Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Mein verrücktes Leben

von Milez4eva
Kurzbeschreibung
GeschichteLiebesgeschichte / P12 / Gen
Oliver Oscar Oken
15.06.2009
20.06.2009
2
1.657
 
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
15.06.2009 821
 
Es ist 6 Uhr früh und mein Wecker klingelt. Na toll! Noch total müde steige ich auf dem Bett und mache mich auf den Weg ins Bad, doch bevor ich dort ankomme höre ich schon meine Mum Tish rufen.
"Miley! Beeil dich! Wir müssen gleich los!"
"Unterwegs...", murmel ich und ich glaube nicht dass sie es überhaupt gehört hat. Im Bad angekommen ziehe ich mich schnell um und mache meine Haare. Langsam bürste ich meine, wie immer, sehr strubbeligen langen braunen Haare. Eigentlich mag ich sie ja, aber an manchen Tagen wünschte ich sie wären weniger eigensinning. Wie meine Omi immer sagt: "Krause Haare, krauser Sinn" und ich denke sie hat Recht. Ich bin ziemlich crazy, wie gestern als ich zusammen mit meiner besten Freundin Mandy Jiroux den Talkshowmaster Ryan Seacrest um 2 Uhr nachts angerufen habe. Ich hab es aufgenommen und dann ins Internet gestellt. Dass nächste Mal wenn ich bei ihm in der Show bin, wird er sich rächen da bin ich mir sicher. Bei dem Gedanken daran muss ich lächeln, die meisten der "Stars" (ich selber sehe micht nicht als Star, dass nur als Anmerkung) verstehen sich nicht gut mit den Paparazzi, doch ich denke ich hab eine verhältnismäßig gute Beziehung zu ihnen. Klar, sie sind nervig und sie sollten mir nicht ÜBERALL hin folgen, aber sie machen auch nur ihren Job. Vorallem mit Alison, einem Paparazzo von "hollywood.tv" verstehe ich mich sehr gut und wir machen viel Mist zusammen. Wie einmal als wir zusammen Nick Jonas einen Streich gespielt haben! Oh Mist! Unabsichtigt waren meine Gedanken wieder zu ihm gewandert, doch irgendwie kann ich unsere 2 Jahre lange Beziehung nicht vergessen. Klar, es ist jetzt über ein Jahr her, aber die Erinnerung an ihn versetzt mir immernoch einen Stich. Er war mein ein und alles, doch eine so komplizierte Beziehung zu führen ist nicht einfach. Wir sahen uns nur sehr selten: Manchmal war er auf einer PR-Tour, dann hatte ich eine Premiere oder er war auf Tour mit seiner Band, den Jonas Brothers. Also hatten wir uns getrennt. Die 2 Monate danach waren die schlimmsten in meinem ganzen Leben. Ich heulte ununterbrochen, aß nichts, wollte allein sein und trug nur schwarze Sachen. Das ganze von der Presse geheimzuhalten war das schwierigste an der ganzen Sache: es war meine Privatsache und ich wollte nicht dass die ganze Welt über meine Probleme bescheidweiß und darüber diskutiert. Ich hatte ihn seit der Trennung nicht mehr gesehen und ich denke das ist auch das Beste so.
"Hey Miles! Guten Morgen!", meine Schwester und nebenbei auch beste Freundin Brandi stand in der Tür, "ist das Bad bald frei?"
Erst jetzt bemerkte ich, dass ich während ich meinen Gedanken hinterherhing die ganze Zeit nur eine Stelle meines Haares gebürstet hatte und der Rest meines Kopfes immernoch einem Vogelnest ähnelte.
"Kannst du mir bitte mal mit meinen Haaren helfen? Die wollen heute nicht wirklich!", fragte ich Brandi.
"Klar!", meinte sie, nahm sich einen Kamm und begann meine Haare zu entwuscheln. "Wusstet du, dass wir heute einen sehr straffen Zeitplan haben? Erst eine Menge Interviews mit Magazinen, dann ein Fotoshoot und zu guter letzt ein Interview mit Ryan Seacrest!"
"Ryan? Cool, dass wird lustig, weißt du noch, Mandy und ich haben doch dieses Video von ihm auf Youtube gestellt!", erzählte ich ihr und konnte mir ein Lachen nicht verkneifen. Brandi kicherte gleich mit. Das war einfach so bei uns, wenn eine anfängt zu lachen, muss die andere mitkichern, Lachen ist ansteckend!
"Was wirst du sagen wenn er dich über Beziehungen und vor allen Dingen Nick fragt?", Brandi war nun ganz ernst. Na toll, wieso kann ich nicht einfach mal für 2 Minuten NICHT an Nick erinnert werden??
"Brandi...", stöhnte ich. "Autsch! Mann Brandi, das sind meine Haare, keine Motorsäge!"
"Sorry... Aber du weißt dass Ryan dich bis jetzt im Interview mit diesem Thema verschont hat, aber auch nur weil ihr gute Freunde seid! Er wird das als eine gute Rache-Aktion ausnutzen!", sie legte den Kamm zur Seite und nahm ein bisschen Mascara. "Nicht blinzeln!"
"Ich werd ihm erzählen, dass wir immer nur Freunde waren und in dem letzten Jahr nur privat getroffen haben!"
"Du glaubst nicht ehrlich dass er dir das abkauft, oder?"
"Hab ich eine Wahl?"
"Du wirst dir garantiert was besseres einfallen lassen, aber das ist erstmal dein Problem. Komm wir gehen frühstücken bevor Mum noch hochkommt und uns runterzieht!", Brandi nahm meine Hand und zog mich aus dem Bad. Oh Mann, ich habe irgendwie das Gefühl, dass dieser Tag nicht unbedingt der schönste sein wird...





[Anmerkung: Sorry, ich weiß dieses erste Kapitel ist sehr lahm, doch im Moment habe ich nicht so viel Zeit, morgen kommt mehr =)]
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast