Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die Besessene

von Blinki
Kurzbeschreibung
GeschichteLiebesgeschichte / P18 / MaleSlash
Demir Azlan Konny von Brendorp
11.10.2008
08.06.2009
58
56.084
1
Alle Kapitel
161 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
11.10.2008 491
 
@CrazyLove, KonnyFan und Achanti: Vielen Dank für euer FB. Habe mich sehr darüber gefreut. Jetzt geht es auch schon weiter und für diesen Teil gibt es eine Wanne voller Eiswürfel *g*

***

Teil 10: (Achtung dieser Teil beinhaltet Sexszenen zwischen zwei Männer. Also nicht lesen, wenn ihr das nicht mögt!)

„Bereit für Runde zwei?“, wollte Demir nach gut zwei Minuten wissen, erhob sich und sah in die wunderschönen blauen Augen seines Freundes. Auf Konnys Kopfnicken hin, strich er kurz über das Glied seines Freundes, welches sofort wieder steif wurde. Er selbst war noch total erregt und wollte sich nun endlich Erlösung verschaffen.

Demir nahm die Flasche Babyöl, die er auf die Matratze gelegt hatte und träufelte etwas Öl auf seine Hand. Konny, der ihm dabei zu sah und sich schon auf das freute, was gleich kommen würde, spreizte seine Beine. Seine Atmung ging immer schneller und er schloss genießerisch die Augen, als er einen Finger an seinem Eingang spürte.

Er keuchte auf, als der Finger in ihn glitt und sich langsam bewegte. Es dauerte nicht lange, bis ihm ein erstickter Schrei aus der Kehle entwich, denn Demir hatte mit seinem Finger seinen sensiblen Punkt getroffen. Dies wiederholte der Deutsch-Türke noch ein paar mal, bevor er den zweiten und kurz danach den dritten Finger in seinen Freund gleiten ließ und sie bewegte.

Der blonde 9er kam aus dem Stöhnen und Keuchen gar nicht mehr heraus und er wünschte sich, dass Demir ihm seinen Knebel abnahm, damit er mehr Luft bekam und seine Lust frei herausschreien konnte. Als ob er Konnys Gedanken lesen konnte, kam Demir mit seinem Gesicht nach oben. Während sich seine Finger immer noch in Konny bewegten, strich er mit seiner anderen Hand über Konnys Wange und löste danach den Knebel.

Konny sah seinen Freund dankbar an und wollte etwas sagen, als Demir ihm einen Finger auf seine Lippen legte und mit dem Kopf schüttelte. Der blonde 9er schwieg lieber, denn er wollte nicht, dass er wieder geknebelt wurde. Demir nahm seinen Finger weg und legte seine Lippen auf Konnys. Bevor dieser den Kuss aber erwidern konnte, waren die Lippen auch schon wieder verschwunden.

Demir hielt es jetzt nicht mehr länger aus und seine Finger glitten aus Konny heraus. Er nahm sich etwas von dem Babyöl, schmierte es auf sein Glied und auf Konnys Eingang. Er hob die Beine seines Freundes ein wenig an, damit er problemlos in ihn eindringen konnte. Demir positionierte sich vor ihm und drang Stück für Stück in seinen Freund ein. Dabei beobachtete er das Minenspiel von ihm, denn er wollte seinem Schatz nicht weh tun.

Als er vollständig in ihn eingedrungen war, stöhnten beide 9er laut auf. Es war immer wieder ein unbeschreiblich schönes Gefühl mit dem Anderen so verbunden zu sein. Demir verharrte einen Moment, damit sich Konny an ihn gewöhnen konnte. Doch dieser war schon ganz ungeduldig und forderte seinen Freund stöhnend auf: „Beweg dich endlich!“

***
Und was sagt ihr dazu?
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast