Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

A life without you???

von Linhchen
Kurzbeschreibung
GeschichteLiebesgeschichte / P12 / Gen
Lillian "Lilly" Truscott Miley Ray Stewart alias Hannah Montana Oliver Oscar Oken Robby Ray Stewart
31.12.2008
23.01.2009
6
4.887
 
Alle Kapitel
16 Reviews
Dieses Kapitel
5 Reviews
 
 
31.12.2008 635
 
Mich hat jemand überredet eine Lillyver FF zu schreiben^^ , eig. sollte es ein One-Shot sein, aber ich mache lieber richtige FFs als One-Shot's , keine Ahnung ab welchem Kap. es aufhört, aber schaut doch mal rein, und sry dass ich die anderen FFs gelöscht habe "-.-. aber ich arbeite später noch an "Schade, ich bin nicht berühmt!" (So heißt doch die FF oder??? xD) Genug gequatscht, erstes Kap. , freue mich über eure Meinung und seit nicht so streng, ich weiß das meine Grammatik eine Kantasstrophe ist!

~Viel Spaß!~ (Sry, dass die Kaps. so kurz sind, ist immer so)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schlechte Nachricht!

~Lillys Sicht~

Ich stand gerade vor meinem Spinnt, während ich traurig zu Boden schaute. Was würden Miley und Oliver denken. Schließlich war ich seit Jahren ihre Freundin. Ach, jetzt musste ich mich an die alten Zeiten erinnern. Damals als wir Kinder waren bis jetzt sozusagen als Teenager. Dann wären es nur noch Oliver und Miley. Ja, die dicksten Freunde , dachte ich sarkastisch. Zuerst sollte ich mich vorbereiten es den beiden zu sagen. Okay, das war der Plan und jetzt der erste Schritt. Oh man.......Lilly Truscott, du bist echt dumm! Mehr als nur dumm. Ich konnte selber nichts dafür, war oder bin noch ein normaler Mensch. Ein Mensch der nichts schnell in die Reihe hinkriegt. Leider war ich nicht perfekt oder so, aber ich selbst! Und darauf konnte ich stolz sein.
Plötzlich spürte ich, dass mich jemand an der Schulter angefasst hatte. Ich drehte meinen Kopf nach links und da stand sie. Meine allerbeste Freundin Miley und hinter ihr stand Oliver. Nun, es war Zeit ihnen es zu sagen, egal wie es auch schwer fiel. Irgendwas müsste mir doch einfallen. Nur blöd, dass ich keine Miss Schlaumeier war.
,,Hey, warum schaust du denn so traurig aus?" , fragte Miley mich und sah mich verdammt besorgt an, während ich tief gedankenversunken war. Sie tippte erneut an meiner Schulter. ,,Oh hey Miley!" , begrüßte ich sie mit einem falschen Lächeln, den sie aber wahrgenommen hatte. ,,Hey Lilly, und warum hast du gerade so traurig geguckt?" , fragte sie erneut. ,,Ach, nur Schulstress" , log ich. Das war echt blöd, dass ich dies tuen musste, weil ich lügte nicht gerne, und wenn schon nicht meine allerbeste Freundin an. ,,Aso, bei mir auch, stell' mal vor, wenn ich in der nächsten Deutscharbeit keine 1 , 2 oder vielleicht 3 schreibe, darf ich am Sonntag nicht beim Konzert als Hannah Montana auftreten, mein Daddy ist echt fies" , sagte Miley. ,,Du Arme, Miley, ich muss dir was sagen, dringend, weißt du.........." , begann ich, aber länger kam ich wirklich nicht. ,,Ich ziehe um, und werde wahrscheinlich auf eine neue Schule gehen!" ,,WAS???" , unterbrach Oliver mich und wandte sich zu mir und Miley. ,,Lilly? Du kannst doch nicht einfach umziehen!" , hörte ich Mileys entsetzte Stimme. ,,Es-es.......tut....mir.....l-leid!" , schluchzte ich. Das war alles viel zu viel für mich. Ich kam schon den Tränen nahe. Was würden die anderen denken, wenn sie mich so sehen würden. Amber und Ashley würden mich mit ihren zickigen, arroganten Beleidigungen beleidigen und der Rest würde es genauso tuen. ,,Heulsuse" , reichte mir schon. Sofort rannte ich zur Mädchentoilette. Es dauerte nicht lange. Meine Tränen flossen schon auf meinem Gesicht. Ich rannte durch den ganzen Flur, dabei sah ich schon die anderen Schüler die mir nachsahen. Peinlich, peinlich, dachte ich, aber weiterhelfen würde es nicht. Schließlich erreichte ich die Mädchentoilette. ,,Schnell rein!" , schoss es durch den Kopf und wie gedacht tat ich es. Ich weinte und weinte, dabei hielt ich meine zwei Hände vor's Gesicht, damit man nicht mein verheultes Gesicht sah. Am liebsten wäre ich nur noch weg. Weg von dieser Schule, auch wenn ich es nicht ehrlich wollte.......
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast