Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die mega riesige Halloweenparty

GeschichteHumor / P12 / Gen
16.01.2009
25.08.2011
19
12.516
1
Alle Kapitel
20 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
16.01.2009 932
 
"GREASEBALL!!!!!" Man hörte lautes Poltern und Klirren, dann ein Stöhnen, nachdem Dinah ihre Diesellok so laut gerufen hatte, dass es selbst Pearl im Nachbarhaus gehört hatte.
"Oh, Greaseball, ist was passiert?" Dinah kam bestürzt die Treppe runter.
"Nein." grummelte er. "Bin nur die Leiter runtergefallen....und dann ist die Leiter auf mich gefallen...kannst du mir mal helfen?" Greaseball lag der Länge nach auf dem Teppich, über ihm eine Leiter und neben ihm auf dem Boden zerstreut lagen bestimmt tausend Scherben.
"Ich wollte doch gerade die Glühbirnen auswechseln!" Er zeigte auf die Lampe über ihm.
"Wieso bist du von der Leiter gefallen?" fragte Dinah ihn, während sie die Leiter von seinem muskolösem Körper entfernte.
"Weil du so laut gebrüllt hast! Achja, was war eigentlich?" Greaseball ließ sich in einen Sessel fallen und verzog dabei das Gesicht, denn nach diesem Sturz hatte er wohl ein paar blaue Flecken mehr.
"Was war?" Plötzlich wurde Dinah wieder panisch." Es war schrecklich! Ich wollte gerade ins Badezimmer, als da plötzlich dieses hässliche Vieh saß!"
"Electra ist in unserem Badezimmer?"
"Das ist nicht komisch! Ich meine ein Tier, genaugenommen..."
"Was, wir haben Tiere im Bad?"
"Naja, ich meinte..."
"Was ist es?"
"Also.."
"Eine Fledermaus?"
"Nein, es..."
"Ratten?"
"Nee, also..."
"Mäuse?Heuschrecken?Kakerlaken?"
"Spinne!"
"Was?"
"Es ist eine große Spinne!"
Greaseball guckte Dinah fassungslos an.
"Eine Spinne." sagte er und versuchte dabei ruhig zu bleiben.
"Ja! Guck sie dir an, sie ist..."
"Ich bin wegen einer winzigen Spinne, die nach deinem Geschrei wahrscheinlich höllische Angst vor dir hat, von der Leiter gefallen?"
"Ähm....ja, also..."
Greaseball ging schweigen die Treppe hoch.
"Was machst du?"
"Na die Spinne aus unserem Haus entfernen! Sie wird mir bestimmt dankbar sein!"
Daraufhin sagte Dinah lieber nichts, sondern fegte die Scherben weg. Danach ging sie - natürlich - in die Küche.

Als Greaseball die Story Electra und Rusty erzählte, konnten die zwei sich vor Lachen kaum halten.
"Ja, wirklich sehr witzig, Jungs!"
"Unser Greaseball fällt von der Leiter!"
"Zu komisch!"
"Pearl wird bei sowas auch immer sofort verrückt!" meinte Rusty, als sich alle wieder beruhigt hatten.
"Ja, Joule und Wrench auch, aber Volta ist hart im nehmen, der macht sowas nichts aus!"
"Und Krupp und Purse?" Greaseball kicherte.
"Ach, die...." Electra knurrte "Die lachen sich dann immer halb tot! Total ätzend!"
"Ach, wie ihr zwei gerade?"
"Das war was anderes!!"
"Ach..."
"Natürlich! Schließlich bist du von der Leiter gefallen, weil Dinah dich gerufen hat..."
"Was willst du damit sagen?"
"JUNGS!"
"Ja?"
"Vertragt euch"
"Wir streiten uns doch gar nicht!" Electra und Greaseball guckten Rusty mit Engelsgesicht an, was dem einen mehr, dem anderen weniger gut gelang.
"Hey! Ich hab eine Idee!!" Greaseball guckte begeistert.
"Lass hören!" meinte Electra gelangweilt.
"Eine gute!" fügte die Diesellok schnell hinzu.
"Ach, Wunder gibt es immer wieder!" meinte Rusty. "Schieß los!"
"Also: Bald ist doch Halloween! Wir könnten doch eine Halloweenparty veranstalten! Und dann erschrecken wir die Mädels richtig! Wir können die ganzen anderen Jungs natürlich auch fragen, ob sie mitmachen! Dann wirds lustiger!"
"Hey, nicht schlecht!" Electra klopfte Greaseball anerkennend auf den Rücken, traf dabei aber leider  eine besonders schmerzende Stelle.
"Aaaaaaaaau!!!!"
"Oh, sorry, Kumpel!"
"Schon gut." Greaseball verkniff sich all die bösen Worte, an die er gerade dachte, und  kam lieber wieder auf das momentane Thema zurück.
"Also, seid ihr dabei?"
"Bei ner Party? Immer doch!"
"Rusty?"
"Jaaa, also..."
"Komm, das wird lustig!"
"Jaaa, wenn ihr meint."
"Ja, wir meinen, klasse Idee, Greasey!"
"Danke, Lectri!"
"Wenn ihr nichts dagegen habt...ich ruf die anderen an! Ähm....Ashley und Buffy mit Loks auch?"
"Ähm...ja, Espresso hilft uns bestimmt, und mit Bobo kann man so ziemlich alles machen, solange es nur verboten ist."
"Mit dem Casanova?"
"Ja! Wirst schon sehen!"
"Na gut, die vier auch! Dann noch alle anderen, die wir kennen, oder?"
"Ja!" Kam es von Electra und Greaseball. Je mehr, desto besser.
"Puh, ich geh dann auch mal nach Hause, okay?"
"Zurück zu Dinah?"
"Chhltklpp" Greaseball murmelte etwas unverständliches und humpelte dann in Richtung Haustür.
"Trghtnchtuf!" nuschelte er.
"Was???"
"DIE-TÜR-GEHT-NICHT-AUF!" schrie Greaseball.
"Ach, lass mich mal!" Doch auch Rusty bekam die Tür nicht auf.
"Ähm, Jungs? Ihr müsst...ähm...." Wrench kicherte.
"Was?"
"Ihr drückt die ganze Zeit gegen die Tür, ihr müsst doch ziehen, ihr Idioten!"
"Oh...."
"Äh, ja klar! Wusst ich's doch.Wollte nur gucken, ob Rusty es merkt."
"Ja, Greaseball, hab ich mir gleich gedacht." Wrench ging lachend zur Tür und zog sie für die beiden ziemlich geplätteten Loks auf.
"Wir sprechen uns dann!" rief Rusty Electra zu, während Greaseball schon zum Gartentor raus war. Was für eine Blamage!
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast