Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Hogwarts kocht

Kurzbeschreibung
GeschichteHumor / P16 / Gen
02.07.2009
24.12.2010
58
40.941
 
Alle Kapitel
82 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
02.07.2009 556
 
Liebe nbe, du treue Leserin! Vielen Dank für Dein Review!

Heute kommt nochmal die Flitzpiepe, unsere Lady Dark.

Viel Spaß.

Flitzpiepe die zweite.

*Klopf klopf* „Hallo, ich bins wieder.“ lass mich eben fix von der Decke seilen. Soll ja schließlich nicht so billig wirken. „Leute, ich habe ein BOMBENREZEPT für euch. Und zwar handelt es sich um eine wunderbare Pilzpfanne. Passend zum Herbst wird sie immer wieder gern gekocht. Mein Informant berichtet, dass man dazu gern Risotto isst. Aber“ ich schau mich eben mal kurz nach meinem Informanten um – okay, er ist nicht da, puhhh „ich vertrau meinem Informanten nicht immer. Ich mein, könnt ihr euch vorstellen, dass der Professor Severus Snape selbst kocht? EBEN. Also stiefelte ich los und besuchte den Herren mal höchst persönlich in seinem Kerker...“ OMG, die kreischen tatsächlich alle,nur weil ich seinen Namen erwähne. „Nun, Ladies, mein Trommelfell lässt grüßen. Jedenfalls stand der Professor höchst persönlich vor mir. Und er war auch noch bereit, mit mir seine Leib speise zu kochen, Ja genau, MIT MIR.“ Muss mal eben kurz abschweifen und an den Professor denke *sabber*Okay. „Jedenfalls kochte er mit mir „Pilzpfanne mit Zwiebelrisotto a la Snape“ und es war ein wahrlicher Schmaus.
Für die Pilzpfanne braucht man:
~ 1000 g Champignons
~ 2 große Zwiebeln
~ 2 Becher saure Sahne
~ 2 Becher Creme fraiche
~ 2 Knoblauchzehen
~ Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Cayennepfeffer.
Da weiß man gleich, woher der nette Herr sein Bäuchlein hat. Jedenfalls musste man als erstes die Champions putzen und in Mundgerechte Stückchen schneiden. Hier kommt es drauf an, kocht ihr für Hagrid lasst ihr sie ganz“ hysterisch los lache „und dann Knoblauch und Zwiebeln schälen. Alles klein schnipseln und in Öl anbraten. Die Champignons dazu geben und alles 5 Minuten anbraten. Mit den Gewürzen abschmecken. Dann saure Sahne und Creme fraiche dazu geben und dann kochen lassen. Nach ca. 10 Minuten nochmals abschmecken. Der Herr Professor musste natürlich nicht nochmals nachwürzen, aber es kann durchaus vorkommen, das nachgewürzt werden muss.
Als nächstes das Rezept für das Risotto:
~ 1 Zwiebel
~ 50 g Butter
~ 200 g Risottoreis
~ 450 ml Gemüsebrühe
~ 1 Prise Salz
Die Zwiebel wird geschält und fein gewürfelt. Dann müsst ihr die Butter im Topf zerlassen und die Zwiebelwürfel darin anbraten. Sind diese lecker angebraten, wird der Reis in den Topf gegeben und angedünstet, bis er glasig ist. Nun immer etwas Brühe dazu gießen. Der Reis muss leicht damit bedeckt sein. Alles muss nun ca. 20 Minuten quellen. Brühe nach und nach hinzugießen. Jetzt sollte man das Risotto abschmecken und evtl. mit Salz nachwürzen. Wenn alles fertig ist, sollte man es schön anrichten, da das Auge bekanntlich mit isst. Einen Tipp vom Professor persönlich hab ich noch. Er meinte, den Reis in eine Tasse oder beliebige Form füllen und dann auf dem Teller stürzen. Und dann die Pilzpfanne rundherum oder davor platzieren, man kann auch sogenanntes Karnickelfutter zum garnieren nehmen. Bei den Muggeln sagt man dazu Petersilie.Und dann schön schmecken lassen...“ Nana, wo sind denn alle plötzlich hin? Ich seh nur noch Staubwolken. Dann wird wohl mein Rezept sehr groß eingeschlagen sein. Nun gut, dann packe ich eben meine Sachen und mache mich erneut auf die suche nach den ultimativen Rezepten. Also dann, lasset euch alle schmecken und ich melde mich möglichst bald zurück.
Eure Flitzpiepe.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast