Wenn Liebe alles verändert

GeschichteRomanze / P12
Alexandra Rietz Branco Vukovic Michael Naseband
09.06.2008
15.12.2008
76
27.875
 
Alle Kapitel
80 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
09.06.2008 369
 
Was passiert wenn ein Traum plötzlich wahr wird, werden die Träume anderer zerbrechen oder in Erfüllung gehen?
Gerrit hatte einen Alptraum, was wäre gewesen wenn dieser echt war. Michael wäre tot und Alex höchstwahrscheinlich auch. Doch es war alles nur ein Traum. Oder doch nicht? Was ist wenn dieser Traum auf einmal wahr wird, nur anders wie es sich der Kommissar hätte Träumen lassen.

Gerrit hatte seinen Kollegen von dem verrückten Traum erzählt, nur eine Kleinigkeit ließ er nebenbei und das sollte auch so bleiben.
An diesem Abend wollte er so schnell wie möglich nur noch eins- ins Bett. Er wollte nicht mehr über den Traum nachdenken und sich schon gar nichts anmerken lassen.

Nun hatte er seinen Kollegen erzählt was passiert war und auf das wenige was sie wussten wollte er es beruhen lassen. Da saß er nun, auf dem Sofa und wartete auf Alex. Sie wollte noch zusammen mit dem Staatsanwalt vorbeikommen, da dieser sich noch persönlich bei Gerrit bedanken wollte.
Robert der auf Michaels Schreibtisch saß musste immer wieder schmunzeln, da sein Kollege immer wieder einnickte.

Zwar wachte er immer von selber auf, doch lange würde er sich nicht mehr wach halten können. Mit einem Mal stand Robert auf. „Komm schon Gerrit geh doch einfach nach Hause ich sag den anderen bescheid!“ meinte er. Gerrit setzte sich aufrecht hin und schüttelte den Kopf. „Nein Robert ich kann doch den Staatsanwalt nicht hängen lassen, er kommt nur wegen mir hier her!“ kam es gähnend von ihm. „Na und! Ich sehe dir doch an das du Hundemüde bist und lange wirst du so oder so nicht mehr wach bleiben können!“ erklärte Robert und musste schmunzeln.

Gerrit grinste nur unverschämt zurück. „Danke das du deinen Spaß hast merk ich!“ „Nein hab ich nicht, ich meine nur das du nach hause ins Bett gehörst und hier nichts mehr zu suchen hast!“ kam es als Antwort von Robert. Gerrit nickte jedoch nur und schaute auf einmal erschrocken auf, da Michael mit Alex und dem Staatsanwalt hereinkam. „Na Kollege bist du immer noch da!“ kam es gleich von Michael und musste schmunzeln. „Ich habe ihn gebeten hier zu bleiben!“ erklärte der Staatsanwalt.

Nun verstand Michael und nahm an seinem Stuhl platz.
Review schreiben