The Very Secret Diaries -- Patriot Style

von Nithiel
GeschichteParodie / P12 Slash
07.03.2008
26.03.2008
2
5180
 
Alle Kapitel
10 Reviews
Dieses Kapitel
8 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Hallo! Dies ist die deutsche Übersetzung von „The Very Secret Diaries – Patriot Style“. Das Original hat LazyChestnut auf Fanfiction.net veröffentlicht und mir freundlicherweise die Erlaubnis gegeben, es ins Deutsche zu übersetzen.
Um es etwas übersichtlicher zu machen, werde ich alles, was zusätzlich von mir geschrieben wird – wie das hier gerade – und nicht zur Übersetzung selber gehört, kursiv schreiben. Das Normal geschriebene ist von LazyChestnut, also die Übersetzung davon. Meine Kommentare sind zusätzlich mit T/N = Translator´s Note gekennzeichnet.

A/N: Nachdem ich einen Abend damit verbracht habe, Parodien und verschiedene Versionen von „The Very Secret Diaries“ zu lesen, habe ich beschlossen meine eigene Version von VSD zu schreiben. Dies ist „The Very Secret Diaries – Patriot Style“! Hauptsächlich vollkommene Albernheit meinerseits. Ich habe auch vor, die meisten anderen Charaktere zu machen, wie Cornwallis, O´Hara, Jean, vielleicht Gabriel und ein paar andere.

Also bitte, bitte, BITTE lest das hier und reviewt! Ich bin sehr erpicht auf Feedback! Es ist unnötig, mir zu sagen, dass das hier sinnlos ist. Weil ich das schon weiß. Das hier ist extrem sinnlos. Aber es hat mir Spaß gemacht, es zu schreiben.

Und bitte beachtet, dass ich Tavington über alles liebe; er ist der sexieste Mann auf dem Gesicht des Planeten, keine Frage ;) Das hier ist einfach nur aus Spaß.

Disclaimer: Nichts, was ihr hier seht, gehört mir. Es ist alles der Besitz von Robert Rodat und Roland Emmerich. Die Anregung zu „The Very Secret Diaries“ habe ich von Cassandra Claire. Klar soweit?

Disclaimer 2: Gut, mir gehört hier – wie bereits erwähnt – sogar noch weniger, denn ich habe das Ganze ja nur übersetzt.

So, noch eine Erklärung: Mit „Ban“ ist Banastre Tarleton gemeint, der als Vorbild für die Figur des Tavington genommen wurde. Was Tavington angeht, muss ich LazyChestnut einfach nur zustimmen.

Und noch eine Erklärung: Ein Marketender ist jemand, der die Truppen begleitet, sie verpflegt und medizinisch versorgt. Frauen haben diesen Beruf häufig mit Prostitution kombiniert.

Nun aber zum eigentlichen Kapitel! LazyChestnut und ich wünschen euch viel Spaß!


The Very Secret Diaries – Patriot Style
William Tavington


1

O´Hara hat mich heute am Hintern begrapscht. Fühle mich geschmeichelt, aber auch angeekelt.
Muss gehen und billige Marketenderinnen finden um aufgestaute männliche Gefühle zu befreien.

2

Großer Erfolg. Habe zwei Marketenderinnen gefunden, die extrem billig waren. Männliche Gefühle haben sich intensiviert und wurden nicht länger aufgestaut. Gehe, um vor O´Hara anzugeben. Das heißt, wenn die aufgedunsene Fleischpastete Cornwallis nicht da ist. Bezweifle es sehr.

3

Cornwallis hat den Spaß verdorben. Habe jedoch eine großartige Entdeckung gemacht: O´Hara wechselt in einen drolligen Rotton, wenn das Thema Prostituierte aufkommt. Muss flitterhafte Frauen ins Fort bringen, um ihn umzubringen.
Später mehr dazu.

4

Yeah, Ein Kampf! Ging hin, um mit Männlichkeit beim sexy Reiten anzugeben. Könnte schwören, dass etliche Marketenderinnen in Verzückung gerieten.
Notiz an mich selbst: Reiten wird bei den Tussis punkten.

5

Blieb die ganze Nacht wach und kämpfte. Wird ungeheuerliche Auswirkungen auf mein Aussehen haben. Muss Schönheitsschlaf machen um die Aufmerksamkeit von mehr Puppen zu erregen.
Später mehr dazu.

6

Großer Erfolg: Aussehen ist immer noch so sexy wie eh und je, wenn nicht sogar noch mehr. Ritt auf dem Pferd herum, nur um anzugeben. Ich glaube, Bordon wurde eventuell angetörnt. Muss seine sexuelle Orientierung später hinterfragen.

Bin heute zu einer rebellenverseuchten Farm gegangen. Mann mit einer Brut von Kindern hat mich angefleht, seinen blonden Sohn nicht zu töten. Blonder Sohn war unbestreitbar attraktiv. Habe so getan, als würde es mich nicht kümmern, ihn gefangen zu nehmen. Erschoss den kleinen Bruder von dem Blonden, als er versuchte meine überlegene Männlichkeit zu behindern. Bin sehr zufrieden mit meinem charismatischen Verhalten.

Muss gehen und vor ein paar Tussis angeben und punkten.

7

Wurde von Cornwallis für brutales Verhalten auf dem Schlachtfeld ausgeschimpft. Habe gesehen wie er Hunde verhätschelt hat. Bin leicht angewidert von diesem Ausdruck der Zärtlichkeit.

Habe einen Fleck Blut auf meiner Wange gefunden. Weinte bei der Entdeckung und wusch ihn mit nach Rosen duftender Seife ab. Gesicht riecht nun nach Rosen. Muss den Duft tragen, wenn ich Cornwallis entgegentrete. Kein Zweifel, dass der rosige Duft ihn für mich gewinnen wird.

8

Cornwallis wurde nicht für mich gewonnen, obwohl ich ihn verdächtige, versteckte Gefühle zu haben. Bin mir der Verbundenheit von O´Hara nun vollkommen sicher.

Habe gesehen, dass Cornwallis Land in Ohio bekommen hat.

Notiz an mich selbst: Land in Ohio erobern.

Zweite Notiz an mich selbst: O´Hara erwürgen und seine gepuderte Perücke verbrennen.

9

Wurde von Miliz-Attacken geplagt. Werde nun zur falschen Zeit zur Pflicht gerufen, nachdem die Miliz angegriffen hat.

Cornwallis ist verärgert, weil wir nicht weiter nach Norden marschieren können. Bin nicht verärgert. Mag es hier. Faszinierende Käfer leuchten im Dunkeln und dienen als exzellente Nachtlichter. Der einzige Nachteil ist, dass sie jeden Morgen sterben.

Notiz an mich selbst: Mehr Leuchtkäfer fangen.

10

Bin sehr beunruhigt. Ging heute an Wilkins´ Zelt vorbei. Hörte ihn Bordons Namen stöhnen. Muss von nun an Wilkins´ Zelt meiden. Bordons auch.

Allerdings ergeht es meinem Aussehen sehr gut und die Tussen sind bereit, neue Dinge im Bett auszuprobieren. Bin sehr stolz auf mich selbst.

Muss gehen und einen Gratulationsbums haben.

11

Bin sehr deprimiert. Spezialhaarbürste ist weg.

Es regnet.

Bordon und Wilkins stören das gesamte Lager.

Muss gehen und Ban finden, um deprimierte Stimmung auszulassen.

12

Ban war der Schuldige hinter dem Verschwinden der Spezialhaarbürste. Habe ihm einen strengen Vortrag gehalten. Vergaß ihn, als er eine Party geschmissen hat. War von leicht bekleideten Tussen und jeder Menge Alkohol umgeben. Werde morgen einen lähmenden Kater haben.

Muss gehen und diese Fuchtel stoppen, die ein Auge auf meine Haarbürste geworfen hat.

13

Hatte Recht mit dem Kater. Werde nun den ganzen Tag schlafen.

Haarbürste ist sorgsam unter Feldbett versteckt. Ich hoffe Ban/die andere Person wird sie nicht finden. Sie ist eine sehr neiderregende Haarbürste.

Notiz an mich selbst: Mehr Leuchtkäfer fangen.

14

Habe heute verschiedene Gesichtsausdrücke im Spiegel geübt. Bin sehr zufrieden mit der Entwicklung. Kann fünfzehn unterschiedliche Ausdrücke, abgezielt auf allerlei Leute.

Muss nun gehen und neue Ausdrücke an ahnungslosen… äh… Leuten testen.

Oh! Kann nun auch „verwirrten“ Ausdruck! Sehr triumphaler Tag.

15

Werde Beobachtungen hier aufzeichnen.

O´Hara wimmerte mädchenhaft bei einem auf ihn gerichteten „bedrohlichen Blick“. Muss das im Gedächtnis behalten.

Cornwallis glaubte dem „ekelerregenden Unterwürfigkeits“-Blick. Muss mir auch das merken, als nützlich aber unangenehm.

Bordon schien vom „überlegenen“ Blick in Verzückung zu geraten. Notiz an mich selbst: Nur in der Nähe von Heteros benutzen.

Wilkins schrie beim „bedrohlichen Blick“ kombiniert mit „höchster Arroganz“. Muss mir das merken, um Furcht unter idiotischen Untergeben zu verbreiten. Genieße den Verlauf des Tages.

Ban wurde vom „unverschämt betrunken“-Blick ermutigt und betrank sich. Schlich hinaus, als er einer Kerze ein Ständchen hielt.

Muss seine seelische Stabilität anzweifeln. Oder seine Fähigkeit alkoholische Getränke zu vertragen. Eins von beiden.

Der größte Erfolg war, als die Tussis von dem „unglaublich sexy und ich weiß es“-Blick angeködert wurden. Hatte niemals zuvor solche großartigen Siege im Bett. Das Feldbett ist nun unter der Belastung und der außerordentlichen Leistung zerbrochen. Unterleib fühlt sich erschöpft an. Musste den Schweiß wegwischen; möglicherweise will sich eine von den kleinen Huren ein Bad einlassen und wird dabei verführt. Es bestehen umfangreiche Möglichkeiten.

16

Juhu, ein Ball! Ich kann betrunken sein, ohne bestraft zu werden. Bin sehr erfreut. Nicht einmal ein Miliz-Angriff kann meine Hochstimmung dämpfen.

Muss gehen und Kleidung für den Ball raussuchen.

17

Ball war ein Flop. Musste Cornwallis beim Anziehen zusehen. Der Mann trägt Rüschen. Bin zufrieden mit der Entdeckung, aber auch irgendwie angewidert. Habe vor einer betrunkenen Schnecke angegeben, die mich umgehend hinter einen Busch gezogen und beinahe vergewaltigt hat. War so erschrocken, dass ich nicht die Kontrolle übernehmen konnte. Der Sex war nicht so toll.

Versorgungsschiff flog in die Luft. Muss nun Cornwallis´ Zorn ertragen. Wurde nach der Explosion unglaublich besoffen und wachte mit fremder Frau mit Perücke auf. Kann mich an keine Frau mit Perücke erinnern. Muss wohl betrunkener gewesen sein als ich für möglich gehalten hatte. Warf die schluchzende Frau mit Perücke aus dem Zelt. Verbrachte zehn Minuten damit, Puder von verschiedenen Körperregionen abzuwaschen.

Notiz an mich selbst: Niemals eine Frau mit Puder und/oder Perücke anmachen.

18

Haha, habe heute einen Überraschungsangriff auf die Miliz gemacht! Habe achtzehn von den kleinen Kerlen gefangen genommen. Sah sehr sexy aus, als ich einen Hügel herunterritt. Zu doof, dass keine Tussen in Sicht waren um die beeindruckenden Reitfähigkeiten zu beobachten.

Notiz an mich selbst: Cornwallis fragen, ob Frauen der Armee beitreten können, um sich reiterliches Können anzusehen.

Habe den „Geist“ verloren. War für einen Moment deprimiert über seine Nichtanwesenheit, freute mich dann aber über die Gefangennahme von achtzehn seiner Männer. Tanzte Siegestanz vor dem Holzkäfig. Die Gefangenen waren nicht beeindruckt. Wurde von verschiedenen Soldaten bejubelt und angemacht.

Notiz an mich selbst: Siegestanz nicht vor anderen Männern vorführen, deren sexuelle Orientierung bezweifelbar ist.

19

Bin sehr deprimiert. Habe den Geist getroffen. Stehe normalerweise nicht auf die Jungs, aber er war ein verdammt gut aussehender Bursche. Habe ihn von der Farm mit dem attraktiven Blonden und dem dummen kleinen Jungen wiedererkannt. Habe ihn gemein verspottet. Mir wurde angedroht, getötet zu werden. Bin leicht beunruhigt, werde aber Überlegenheit beweisen, indem ich den Geist töte.

Entdeckte, dass der Geist die achtzehn Gefangenen im Tausch gegen Vogelscheuchen mitgenommen hat.

Werde mich nun den singenden Jungs um an das Feuer herum anschließen.

20

Sich den singenden Jungs um das Feuer herum anzuschließen, war eine schlechte Idee. Alle verfielen plötzlich in ein „Kum-ba-ya“. Wurde gefragt, Mundharmonika zu spielen. Lehnte das Angebot ab und ging, um mich männlichen Männern anzuschließen, die über männliche Dinge protzten. Gewann Männlichkeitswettbewerb. Bin sehr zufrieden.

Wurde zu Cornwallis geordert. Verabscheue den Mann intensiv.

Notiz an mich selbst: Mehr Leuchtkäfer fangen. Sie tragen so viel zur Deko bei.

21

Wurde (unüberraschend) von Cornwallis angeschrieen. Habe mich sehr ruhig verhalten. Fragte nach Martini, gerührt, nicht geschüttelt. Wurde abgewiesen. Habe Deal mit General Fleischpastete gemacht. Habe nun Erlaubnis, zu tun, was immer ich will, solange ich den Geist fange. Bekomme zusätzlich Land in Ohio. Bin sehr, sehr zufrieden mit dem Erfolg. Habe Cornwallis vor Zufriedenheit fast umarmt. Hielt mich aber zurück.

Muss den großen Deppen finden, der etwas über den Geist weiß. Hoffe, er ist nicht mit Bordon zusammen.

22

Wilkins hat geschlafen. Behauptete, er wüsste die Stiefelgröße vom Geist. Muss mir das merken. Der Geist ist Benjamin Martin.

Gehe nun, um die Familie vom Geist zu finden und sie damit zu quälen, Bananen und Pixiesticks (T/N: so etwas wie Zuckerstangen) zu benutzen.

23

Es war niemand zu Hause. War enttäuscht. Könnte schwören, jemand war unter dem Tisch. Erschoss plumpen Sklaven. Habe Männer mit Angeberei beeindruckt. Fasste beinahe den Geist. Verfolgte ihn, bis die Männer behaupteten, ihre Hinterteile würden wehtun. Mein Hintern tat ebenfalls weh. Muss mich eine Weile von üblichen Nachtaktivitäten zurückhalten.

Notiz an mich selbst: Mehr Leuchtkäfer fangen.

24

O´Hara hat mich heute wieder am Hintern begrapscht. Schlug ihn und nannte ihn einen Schwulen. Ich war insgeheim erfreut über das Kompliment, wünschte aber, es käme von einer Frau.

Wurde auch von dem betrunkenen Wilkins angemacht. Versteckte mich im Zelt.

Notiz an mich selbst: Mehr Leuchtkäfer fangen.

25

Bans Haustier, das Opossum Mr. Bigglesworth, schien tot zu sein. Wurde vom heulenden Ban angefleht, Mr. Bigglesworth zu begraben. Schrie mädchenhaft auf, als Mr. Bigglesworth aus der Bestattungsschachtel heraussprang. Habe Ban dafür ausgeschimpft, dass er dachte, das Opossum sei tot. Er war zu beschäftigt, Mr. Bigglesworth zu knuddeln, um es zu merken.

Schmolle nun in meinem Zelt.

Notiz an mich selbst: Mehr Leuchtkäfer fangen.

26

War heute besonders grausam und machohaft. Sperrte komplette Stadt in Kirche ein und grillte sie. Wilkins schrie und war abgetörnt. Er wird mich nie wieder anmachen. Bin sehr erfreut. Bordon lieferte Grillsauce. Wahrscheinlich das leckerste Grillfest meiner Karriere. Muss das notieren.

Notiz an mich selbst: Mögliche kannibalische Eigenschaften vor Freunden und Vorgesetzten verstecken.

27

War heute extrem sexy. Offene Jacke, weggeschmissene Krawatte und loses Hemd. Machte Haare auf und rasierte mich auf einem Stein in einem Bach. Bewunderte makelloses Abbild im Spiegel. Hatte einen Moment lang das Bedürfnis, mich selbst zu essen, obwohl das auch eine Nachwirkung des Grillfestes sein könnte.

Wurde von der Miliz angegriffen. War sehr wütend, dass diese Idioten meinen Sexappeal für eine doofe Rache ruiniert haben. Nehme an, dass sie das mit dem Grillfest herausgefunden haben, bei dem es um ihre Familien ging. Ups.

Notiz an mich selbst: So tun, als ob alle zukünftigen Grillfestopfer von Aliens entführt wurden.

Bordon wurde getötet. Bin sehr, sehr traurig. Genauso Wilkins, der seinen Liebhaber verloren hat. Muss Trostpflaster-Sex vermeiden.

Wurde angeschossen, aber nicht ernsthaft verletzt. Werde mich mit ein bisschen Tylenol oder Morphin erholen. Habe den attraktiven Blonden von der Farm getötet. War einen Moment lang tieftraurig über seine Tod. Erholte mich, als ich in Slow-Motion wegrannte und sehr sexy aussah.

Zweite Notiz an mich selbst: In Slow-Motion rennen, um Sexappeal zu beweisen.

28

Cornwallis drohte, ganz Ohio selbst zu nehmen. Loses Hemd und Haar, fehlende Jacke und Krawatte beeinflussten ihn nicht. Auch die Schusswunde nicht. Habe versprochen Befehle zu befolgen. Hatte die Finger hinter dem Rücken gekreuzt.

Muss die Wunde bei den verzückten Marketenderinnen herumzeigen und sie fragen, ein Heilungsküsschen zu geben. Werde nicht zurückgewiesen werden.

29

Habe den Geist auf dem Schlachtfeld gesehen. Fühlte Verlangen, ihn zu töten. Habe Helm im Kampf verloren, aber es kümmert mich nicht; es beweist hervorragend meinen Sexappeal. Sah wie der Geist in Slow-Motion herumrannte, eine Flagge schwang und „Freiheit!“ schrie. War von dem Patriotismus beinahe zu Tränen gerührt. Erholte mich beim Angriff auf ihn. Pferd wurde mit der Flagge erstochen. Flog einige Meter weit und hatte den Drang mit den Armen zu schlagen, wie mit Flügeln.

Verwickelte den Geist in einen Kampf. Sah wie Hannibal Lecter aus, als ich mein Können zeigte. Vielleicht verwandele ich mich in Anthony Hopkins mit kannibalischen Eigenschaften und einem gruseligen Grinsen.

Wurde zweimal vom Geist angestochen. Sterbe jetzt.

Notiz an mich selbst: Da ich dabei bin, die Hölle zu erreichen: Satan fragen, wer den Krieg gewonnen hat.


A/N: Nun, ich muss sagen, ich habe niemals zuvor annähernd etwas wie das hier geschrieben. Man könnte denken, ich wäre auf irgendetwas Ernstem, wenn man das hier liest. Ich selber muss abwechselnd über mich selbst staunen und in Gekicher ausbrechen, weil ich mich so Crack-süchtig benehme.

Randbemerkung: Eine sehr gute Inspiration für VSD kommt vom Filme in Slow-Motion Gucken.

Also reviewt bitte und besucht meine Umfrage, welchen Charakter ich als nächstes machen soll!

Grüße,

LazyChestnut

Ihr könnt mir in einem Review einfach mitteilen, welchen Charakter ihr als Nächstes lesen möchtet und ich übermittle das dann an LazyChestnut. Sie hat schon zwei weitere Kapitel geschrieben, die ich demnächst dann übersetzen und on stellen werde.

Grüße,
Nithiel
Review schreiben