Neuer Anfang

von acetokai
GeschichteAbenteuer / P16
Harry Potter Hermine Granger Neville Longbottom Nymphadora Tonks
24.08.2009
27.03.2010
8
25808
1
Alle Kapitel
22 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
The new Beginning

Prolog

Es war ein schöner Tag in England – der Himmel war blau und nur ab und an trieben ein paar Wolkenfetzen  am Horizont vorbei - ein Tag, den man genießen sollte.

Doch ein junger Mann, der gerade auf dem Rücksitz eines alten Fords saß, genoss den Tag überhaupt nicht. Ruhig verharrte er auf seinem Sitz und versuchte die anderen Insassen so gut wie möglich zu ignorieren. Der Junge war nicht gerade groß gewachsen und zudem noch von magerer Statur. Sein Haar stand in alle Himmelsrichtungen von seinem Kopf ab und die smaragdgrünen Augen strahlten jede Menge verschiedener Emotionen  aus, welche aber keiner der Insassen bemerkte. Man konnte Angst und Einsamkeit in ihnen erkennen, aber auch Wut und Entschlossenheit. Sein Name war Harry James Potter. Er war fünfzehn Jahre alt und gerade zusammen mit seinen Verwandten auf dem Weg nach Surrey.

Neben ihm saß sein Cousin, Dudley Dursley. Er war ungefähr vier mal so breit wie Harry und nahm die anderen beiden Sitze auf der Rückbank des Autos ein. Dudley hatte kurzes blondes Haar, das ihm schlapp vom Kopf hing, unter seinem Kinn bildeten sich drei weitere und in seinen grauen Kleidern sah er, wie Harry später des öfteren sagen würde, aus wie ein kleiner Wal auf zwei Beinen und blonder Perücke.

Vor Harry, auf dem Fahrersitz, war Vernon Dursley positioniert. Er war ein kleiner Mann über dessen zu einer Grimasse verzogenem Mund ein Schnauzer hing. Er war zwar nicht ganz so dick wie sein Sohn, aber auf seinem Kopf wucherten spärliche schwarze Haare. Altersbedingte lichte Stellen durchzogen das Haupthaar.

Neben ihm saß die letzte, noch nicht genannte, Insassin des Autos. Petunia Dursley - sie war die Schwester von Harrys Mutter, Lilly Potter. Petunia war groß und dünn. Sie hatte mehr Hals als ihr Mann und Sohn zusammen und kurzes schwarzes Haar. Sie hatte einen leichten Überbiss und nicht gerade viele Menschen würden sie als hübsch bezeichnen.

Man könnte sich jetzt fragen, wie es zu dieser seltsamen Reisegruppe gekommen ist;
Lasst mich euch erstmal etwas erklären...

Harry James Potter ist kein normaler Junge, er ist ein Zauberer und besucht Hogwarts, eine Schule für Hexerei und Zauberei. Er hat gerade sein fünftes Schuljahr beendet und nicht alles hatte gut geendet.

Am Ende des Schuljahres war Sirius Orion Black gestorben, er war Harry's Pate gewesen und für ihn so etwas wie der Vater, den er niemals hatte.

Voldemort, einer der mächtigsten und bösesten Zauberer dieses Jahrhunderts, hatte es auf Grund einer Prophezeiung auf Harry abgesehen und ihn durch eine falsche Vision ins Zauberministerium gelockt.

Harry und seine Freunde Ron und Ginny Weasley, Hermione Granger, Neville Longbottom und Luna Lovegood hatten sich also in das Ministerium für Zauberei begeben, in die Mysteriums Abteilung, in der Harry seinen Patenonkel Sirius vermutete, welcher angeblich von Voldemort dort gefangen gehalten wurde. Aber als sie dort ankamen, waren sie von Voldemorts Untergebenen, den Todessern, angegriffen worden. Sirius war nirgends aufzufinden gewesen und es hatte sich schließlich herausgestellt, dass es eine Falle gewesen war, mit der Voldemort an die Prophezeiung heran kommen wollte, die Harry und ihn betraf.

Harry und seine Freunde kämpften tapfer bis Verstärkung in Form des Orden des Phönix auftauchte.
Sirius war einer der Leute, die mit zur Hilfe gekommen waren, um Harrys Gruppe vor dem sicheren Tod zu bewahren.

Es entstand ein erbitterter Kampf und am Ende verlor Sirius Black sein Leben, er wurde vom Zauberspruch seiner Cousine Bellatrix Lestrange getroffen und flog durch einen mysteriösen Torbogen, der in der Abteilung zu finden war.

Der Kampf endete nachdem Voldemort bemerkte, dass sein Vorhaben gescheitert war. Die Prophezeiung wurde im Kampf zerstört und viele seiner Todesser wurden gefangen genommen. Als dann auch noch die Mitarbeiter des Ministeriums auftauchten, entschloss er sich den Rückzug anzutreten, zusammen mit der letzten verbliebenen Todesserin, Bellatrix Lestrange.

Nachdem sicher gestellt war, dass alle Verletzten versorgt wurden, nahm Albus Dumbledore, der Schulleiter von Hogwarts, Harry mit in sein Büro um ihm die Prophezeiung zu zeigen. Er war es nämlich gewesen, vor dem die Prophezeiung ausgesprochen wurde.

Die Prophezeiung lautete:
„Der Eine mit der Macht, den Dunklen Lord zu besiegen ...
Jenen geboren, die ihm drei Mal die Stirn geboten haben, geboren, wenn der siebte Monat stirbt ...
und der Dunkle Lord wird Ihn als Ebenbürtigen kennzeichnen, aber Er wird eine Macht besitzen, die der Dunkle Lord nicht kennt ...
Und der Eine muss von der Hand des Anderen sterben, denn keiner kann leben, während der Andere überlebt ...
Der Eine mit der Macht, den Dunklen Lord zu besiegen, wird geboren werden, wenn der siebte Monat stirbt ...“

Harry, der nicht glauben konnte, dass Dumbledore so eine wichtige Sache so lange vor ihm geheim gehalten hatte, wurde wütend und verwüstete das Büro des Schulleiters.

Nach den letzten Tagen des Schuljahres fuhr Harry mit seinen Freunden im Hogwartszug zurück nach London, wo er nach Dumbledores Anweisungen mit seinen Verwandten den Sommer verbringen sollte.

Am Bahnhof wurde er dann auch von den Dursleys abgeholt, doch bevor sie gingen, wurde ihnen von Alastor – Mad Eye - Moody, Nyphadora Tonks und Remus Lupin eine Warnung gegeben.

Sie sollten Harry in Ruhe lassen und ihn nicht weiter belästigen, sonst würden sie ihnen einen Besuch abstatten – blaue Flecke, wären dann das geringste Problem, versicherte man ihnen.

Wer konnte ahnen, dass diese Drohung alles ändern würde.

Vernon Dursley hatte seinen Neffen seit Jahren immer wieder körperlich und seelisch misshandelt und war durch die Drohung nicht gerade besser gelaunt. Dies war auch der Grund für die gedrückte Stimmung im Fahrzeug, welches gerade in die Einfahrt des Ligusterwegs 4 ein bog.

Und hier fängt unsere Geschichte an. Sie fragen sich sicher, wer ich bin. Lassen Sie mich sich ihnen vorstellen - Ich bin Godric Gryffindor und führe Sie durch diese Geschichte.
Review schreiben