Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ich kann in deinen braunen Augen versinken..

GeschichteLiebesgeschichte / P16 / Gen
17.11.2008
01.05.2009
22
33.719
 
Alle Kapitel
80 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
17.11.2008 950
 
Am nächsten Morgen wurde ich von meinem Handy aus dem Schlaf gerissen. (Ne-Yo, Miss Independent)

Ooh, is somethin' about,
Just somethin' about the way she move,
I can't figure it out,
It's somethin' about her,
(Say) Ooh, is somethin' about,
Kinda woman that want you but don't need you,
(Hey) I can't figure it out,
It's somethin' about her.

>>Mmmh.. wer weckt mich denn schon so früh? Es ist doch bestimmt erst 4 Uhr oder so..
Da braucht man mal seinen Schlaf und dann das, super Leute echt.. Lasst mich endlich schlafen<<

'Cause she walk like a boss,
Talk like a boss,
Manicure nails just set the pedicure off,
She's fly effortlessly, (effortlessly)
An' she move like a boss,
Do what a boss,
Do, she got me thinkin' about gettin' involved, (involved)
That's the kinda girl I need, oh.

>> Mein Gott jaaaa! Wo ist denn jetzt das Scheiß-Ding?? Ah, hier.<<

„Andrea Recker.“
„Hi hier ist John, sag mal, wo hast du denn die Bestellliste für Mittwoch hingelegt, ich finde die nicht..Sag mal wieso hast du denn solange gebraucht, noch im Bad gewesen, hä?
>> Man hört sein schelmisches Grinsen ja schon durch das Telefon hindurch.<<

„Ähm, nee, ich liege noch im Bett, ist doch normal bei so einer Uhrzeit um die 4 oder, John? Wie spät haben wir es eigentlich genau?“
„Wie bitte, das ist nicht normal, Andilein!“ Wir haben 06.47 Uhr.. Und du weißt schon, dass du und Nicole um 07.45 im Choco-House sein müsst, ne?“
„Waaas, wie, wie…wie kann das sein, oh mein Gott. Die Liste liegt auf dem Schreibtisch der Chefin, ich muss jetzt auflegen und Nick wecken. Oh man, ich hoffe wir schaffen das noch! Ciao.“
Mit diesen Worten drückte ich ihn einfach weg, riss meine Zimmertür auf und spurtete ins gegenüberliegende Zimmer, in dem Nick noch friedlich vor sich hin schlummerte..
„Hey, du musst sofort aufstehen es ist kurz vor 7, wir müssen uns beeilen, da mit wir nicht zu spät kommen.. Los beweg deinen Hintern!“
„Ey, oh man, du kriegst irgendwann noch mal eine Anzeige wegen nächtlicher Ruhestörung von mir. Lass mich weiterschlafen.“

>>Ok, der Langschläfer in Person wollte nicht aufstehen, dann greife ich wohl mal zu härteren Maßnahmen, uns rennt die Zeit davon.<< Ich rannte also ins Bad, erledigte ein paar Handschläge und schlich mich in Nicks Zimmer zurück, in dem ich genau über ihrem Gesicht einen Waschlappen mit eiskaltem Wasser ausdrückte.
„Waaaaah. Iiii, was ist das? Boah Andi, was soll das? Spinnst du? Was ist los? Ich hoffe, du hast eine gute Erklärung für das hier.“
„Ja, wir müssen uns beeilen, duschen, anziehen etc.. wir haben verschlafen!“

Heute war wieder so ein Tag, an dem ich mich freute, dass Nicole keine Modetussi war, denn sie brauchte für alles im Bad ca. 20 Minuten. Pünktlich um 07.43 Uhr kamen wir im Coffee&Chocolate House, einer der besten, wen nicht sogar die beste Adresse in Liverpool, um alle erdenkbaren Kaffee- und Kakaosorten zu genießen. Ich hatte Nicole und mir den Job hier besorgt, da meine Ausbildung zwar Geld einbrachte und Nicole´s Studiengebühren aufgrund der guten Noten und des dafür folgende Stipendium weg fielen, aber das Leben war teuer, auch hier in England. Außerdem wollten wir immer genug Geld auf dem Konto haben, man wusste ja nie was so kommt.

„Hier eure Schürzen.. Man oh man, pünktlich auf die Minute, Respekt.“, John begrüßte mich mit zwei Küsschen, auf jeder Wange eins und Nicole, die ihm gleich am ersten Tag dafür eine geknallt hatte, wie immer seit diesem Tag, mit einem Handschlag.
„Also, Anweisung von der Chefin, wir sollen alle Tische kontrollieren und alles auf Hochglanz polieren denn..ihr werdet es nicht glauben, wer kommt.“

„Spann uns nicht so auf die Folter, komm schon, rück raus mit der Sprache“, quengelte Nicole, wie ein kleines Kind. „Die Stars des FC LIVERPOOL inklusive Trainer, die wollen hier nämlich eine Vereinssitzung abhalten, da ihre Räume gerade alle umgebaut werden..“

„Hör auf mich zu verarschen, alter, das gibt’s doch nicht..Der FC Liverpool..Mensch Andi, dein Cesc kommt“, grinsend zwickte sie mir in die Seite..>>Ja, ich konnte mich noch an den Schock erinnern, als ich den Artikel in der Zeitung gelesen hatte, oder eher gesagt, die Schlagzeile:

 Bestätigt: Gerrad gibt verletzungsbedingtes Karierende bekannt, Fabregas kommt für 23 Mio. zum FC LIVERPOOL. <<
„Er ist nicht mein Cesc“, wehrte ich mich, als wir die letzten Tische durch gingen..Alles in Ordnung, perfekt.

„Tja, das kannst du gleich sehen, sie kommen nämlich, siehst du!?“, sagte Nick, als sie die letzten Automaten auffüllte und zeigte auf das Fenster zur Fußgängerzone hin.

>>Wieso war sie bloß so ruhig? Seit ihrem 14. Lebensjahr war sie Fan dieses Clubs, ok, auch des FC Bayern (seit sie 5 war), wie man an solch einer Geschmacksverirrung leiden konnte, fragte ich mich bis heute, aber sie sagte immer, Fernando Torres sei einer der besten Spieler der Welt.
Naja, ich verließ mich lieber auf Werder Bremen und den FC Arsenal, beides mal die direkte Konkurrenz..<<

>>Gleich würde ich ihn, Cesc Fabregas, das 1. Mal in meinem Leben live sehen, denn obwohl wir schon seit 2 Jahren hier lebten, hatte sich bisher nie die Möglichkeit ergeben, in Stadion zu gehen.<<
Und genau in dem Moment wurde die Tür aufgestoßen und ich sah ihn, mit dem Lieblingsspieler meiner besten Freundin, Fernando Torres scherzen.

-----------------------------------------------------------------------

Kommis? Wäre total nett von euch =)
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast