But I like beeing..

GeschichteMystery / P12 Slash
Azazeal Cassandra "Cassie" Hughes Thelma Bates
17.05.2008
27.05.2008
4
4253
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
But I like beeing..

Author:
xCameronx

Fandom:
Hex

Age:
P12- Slash

Shipper:
Thelma/Cassie Thelma/Peggy

Summary:
Cassie ist Schwanger und möchte ihr Kind abtreiben, dass bedeutet jedoch das auch Thelma auf ewig verschwinden wird, was diese jedoch nicht ahnen kann. Findet Thelma einen Weg bei Cassie zu bleiben? Feedback immer erwünscht.

Authors Note:
Ich musste diese FF einfach nach der letzten Folge der 1. Staffel schreiben, da ich es einfach  für eine der emotionalsten Folgen dieser wunderbaren Serie halte. Feedback ist immer erwünscht, auch wenn ihr die Serie nicht kennt ;)


...........................................................................................................

Kapitel 1: Die Wahrheit schmerzt

“Ich bin schwanger..” flüsterte Cassie, als sie das Ergebnis des Schwangerschaftstests in ihren Händen hielt. „Weißt du wer der Vater dieses Satanbratens ist?“ erwiderte Thelma, obwohl sie die Antwort bereits kannte. Es blieb nur eine Möglichkeit, um die Geschichte zu vervollständigen und Azazeals Wünsche zu erfüllen. „Vielleicht..“ antwortete die Blondhaarige und vergrub ihr Gesicht in ihren Händen. Thelma wand ihren Blick ab und versuchte sich zu konzentrieren. Ihr Leben war aus den Fugen geraten, an dem Tag, an dem sie von einem Nephelim getötet wurde und bemerkte, dass sie zu einem Geist geworden war. Es blieb ihr jedoch verwehrt zu Lebenden Kontakt zu haben, Gehschweigeden den einzigsten Menschen, den sie liebte und der sie dazu auch noch sehen konnte. Doch, dass was jetzt zu kommen schien, war mehr als sie je erwartet hatte. „Azazeal..“ stieß Thelma aus und handelte sich einen ernsten Blick ein. “Wahrscheinlich..”


“Ich habe etwas herausgefunden, dass wirklich sehr interresant sein könnte.“ Sagte die ältere Frau, deren Hand ihre berührte. Thelma hatte es das erste mal nicht glauben können, bis sie erfuhr, dass auch Peggy in diesem Schloss gestorben war. Ein Geist, wie sie einer war. „Ich habe etwas über Azazeal und die Ägypter herausgefunden, und das wirft ein ganz anderes Licht auf die ganze Geschichte.“ Erklärte sie und beugte sich über ihre Bücher.
„Schau dir diese Hieroglyphen an.. Es handelt sich hierbei um ein Gebet, dass vor ägyptischen, hässlichen und deswegen höchstwahrscheinlich männlichen Dämonen schützen soll. Auch wird das Kind von Herath erwähnt, dass jedoch nie geboren wurde, den dessen Geburt hätte die 200 Dämonen befreit.“  Erklärte sie und sah auf als Thelma entsetzt aufatmete. „Weißt du irgendetwas über die Nephelim?“ fragte die dunkelhaarige und rutschte angespannt auf ihrem Stuhl herum. „Es sind Gefallene Engel.“ „Und du denkst nicht, dass sie das selbe vorhaben, oder?“ „Na ja, ich denke, dass es eine Verbindung zwischen Herath und den Nephelims geben könnte.“ Sie konnte längst nicht mehr sitzen bleiben, den die Gedanken, die sie nun verfolgten strömten durch ihren ganzen Körper. Die Antwort war klar, und doch hoffte sie, dass es unmöglich war.
„Also wenn Cassie ihr Kind bekommt?“ „Heißt es, dass die Dämonen zwar gefangen bleiben, aber auch, dass die natürliche Ordnung hergestellt wird..“ antwortete sie trocken, während Thelma begann ihren Verstand zu verlieren. „Was würde mit uns passieren?“ fragte sie und nahm etwas abseits auf der Couch platz. Es fühlte sich an als würde man den Boden unter ihren Füßen wegreisen. „Die Lebenden könnten uns nicht mehr sehen..“ „und wir könnten nicht mehr mit ihnen sprechen..“ vollendete sie den Satz. Sie konnte nicht begreifen was geschah und was geschehen würde. „Du kannst nie wieder mit Cassie sprechen..“ Kaum hatte Peggy dies ausgesprochen, waren die Tränen unaufhaltbar für die dunkelhaarige Schöne. Ihr schluchzen erfüllte den Raum, und Peggy stand unweigerlich auf um an ihre Seite zu treten. Sie legte ihre Hände auf Thelmas Schulter und versuchte sie mit Worten und Taten zu beruhigen, doch nichts war möglich. „Das ist nichts schlechtes, Süße. Es ist abartig. Wir sind Geister und keine Engel, wir sind nicht dafür gemacht..“ „Aber ich will es sein..“ stieß sie aus, und es war immer noch hart die Kontrolle über ihren Körper und ihre Gefühle zu behalten.
„Wegen Cassie?“ Thelma deutete kaum merklich mit ihrem Kopf an, dass der Geist Recht bewies.
„Du liebst sie, nicht wahr?“
Stumme Tränen kullerten ihre Wange hinunter und sie gab ihr keine Antwort, denn es war offensichtlich.
Cassie war der einzigste Grund warum sie gelebt hatte, der einzigste Grund warum sie gestorben war und der einzigste Grund weshalb sie auf der Erde weiter verweilen wollte.
Sie brauchte Cassie, und Cassie brauchte auch sie.
Review schreiben