Warum...

GeschichteDrama / P6
Nyu/Lucy
18.06.2008
18.06.2008
1
464
 
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Hab mahl probirt etwas über Elfen Lied zu scheiben.
Es ist zwar nicht alles wahr aber hoffentlich pasts.
………………………………………………………………………….

Stille.
Es war nur das leise rauschen des Meeres wahrzunemen.Draußen am Steg saß eine Person.Langsam wippte sie vor und zurück. Vor und zurück.
Dabei summte sie ein Lied. Ein Lied was sie schon lange kannte aber vergessen hatte. Es war ihr endlich wider eingefallen. Das
Lied….und auch die Erinnerungen….ihre Liebe. Das Mädchen schlug ihre leuchtenden rosa
Augen auf und betrachtete die untergehende Sonne. Sobald dieser Tag zu ende sei sei auch ihr
Leben forbei. Es war eine eindeutige entscheidung immerhin liebte er sie nicht!
Sondern Yuka…
Das rothaarige Mädchen erhob sich und ging zurück zum Strand.
Mit gesenktem Blick ging sie weiter.
~Boof~
„Hey! Pas doch auf wo du hin gehst!“ ein ziemlich dicker mann stand for ihm und starte sie entzetzt an.“Das….das giebts doch nicht!....Du….du bist ein“   „Diklonius?“und wut
machte sich in ihr breit.
Warum behandeln mich alle so?
Nur weil ich ein Diklonius bin?    
Mit wutentfachten Augen starrte sie den Mann an und im nächsten moment spritzte blut.
Warum mag mich keiner?
Nur weil ich ein Diklonius bin?
Unter den restlichen Leuten die noch am Strand waren machte sich panik breit.
Doch das Mädchen ging normal weiter.Als wäre nie was geschän.
Sie hielt auf eine Klippe zu.Durfte keine Zeit ferlieren.
Warum töte ich Menschen?
Nur weil ich ein Diklonius bin?
Die Wellen rauschten laut und zerbrachen als sie an den Spitzen Steinen unter der Klippe
aufpralten. Es war noch der letzte Sonnenstrahl zu sehn der auch gleich verschwinden würde.
Man hörte das gekwitsche der Polizei Autos und das geschreie der Polizisten.
Warum giebt es mich überhaupt?
Warum gibt es Diklonius?
Einen schritt weiter nach forn und sie würde von den Klippen stürzen.
Warum liebt er mich nicht?
Eine große Träne rante über ihre Wange.
„ Warum?“
Schweigend schloss sie ihre Augen und atmete noch einmahl tief durch.
Im hintergrung hörte man die polozisten rufen :,,bleib stehn!“ Oder,,nicht springen! Es wird alles gut!“ Was wusten die schon! Nichts würde wider gut werden. Nichts.
Warum?
„Lucy! Nicht! Ich lieb dich doch!“
Das war nicht möglich.Kotha war wirklich gekommen um sie aufzuhalten.
Und nach 9 Jahren hatte er sie endlich wieder bei ihrem richtigen namen genant.
Aber zuspät…
„Kotha!“
~ Fersprich mir. Wen ich mahl ganz fiele Leute töten werde dan bring mich du um.
Ich meins ernst!~
„ Du brauchst mich nicht mehr umzubringen.“ Ein sampftes Lächeln huschte über ihre Lippen. „ Ich hab dich immer geliebt!“ mit diesen worten ließ sie sich rückwerts ins Meer stürzen und im gleichn Augenblick verschwand auch der Letzte Sonnenstrahl am Horizont.
………………………………………………………………………………………..

Also ich finde für 3 uhr in der früh hab ich nicht so schlecht geschrieben.
Oder?
Review schreiben
 
 
'