Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die Besessene

von Blinki
Kurzbeschreibung
GeschichteLiebesgeschichte / P18 / MaleSlash
Demir Azlan Konny von Brendorp
11.10.2008
08.06.2009
58
56.084
1
Alle Kapitel
161 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
11.10.2008 612
 
@CrazyLove: Vielen Dank für dein FB. Freu mich, dass sie dir gefällt.

Hier der nächste Teil.

***

Teil 13:

Am nächsten Morgen klingelte Konnys Wecker früher als sonst, denn er hatte die Weckzeit ein bisschen anders eingestellt. Genauer gesagt um 20 Minuten. Konny wusste wie schwer das Aufstehen war, wenn er gemeinsam mit Demir übernachtete. Deshalb wollte er lieber auf Nummer sicher gehen und nicht noch mal zu spät zur Arbeit kommen. Bereits dreimal war den beiden 9ern das schon passiert und auf die nächste Standpauke von dem „Alten“, wie sie Anhoff immer so schön nannten, konnte er gut verzichten.

Doch weder er noch Demir hörten den Wecker. Erst als der Ton immer lauter wurde, fingen sie an sich zu bewegen. „Oh nein, ich will noch nicht aufstehen. Es ist doch gerade so gemütlich hier!“, jammerte Demir verschlafen und zog Konny noch näher zu sich heran. „Ich weiß, aber wir müssen aufstehen. Denk an die Arbeit oder willst du schon wieder einen Anschiss von Anhoff bekommen? Ich kann da gut drauf verzichten!“, sagte Konny schon etwas munterer. Er löste sich aus Demirs Umarmung und schaltete den Wecker aus, welcher auf seinem Nachttisch stand.

„Nein, bloß nicht. Die anderen Male haben mir schon gereicht! Aber mit meinem Freund darf ich doch noch ein bisschen kuscheln oder ist das jetzt auch verboten?“, wollte Demir wissen und sah Konny noch mit verschlafenen Augen an. „Aber nicht mehr so lange, höchstens 10 Minuten!“, sagte Konny und kuschelte sich wieder an seinen Freund heran. Seinen Kopf legte er auf Demirs Brust. „Du bist ja heute wieder richtig großzügig, mein Honigkuchenpferd!“, neckte Demir Konny, der daraufhin seinen Kopf wieder anhob und ihm in die Augen sah.

„Hör auf mich so zu nennen, sonst…!“, fing der blonde 9er an, wurde aber von seinem Schatz unterbrochen: „Sonst was, mein Honigkuchenpferd? Willst mich dann auch ans Bett fesseln?“ „Ne, das ist deine Aufgabe. Aber ich wüsste da noch ein anderes Mittel!“, grinste Konny verschwörerisch und erhob sich. Bevor Demir irgendetwas sagen oder machen konnte, hatte sich Konny auch schon auf ihn gestürzt und kitzelte ihn durch.

„Konny … hör … auf!“, lachte Demir und versuchte die Hände seines Freundes zu schnappen. Was auch erst klappte, doch Konny, der mittlerweile auf seinem Bauch saß, konnte sich immer wieder losreißen. „Erst wenn du nicht mehr Honigkuchenpferd zu mir sagst! Verstanden!“, sagte er und kitzelte ihn weiter. „Ja! Aber … jetzt … hör … auf!“, kicherte Demir und ihm kamen schon die ersten Lachtränen. Er fragte sich, warum er nur so kitzelig sein musste?

„Versprichst du es?“, fragte Konny nach und gönnte seinem Freund eine kurze Verschnaufpause. „Ja, ich verspreche es!“, sagte Demir völlig außer Atem und wischte sich die Lachtränen weg. „Das will ich auch hoffen. Falls du dein Versprechen brechen solltest, wirst du aus dem Lachen nicht mehr herauskommen. Ich hoffe, dass das jetzt verständlich rüberkam!“, kam es von Konny und auf Demirs Kopfnicken hin, beendete er die Kitzelattacke. Er blieb aber auf seinem Schatz sitzen.

„Man, das war fies. Du weißt doch wie kitzelig ich bin!“, sagte Demir und sah Konny mit einem Schmollmund an. Der blonde 9er grinste ihn nur an und beugte sich nach unten. „Ja, dass ist mir bewusst, mein Schatz. Deswegen solltest du auch immer daran denken, dass ich dich wieder kitzeln werde, falls du das Versprechen vergessen solltest!“, ermahnte Konny noch mal seinen Freund.

Bevor dieser aber etwas dazu sagen konnte, hatte er schon seine Lippen auf Demirs gelegt. Eigentlich wollte der Deutsch-Türke seinem Freund sagen, dass Rache bekanntlich süß war, doch er ließ es lieber und erwiderte den Kuss. Er konnte sich immer noch für die Kitzelattacke rächen, wenn Konny nicht damit rechnete.

***
Noch Zeit für ein FB?
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast