Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Lovestory Jiley <3

von Linhchen
Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
Lillian "Lilly" Truscott Miley Ray Stewart alias Hannah Montana Robby Ray Stewart Roxy
14.10.2008
03.11.2008
15
6.687
 
Alle Kapitel
20 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
14.10.2008 556
 
Miley wird entlassen....

,,Und wie geht es dir?" , flüsterte Jake leise ins Mileys Ohr, diese ignorierte ihn nur. Würde er denn endlich aufhören ganze Zeit Sorgen um mich zu machen? , dachte Miley genervt. Jemand klopfte an der Tür und die Tür ging auf. Der Arzt betrat das Krankenzimmer und ging auf Miley zu. ,,So meine Liebe, ich glaub' du kannst wieder nachhaus'! Bringt dich der nachhause?" ,,Ja ich bringe sie nachhause!" , antwortete Jake und hielt immer noch feste Mileys Hand. Miley versuchte immer wieder sich von Jakes Hand zu befreien, dass meistens nicht klappte. Diesmal funktionierte es, besser gesagt er ließ selber los um Miley hoch helfen zu können. Der Arzt hilfte auch fleißig mit und Miley stand wieder mit beiden Beinen auf den Boden. Jake und der Arzt halfen ihr nach draußen, der Arzt die linke Seite, Jake die rechte Seite. Klappte doch! Trotz wegen das ganzem fühlte Miley sich furchtbar unwohl. ,,So, ich muss wieder los, gute Besserung wünsche ich Ihnen!" , sagte der Arzt zu Miley und diese bedankte sich herzlich. Jake half Miley ins Auto und knallte die Tür des Autos wieder zu. Danach stieg er selber ein und schnallte sich an und blickte auf die Straße um lenken zu können. Inzwischen der Fahrt beachtete Miley Jake kaum. Miley dachte ebenfalls er tat dies nicht, aber da irrte sie sich, er schaute sie mindestens in einer Minute 20mal an, aber die Braunhaarige bemerkte dies nicht weil sie andauernd wegschaute. ,,Und geht es dir wieder besser?" , kam es plötzlich aus Jakes Mund. Miley antwortete nicht. Sie konnte es nicht mehr ertragen und meinte:,,Ich will nachhause, ich fühl' mich nicht gut." ,,Soll ich dich auch bis ganz nachhause begleiten?" , fragte Jake Miley liebevoll. Diese sagte nur genervt:,,Nein brauchst du nicht, ich komm auch allein zurecht!" ,,Okay...dann muss du mich nicht direkt anschreien!" , murmelte Jake. Nach Jakes Worte blieb Miley immer noch stumm und wie aus dem Blitz traf was in ihr Herz hinein. Dieser Schmerz, warum musste es unbedingt jetzt geschehen? Weil sie ihn liebte und er sie nicht mehr? Oder liebte er sie noch wie früher? Jake hielt mit seinem Auto an und Miley stieg schnell aus und lief fort. Grade wollte Jake die Autotür öffnen und sie begleiten. Er wollte sie nicht verletzten und beschloss nicht nach ihr zusehen! Miley war zuhause angekommen und klingelte erschöpft. Ihr Vater kam mit einem Lächeln und öffnete die Tür, bis er Miley mit Wunden und voller Blut ansah. ,,Spätzchen was ist los? Warum hast du nicht angerufen oder so?" Robby Ray blieb nur einfach sprachlos gegenüber seiner Tochter. Er half ihr mit sich ins Haus und legte sie sanft auf der Couch. Am liebsten wollte Miley garnicht anfangen über das Thema zusprechen. So würde sie anfangen zu weinen und es hätte angefangen zu schmerzen. Unglaublich Angst hatte sie. Unglaublich! Robby Ray kannte seine Tochter und wollte auch nicht drüber sprechen. Das Wichtigste war jetzt das Miley wieder in Ordnung kommen musste. Ja, das war das Wichtigste für ihn.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich würde gerne mehr Reviews bekommen, wenn euch die FF gefällt hinterlässt auch bitte Reviews oder Kritik und den Leuten die das als favourit gemacht hat trifft es auch zu, ich will mich ja nicht beschwerden........na ja immer fleißig weiterlesen :)
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast