Die Halskette der Okoma

von very
GeschichteAllgemein / P16
Kurtis Trent Lara Croft
23.12.2008
06.07.2010
27
36.101
 
Alle Kapitel
79 Reviews
Dieses Kapitel
9 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
23.12.2008 1.380
 
Also des ist jetzt meine erste Geschichte und ich hoffe ihr werdet meine Geschichte verfolgen!

Es war ein kalter Herbstmorgen, draußen wehte es die heruntergefallenen Blätter von den Bäumen herum. Innen im Croft manor(siehe Legend usw.)bereitete Winston schon alles fürs Frühstück vor. Als erstes setzte sich der leichtverschlafen aussehende Zip an den gedeckten Tisch. Danach trutelte auch Alistar ein. Die drei setzten sich hin, fingen aber nicht an zu essen da sie auf Lara warteten. Wie immer fingen sich Zip und Alistar an zu necken.

<Alister>
Na Zip, hattest wohl eine zu kurze Nacht mit deinem Schatz......dem Computer hm...???

<Zip>
Halt die Klappe sonst.........

<Alister>
Was sonst..??

<Winston>
Jungs könnt ihr nicht mal einen Tag damit aufhören!!! und muss das schon am frühstück anfangen??

<Zip und Alister>
Tut uns Leid Winston....

Da das frühstück in der Halle statt fand konnte Winston Richtung Laras Tür schauen.... Winston schaute besorgt drein. Jetzt erst merkten Zip und Alister was los war.

<Alister>
Wo ist eigentlich Lara? Hat sie verschlafen?

<Zip>
Ich werde sie mal anrufen.

Zip wollte gerade in sein Computerbereich um bei ihr anzurufen als.....

<Winston>
Nein!!!! Ich denke wir werden heute alleine Frühstücken!


<Zip und Alister gleichzeitig>
Aber warum??

Winston?
Wisst ihr denn nicht mehr genau auf den Tag vor einem Jahr war das mit Kurtis.




Rückblick: Ein Jahr vorher

Als Lara in die große Halle ging um nach Kurtis zu schauen sah sie den Blutsfleck und sein  Chirugai. Sie nahm es in die Hand und wurde zu dem schwer verletzten Kurtis geführt. Sie war überglücklich als sie ihn fand. Lara brachte Kurtis ins Krankenhaus. Sein Zustand war sehr kritisch deswegen wurde er ins künstliche Koma versetzt. Lara wachte Tag und nacht bei ihm. Sie hielt seine Hand erzählte und erzählte ihn  von ihren Abenteuern im hoffen das er aufwache.

<Lara>
Bitte Kurtis, wach wieder auf!
Komisch das ich so viel für ihn tue.....andere hätte ich liegengelassen aber ihn..?? nein bei  ihm ist es ganz anders.. Ich hab immer so ein kribbeln im Bauch verspürt wenn er mich mit seinen Ozean blauen Augen anschaute. Ich muss mir eingestehen ich glaub ich empfinde etwas für ihn. Aber das kann nicht sein ich bin Lara Croft geboren um alte Dinge zu finden und nicht um mich in jemanden zu verlieben.


Ins Krankenzimmer schienen die ersten Sonnenstrahlen herein. Kurtis machte langsam die Augen auf. Er sah am Anfang verschwommen deswegen wusste er nicht wo er war. Doch langsam entwickelten sich scharfe Bilder. Er erkannte das er im Krankenhaus war. Er verspürte einen Schmerz in seiner Bauchgegend. Er wollte sich strecken da merkte er erst das jemand seine Hand hielt. Er schaute hin die Person saß auf einen Stuhl und schlief. Sie hatte ihre Linke Hand als stütze Aufs Bett gelegt und den Kopf darauf, die rechte hielt seine Hand.
Die Person hatte ihre braunen Haare in einen Pferdeschwanz gebunden. Kurtis lächelte, er wusste sofort das es Lara war. Er lies ihre Hand nicht los.

<Kurtis in Gedanken>
Sie ist so wunderschön.

<Kurtis>
Lara?????

Lara schreckte auf.

<Lara>
Kurtis!!! Du bist wach...

Lara umarmte in innig. Kurtis legte seine Hand auf ihren Rücken. So das sie merkte das er die Umarmung erwiderte. Lara löste sich und sie sahen sich einige Sekunden in die Augen. Kurtis aber löste die Stille.

<Kurtis>
Wie lange war ich nicht anwesend??

<Lara>
9 Tage warst du im Koma gelegen, (sie kämpfte mit den Tränen) am Anfang warst du in einem sehr kritischen Zustand und die Ärzte hatten keine Hoffnung mehr aber du fingst an zu kämpfen und jetzt bist du wach.

Ein Lächeln breitete sich über ihr Gesicht.
<Lara>
Wie geht es dir überhaupt? Du warst schwer verletzt.

<Kurtis>
Ich habe Schmerzen im Bauchbereich aber so geht es. Sag mal wie lange bist du eigentlich schon hier im Krankenhaus?

<Lara>
Ich war die ganze Zeit bei dir, außer ich musste mal zurück ins Hotel mich umziehen und duschen. Ich hol jetzt mal die Ärzte.

Die Ärzte unterzogen Kurtis einige Tests und schauten ob wirklich alles gut war. Sie würden ihn morgen sagen wann er aus dem Krankenhaus entlassen wird.  


Heute war endlich der Tag an dem Kurtis entlassen wurde. Lara holte alle Sachen aus dem Hotelzimmer von ihr und Kurtis darunter waren seine Pistolen und sein Chirugai . Er packte inzwischen seine Dinge im Krankenhaus. Und steckte einen Zettel in seine Hosentasche.

<Kurtis in Gedanken>
Ich liebe Lara aber ich kann sie da nicht mit reinziehen, ich muss alleine gehen.

In dem Moment kam Lara in Zimmer rein und lächelte Kurtis mit ihren wunderschönen Lippen an.

<Lara>
Na schon alles gepackt, hier sind deine Sachen.

<Kurtis>
Oh ja mein Chirugai. Ähm wo ist denn eigentlich mein Motorrad?  

<Lara>
Es steht vor dem Sepernt Rouge aber warum fragst du ich habe gedacht du fliegst mit mir nach England ins Croft manor um dich dort auszukurieren?  

<Kurtis>
nein es tut mir leid ich muss etwas erledigen....aber ich würde es sehr gerne tun...

<Lara>
Oh Achso. Das ist sehr schade sagte Lara mit leiser Stimme.


Vor dem Sepernt Rouge  
Kurtis strahlte als er sein geliebtes Motorrad sah nur einer ging es nicht besonders.. Lara wollte nicht begreifen das er nicht  mit nach England wollte. Und sie durfte auch nicht wissen warum er nicht mit ging. Kurtis betrachtete sein Motorrad und strich über es drüber.


<Lara>
Hier haben wir uns kannengelernt und hier werden wir uns wieder trennen. Sagte Sie  mit gesenkten Kopf und leiser Stimme.

Kurtis bekam Tränen in die Augen  verdrückte sie sich aber wieder  Kurtis lief zu Lara  und strich ihr über die Haare. Lara hob ihren Kopf und schaute Kurtis direkt in die Augen. Er umarmte sie innig. Er drehte sich um und stieg auf sein Motorrad. Lara liefen Tränen über ihre Wangen. Wie sie hörte das Kurtis den Motor startete liefen noch mehr Tränen.
Kurtis fuhr los. Er war total fertig und wollte nur noch weg als.......

<Lara schrie>
Kurtissss  warttteeeee!!!!!!!!!!!!  

Kurtis sah in seinen Rückspiegel und sah wie Lara ihm hinterher rannte und etwas schrie. Kurtis stieg sofort auf die Bremse. Sprang vom Motorrad ab und rannte auf Lara zu.  Sie umarmten sich und Kurtis machte die Tränen von Laras Gesicht mit seinen Fingern weg.


<Kurtis>
Lara ich....lie.........

Lara ich liebe dich.......

Laras Herz machte Sprünge vor Freude. Lara nahm ihre Hand und legte sie auf seine Wange, dann drehte sie seinen Kopf in Richtung ihren Gesicht so das sie sich direkt in die Augen sahen.

<Kurtis in Gedanken>
Oh mein Gott meine Traumfrau steht nur ein paar cm von mir entfernt und ich steh wie angewurzelt da...so kenn ich mich gar nicht.!!?!  Jetzt oder nie Kurtis, jetzt oder nie.

<Lara in Gedanken>
Oh mein Gott ich bin ein ganz anderer Mensch mir zitterten sonst die Knie wenn ich ein tolles Artefakt finde und jetzt wegen einen Mann was ist mit mir los!?!?!?

Sekunden später zog Kurtis Lara an sich und küsste sie Leidenschaftlich. Lara lächelte und erwiderte den Kuss.

<Lara>
wann wird ich dich wieder sehen??

<Kurtis>
Bald ich verspreche es dir. Habe etwas geduld.

Sie hielten sich die Hände und küssten sich noch ein letztes mal. Danach drehte sich Kurtis  um löste seine Hand von Lara stieg auf sein Motorrad und fuhr los und lies Lara zurück.  
Lara liefen die Tränen als sie sah wie Kurtis um die Ecke bog und sein Motorradgeräusch nicht mehr hörte. Lara blieb mindestens noch 5 Minuten an der gleichen Stelle stehen und dachte über sich und Kurtis nach.

Was war an diesen Typen so besonders das sie sich so anders fühlte sie fand sie war nicht mehr die gleiche Lara die nur für ihre Gräber lebte nein sie war eine Lara die auch für ein normales leben lebte. Und sie fand die Vorstellung gar nicht mal schlecht ein normales Leben zu führen und natürlich ihren Traum beruf Archäologin auszuführen.  



So des war jetzt mein erstes Kapitel hoffe es hat euch gefallen...^^
Review schreiben