Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Brave Starr: Oneshots

von Meg-Giry
GeschichteAllgemein / P18 Slash
Brave Starr Tex Hex
21.06.2009
11.06.2011
27
29.897
2
Alle Kapitel
51 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
21.06.2009 213
 
Disclaimer: Property of L. Scheimer and so on...

Morgens um ein Uhr warf mir Rose den Bergriff KAFFESAHNE zu. Sofort entwickelte sich diese kurze Geschichte.


KAFFESAHNE

„Wo bleibt mein Kaffee?“ Tex Hex’ wutentbrannte Stimme hallte von den Wänden des Hexagons nieder. Die Mitglieder seiner Bande standen im gebührendem Abstand und blickten einander an. Ihr Anführer war morgens einfach unausstehlich, vor seinem ersten Kaffee.
„Aber Boss“, wagte sich schliesslich Vipra das Wort zu ergriffen, „unsere Kaffeesahne ist sauer. Und ohne verträgst du den Kaffee doch so schlecht. Ich…“
„Alles muss man selber machen!“ zischte der Desperado und löste sich in Rauch auf – nicht ohne seine Bande noch einmal böse anzufunkeln.

Mitten in Handlebars Saloon erschien ein sehr schlecht gelaunter Tex. „Kaffee mit VIEL Sahne – sofort!“ knurrte er.
Handlebar musterte seinen ungewohnten Gast überrascht, erfüllte jedoch dessen Wunsch.
Genüsslich und mit einem leisen Seufzer, trank Tex Hex seine erste, zweite und dann dritte Tasse Kaffee; wobei seine Gesichtszüge sich mit jedem Schluck mehr entspannten.
Mit einem zufriedenen Seufzen, stellte er die Tasse auf den Tresen, legte das Geld daneben und blickte zur Tür, in welcher Marshall Brave Starr gerade auftauchte.
Mit einem breiten Grinsen wendete sich der Desperado an Handelbar: „Wirklich, hier bleiben keine Wünsche offen: Sogar für Morgensport ist gesorgt! Wirklich allererste Sahne.“
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast