Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Hogwarts kocht

Kurzbeschreibung
GeschichteHumor / P16 / Gen
02.07.2009
24.12.2010
58
40.941
 
Alle Kapitel
82 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
02.07.2009 443
 
Wir wünschen allen Lesern, Reviewern, Schwarzlesern und der langen Favoritenliste ein besinnliches Weihnachtsfest.

Und wenn es Reviews hagelt, dann bekommt ihr heute, weil Weihnachten ist, vielleicht auch noch ein Rezept für ein Dessert :-)

Aber jettz kommt erstmal Bonny und brät euch was:

Professor Sproud ist ihnen auch schon aufgefallen, das Albus in letzter Zeit seltsam geworden ist? Natürlich, er läuft gedankenverloren mit irgend welchen Büchern durch die Gänge und murmelt seltsames Zeug vor sich hin, wenn sie das meinen Professor MacGonagall.
Genau Pomona, ich versuchte einen Blick auf die Bücher zu werfen, Albus bemerkte es und
verdeckte die Buchtitel, was er wohl in ihnen sucht?
Als ich neulich an seinen Privaträumen vorbei kam, drang ein hässlicher Geruch aus seiner Wohnung, wie verbranntes Fleisch oder Fell, ekelig sag ich dir Minerva, mir wurde richtig schlecht. Wir sollten ihn mal fragen, vielleicht benötigt er Hilfe, schau er kommt gerade um die Ecke, nichts wie ran an den Feind, wir werden schon herausfinden was ihn bedrückt.
Gemeinsam steuern Minerva und Pomona auf Albus zu und verstellen ihm den Weg, Albus versucht vergeblich sich aus der Situation zu retten, es nutzt alles nichts, er muß Farbe bekennen. So erfahren die beiden Lehrerinnen sein Problem. Er erwarte Besuch von einem sehr alten Freund und möchte ihm ein Essen aus seiner Heimat zubereiten, weiß aber nicht wie, denn die Hauselfen dürfen ihm nicht helfen, da sein Freund ihm bei seinem Besuch auch selbst bekocht hat. Dumbledore sieht betrübt drein, erst als die beiden Damen ihm ihre Hilfe anbieten ihm beibringen wollen wie er das Gericht zubereiten müsse, hellt sich seine Mine auf. Sie üben zwei Wochen fast täglich dann klappt es und Dumbledore kann sich auf seinen Besuch freuen.
Am Tag der Ankunft, Albus ist mit seinen Vorbereitungen fast fertig erreicht ihn eine Boteneule.

"Mein Freund bin in zwei Stunden bei dir, freue mich riesig dich nach so langer Zeit wieder zu
sehen. Es macht dir doch nichts aus, wenn ich meine Sicherheitsbegleitung mitbringe?"

Dein alter Freund

Miraculix.

P.S. Meine Begleitung sind die Herren Asterix und Obelix.

Ein Entsetzensschrei hallt durch die Gänge von Hogwarts : Neiiiiiiiiiiiiin nicht Obelix!



Dumbledores Wildschweinbraten

Zutaten

1500 – 2000g Wildschwein, ---- 60g Schmalz, --- Salz, Pfeffer, --- ¼ Ltr. Rotwein,
1 – 2 Zwiebeln, --- Johannisbeergelee.

Zubereitung

Das Fleisch abspülen, trocken getupft und mit Salz und Pfeffer eingerieben.
In heißem Schmalz von allen Seiten kurz angebraten, mit heißem Wasser und etwas Rotwein
aufgießen und den Braten unter häufigem Begießen garen. In der letzten Viertelstunde die
grob zerkleinerten Zwiebeln mitdünsten. Nach Belieben kann die Sauce mit etwas Mehl gebunden weden. Der restliche Rotwein und das Johannisbeergelee unter die Soße rühren, aufkochen und mir Salz und Pfeffer abschmecken.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast