte auf zu schnurren. "Miiau..", kam es protestierend von ihr. Filch sah sie lächelnd durch die Dunkelheit an.
"Ja...ich weiß doch meine Kleine...", flüstete er kratzig und streichelte sie noch ein letztes mal, bevor er aufstand und zu einer Tischlampe ging, die er mit einem Streichholz anzündete. Die getigerte Katze kam auf das Bett gesprungen und legte sich auf sein Kopfkissen. "Dir gehts ja mal wieder gut...", murmelte Filch in sich lächelnd. Er sah zum Fenster hinaus auf die weiten und unendlichen Ländereien Hogwarts. Hagrid stampfte gerade in den verbotenen Wald hinein, seinen Hund Fang hinter sich. Die ersten Lichter in den Lehrerbüros begannen zu flackern.
Es würde ein normaler Tag wie jeder andere werden.
In Filch's Blick spiegelten sich für einen Moment Trauer und Enttäuschtheit wieder.
"Happy Birthday, Argus." Filch erstarrte. Er hatte nicht gemerkt wie jemand mit hohen Absätzen sich vor seiner Tür positionierte. Die neue Schuldirektorin war vor dem Zimmer stehen geblieben und schob etwas durch den Türspalt. Schnell entfernten sich wieder die klackernden Schritte der Frau, mit der Vorliebe zu rosa.
Es war ein Brief...

... und was in dem Brief, das könnt ihr euch denken, denn wie ihr wisst, unterstützte Argus sie in sehr vielen Dingen.
Review schreiben