I kissed a girl

GeschichteRomanze / P16 Slash
Aoi Nagisa Hanazano Shizuma Tamao Suzumi
24.10.2008
24.10.2008
1
1418
 
Alle Kapitel
34 Reviews
Dieses Kapitel
33 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Hallo :)
Diese kleine Sonfic hab ich geschrieben, einfach weil ich ein
"kreatives Blackout" hatte, bei meinen FFs nicht weitergekommen bin, und weil ich mir vorher alle Folgen von Strawberry Panic im Internet reingezogen hab und total begeistert davon war^^




-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.



I kissed a girl



"Tamao-chan, hilst du mir ?"
Die Rothaarige versuchte verzweifelt, den Reisverschluss ihres Kleides zu zu bekommen. Nervös lief sie dabei im Zimmer umher. In der Ferne schlug es bereits Mitternacht.
Sie musste sich beeilen.
"Nagisa-chan", kicherte ihre beste Freundin, "ich kann dir nicht helfen, wenn du nicht still hälst!"
Überrascht blieb Nagisa stehen.
"Oh", meinte sie bloß und zwang sich, nicht herumzuzappeln, während Tamao - noch im Schlafanzug - ihr hautenges Kleid schloss. Kaum war dies erledigt, zog sie ihre Freundin aufs Bett und bürstete ihr rotes Haar.


~
This was never the way I planned
Not my intention
I got so brave drink in hand
Lost my discretion
~


Erleichtert seufzte sie auf. Fertig.
Auch Tamao war zufrieden.
"Kawaii! Nagisa-chan, du siehst wirklich total süß aus! Etoile-sama wird begeisters sein!", grinste sie und musste lachen, als sie ihre Zimmergenossin daraufhin rot anlaufen sah. "Chikaru-san hat ganze Arbeit geleistet", fuhr sie fort und betrachtete Nagisa von allen Seiten. Die Schülervertreterin der Nachbarschule hatte ihr das Kleid für diesen Anlass angefertigt. Ein schwarzes, trägerloses Kleid, dass ihr bis über die Knie reichte. Dazu passend trug sie ein eng anliegendes schwarzes Seidenband am Hals und dazu passender Schleife im Haar. In ihrer Hand lag ein in rubinrote Seide eingewickelter Gegenstand, der allein für die Augen der Etoile bestimmt war.


~
It's not what I'm used to
Just wanna try you on
I'm curious for you
Caught my attention
~


Stürmisch rannte sie endlich los. Quer durch die dunklen Gänge, die Treppen hinab und raus in den weitläufigen Garten. Auf dem Weg zu ihrer Geliebten.
Jeden Abend schloss man zwar die große Pforte, jedoch hatten die Schülerinnen der drei Schulen schon vor Monaten herausgefunden, dass die Mauer hinten noch eine kleine Tür befand. Durch diese schlüpfte sie nun hindurch, während sie es kaum erwarten konnte, anzukommen. Wie ein Schatten rannte sie durch den Wald und fand sich trotz der Dunkelheit erstaunlich gut zurecht.
Schon bei der bloßen erinnerung daran, wie sich ihre Lippen berührten, zierte eine leichte röte Nagisas Gesicht.


~
I kissed a girl and I liked it
The taste of her cherry chapstick
I kissed a girl just to try it
I hope my boyfriend don't mind it
It felt so wrong
It felt so right
Don't mean I'm in love tonight
I kissed a girl and I liked it
I liked it
~


Bald schon kam die Lichtung in Sicht. Die Lichtung, auf der sie IHR  das allererste Mal begegnet war. Die Lichtung, auf die sie an ihrem allerersten Tag durch Zufall gestoßen war.
Jener schicksalshafter Moment, der ihr Leben veränderte.
Sie grinste bei der Erinnerung daran. Damals war sie in Ohnmacht gefallen, bloß weil eine wunderschöne junge Frau ihr so unglaublich nahe war und sich über sie beugte.
Und nun ... soviel war seitdem geschehen. Nun sehnte sie sich in jeder einzelnen Minute nach der Älteren.


~
No, I don't even know your name
It doesn't matter
You're my experimental game
Just human nature
~


Schon von weitem sah sie die silbrigen Haare auf der Monderleuchteten Lichtung. Sie wurde erwartet. Die Etoile stich mit ihrer Hand zart und verträumt am Baum entlang, so wie immer, wenn Nagisa sie heimlich beobachtet hatte. Doch dieses Mal danchte Shizume sicherlich nicht an Koaru, ihre verstorbene Liebe. Sondern an die wirkliche Liebe ihres Lebens.
Vor Ungeduld wurde sie noch schneller.
//Shizume//, war ihr einziger Gedanke.
Nur wenige Meter war sie entfernt, als die Gestalt sich zu ihr umwandte.
Blasse Haut, glänzende Augen und dieses unbeschreibliche, lockige Haar, das ihr Gesicht umramte und sie majestätisch aussehen lies.


~
It's not what good girls do
Not how they should behave
My head gets so confused
Hard to obey
~


"Shizume !", rief sie endlich laut aus und überglücklich fiel Nagisa ihrer Geliebten um den Hals.
Diese drückte die Kleinere an sich und vergrub ihren Kopf in deren Haare.
"Nagisa", murmelte sie sanft. "Meine kleine Nagisa"
Dann küsste sie zärtlich eine Linie von Nagisas Stirn hinab.
Kurz vor ihrem Mund stoppte sie kurz, entfernte sich ein klein wenig von ihrer Freundin und sah ihr in die Augen. "Du siehst wunderschön aus, Nagisa-chan"
Erst dann küsste sie sie wirklich.


~
I kissed a girl and I liked it
The taste of her cherry chapstick
I kissed a girl just to try it
I hope my boyfriend don't mind it
It felt so wrong
It felt so right
Don't mean I'm in love tonight
I kissed a girl and I liked it
I liked it
~


Verführerisch lagen Shizumes Lippen auf die der Rothaarigen. Diese vergaß alles um sie herum. Tauchte ganz in diesen langersehnten Kuss ein. Wärme erfüllte sie, die noch verstärkt wurde, als die Ältere mit der Zunge nach Einlass forderte. Bereitwillig öffnete sie die Lippen und verschmolz mit ihrer Geliebten.
Alles war unwichtig. Alles ausser ihre Gefühle füreinander. Eine Erkenntniss, die sie traf, als die Etoile-sama ihr wie schon sooft ein wohliges Seufzen abverlangte. Dieser Kuss war besser, als ales was die Jüngere bisher erlebt hatte - unbeschreiblich.


~
Us girls, we are so magical
Soft skin, red lips, so kissable
Hard to resist, so touchable
Too good to deny it
Ain't no big deal, it's innocent
~


Nagisa spürte, wie eine Hand langsam unter ihr schwarzes Kleid entlangglitt. Diese Nacht wollte sie es auch. Mit der Person, die ihr wichtiger war als ihr eigenes Leben.
Aber noch nicht.
Bestimmt legte sie ihre Hände auf den Bauch ihrer Liebsten und schob sie ein Stück von sich.
"Etoile-sama ... ähm, ich meine Shizume ... ich hab hier...", schüchtern reichte sie ihr das in Stoff gebundene Bündel. Dem eigentlichem Anlaß ihres heimlichen Treffen. Ihre Hände waren etwas zittrig. Ihre Knie fühlten sich schwach an.
"Alles Gute zum Geburtstag, Shizume."
Mit einem Lächeln auf den Lippen nahm sie Nagisa wieder in die Arme, bevor sie das Geschenk sorgsam auspackte.


~
I kissed a girl and I liked it
The taste of her cherry chapstick
I kissed a girl just to try it
I hope my boyfriend don't mind it
It felt so wrong
It felt so right
Don't mean I'm in love tonight
I kissed a girl and I liked it
I liked it
~


Vor Rührung bekam selbst die gefasste Etoile Tränen in die Augen.
Eine silberne Kette mit einem kleinen Anhänger. Eine kleine Erdbeere in Herzform.

Ihre Lieblingsfrucht. Das Wahrzeichen der Strawberry Dorms. Die Frucht, die sie beide zusammen im Gewächshaus 'aufgezogen' hatten, lange bevor sie sich ihre Liebe gestanden.
Die ersten Tränen rannen über ihre Wangen.
Als sie dann Nagisas geschocktes Gesicht sah, mischte sich ein Strahlen unter die herablaufenden Tränen.
"Ich danke dir, Nagisa. Mein kleiner Engel... ich liebe dich."
Wie schon so oft zierte daraufhin eine leichte Röte die Wange der Rothaarigen.
"I-ich liebe dich auch, Shizume", sagte sie, ohne lange zu zögern.
Sie stellte sich auf die Zehenspitzen und küsste das Geburtstagskind.


~
I kissed a girl and I liked it
I liked it
I kissed a girl and I likes it
I liked it
~


Nach einem letzten intensiven Kuss machte Shizume sich daran, den Reisverschluss des engen, schwarzen Kleides zu öffnen und Nagisa davon zu befreien.
Nur wenige Augenblicke darauf lagen sie vollkommen unbekleidet im Mondschein beieinander auf der Lichtung. Die Luft war mild und an ihrem kleinen Treffpunkt fühlten sie sich schon lange heimisch, doch selbst Regen und Schnee hätten diese besondere Nacht niemals verderben können.




THE END


-.-.-.-.--.-.


Ich hoffe, die OS hat euch gefallen.
Eure Jen
Review schreiben