Blutrot - It's not over

GeschichteRomanze / P12
Henry Fitzroy Vicki Nelson
04.04.2009
19.07.2009
7
3149
 
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
talöle, hier komt nun der zweite Teil von sieben, viel Spaß beim Lesen, LG JT

Zeit verstrich. Ein Tag. Eine Nacht. Noch ein Tag. Noch eine Nacht. Tag nach Tag. Nacht nach Nacht.
Coreen und sie schlugen sich mit Kleinkram rum. Hier fehlte Geld in der Kasse und sie sollten herausfinden, wer der bösen Angestellten der Dieb war. Dort wurde eine Frau betrogen und wollte Beweise für die Untreue ihres Mannes. Manchmal geschah es auch andersrum. Die große Abwechslung waren einige verschwundene Haustiere, die sich als Opfer einer okkulten Jugendlichengruppe herausstellten, welcher sich dann die Polizei annahm.
Ansonsten verbrachten sie viel Zeit damit, Akten zu ordnen und sich irgendwie davon abzulenken, dass aus ihrer Vierergruppe eine Zweiergruppe geworden war. Kaffee gehörte zur Nahrung genau wie Schlaftabletten. Wenig Schlaf war für sie nichts ungewöhliches, aber nachdem sie fast eine Woche nicht hatte schlafen können und vollkommen ausgelaugt war, entschied sie sich zu dieser drastischen Variante. Nun ging es nicht mehr ohne – ohne bekam sie Alpträume. Ein Dämon, der Mike bei lebendigen Leibe die Haut abzog oder ein in der Sonne verschmorter Henry gehörten dabei noch zu den harmlosen Varianten.
Coreen schlug ihr allerhand übersinnliches Zeug vor, um damit umzugehen, was passiert war – ihr hätten diese kleinen Zauberchen wunderbar geholfen, ohne sich mit der schwarzen Magie eingelassen zu haben. Doch sie wollte nicht in diese Richtung gehen, um ihre Probleme zu lösen.
Immer wieder musste sie daran denken, wie sehr Henry die dunkle Magie verabscheute. Sie hatte ihm versprochen, niemals abzurutschen. Sie wusste, dass sie stark genug war, zu widerstehen. Nur wusste sie nicht, wie sie sich etwas erwehren sollte, was aus dieser Richtung agierte. All ihre Schlagkraft war mit ihm gegangen. Nachts war sie so gut wie blind. Erst gestern war sie bei ihrer Ärztin gewesen. Ihre Augen hatten sich weiter verschlechtert. Inzwischen half ihr des Nachts ihre Brille gar nicht mehr, genauso gut hätte sie ohne vor die Tür gehen können. Die paar Lichtpunkte, die sie noch wahrnahm, nutzen ihr nicht einmal, um ihr den Weg zu zeigen.

Let's start over.
I'll try to do it right this time around.
It's not over.
'Cause a part of me is dead and in the ground.
This love is killing me,
But you're the only one.
It's not over.



tbc