Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Der Alltag eines Genies

GeschichteHumor / P6
Abdul Nachtigaller
05.06.2009
25.03.2013
8
7.531
 
Alle Kapitel
24 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 
05.06.2009 259
 
Mein Name ist Nachtigaller und ich bin ein Genie. Um es genau zu sagen bin ich ein siebengehirniger Eydeet und somit das intelligenteste Wesen in ganz Zamonien... nein, das intelligenteste Lebewesen der ganzen Welt.

Als Genie hat man es natürlich nicht immer einfach. Man könnte denken, Genies lösen doch alle Probleme und meistern den Alltag spielend, doch damit irrt man sich meistens. Ich zum Beispiel scheitere des öftern daran eine Dose Ölsardinen zu öffnen. Natürlich habe ich inzwischen einen Ölsardinendosenöffner entwickelt, doch es gibt ja nicht für alle alltäglichen Dinge eine Maschine. Ausser natürlich zum Socken anziehen oder Hemd zuknöpfen, um das Besteck richtig einzusortieren, die Tafel zu putzen, mein Bett zu machen, die Wäsche zu bügel... verzeiht, ich schweife ab.

Was ich eigentlich sagen will ist, dass auch wir Genies die alltäglichen Probleme der anderen Lebewesen teilen und nicht nur höchst wissenschaftliche Probleme haben. Mit dem ganzen wissenschaftlichen Gerede möchte ich euch auch eigentlich gar nicht weiter belästigen, denn wenn ihr keine meiner Nachtschüler seit, versteht ihr es sowieso nicht. Es sei denn ihr habt drei Gehirne, doch auch das halte ich für höchst unwarscheinlich.

Seit ihr also bereit in eine Welt zu treten in der ganz normale, alltägliche Gesetze regieren, in der eigentlich Langeweile vorprogrammiert ist? Seit ihr bereit den Alltag eines Wissenschaftlers, eines Professors hautnah mitzuerleben? Seit ihr bereit Geshichten über Socken, Zahnpasta und Hühneraugen zu hören? Nur keine falsche Scheu, die Türe ist offen, ja, die Welt steht euch offen. Ihr müsst lediglich den Türknauf ergreifen und eintreten. Denkt immer daran: Wissen ist Nacht!
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast